Milben in Bettwäsche

Hausstaubmilben in Bettwäsche

Aber wie oft sollte die Bettwäsche tatsächlich gewechselt werden? Bei niedrigeren Temperaturen werden Keime (einschließlich Milben) nicht abgetötet. Du kannst diesen Bezug direkt über dein Kissen legen. Dann kommt die Bettwäsche darüber. Sie erfahren, wie oft Sie Ihre Laken wechseln sollten.

Hausstaubmilben in Bettwäsche und Matratzen: Was Sie gegen sie tun können

Bettwäsche: Wie oft muss ich die Bettwäsche auswechseln? Bettwäsche: Wie oft muss ich die Bettwäsche auswechseln? Zur Vermeidung von Milben in Bettwäsche und Matratzen müssen Sie diese gründlich säubern. Es gibt auch ein paar andere Tips, die Ihnen helfen, in Ihrem Zimmer ungehindert zu imitieren. Dieses Problem ist schwer, wenn eine Milbe im Schlafraum buchstäblich Atemluft mitnimmt.

Der Milbenkot ist dafür zuständig. Auch die Milben selbst sind unbedenklich. Die Waschtemperatur ist entscheidend für die wirksame Entfernung von Milben: Bei 60°C überstehen die Milben den Waschzyklus nicht. Wäsche und Bettwäsche bei mindestens 60°C auswechseln. Decken und Matratzenschoner sollten ebenfalls zwischen einem und vier Mal im Jahr bei mindestens 60°C gewaschen werden.

Wenn Bettlaken und Matratzenschoner nur unter 60°C gespült werden müssen, kann eine fachgerechte Textilreinigung hilfreich sein. Für den Heimgebrauch gibt es auch alternative Mitizide ("Akarizide"). Nachteilig ist jedoch, dass der Milbenkot noch da ist. Abdichtung von Schlafzimmern gegen Milben - was ist zu beachten? Wer ein frisches Doppelbett und eine neue Bettwäsche kauft, kann hier am besten Milben ausweichen.

Die Auswahl von Bett, Bettmatratze und Kissen-/Deckenfüllung spielt eine wichtige Funktion. Es gibt auch Schutzhüllen (Hüllen), die über Matratzen, Bettdecken und Kopfkissen gestülpt werden und die Milben umschließen. Damit kann die Liegefläche auch gut nach vorne gelüftet werden. Du wirst hier kaum Milben rausbekommen. Außerdem sollte die Liegefläche gut belüftet sein.

Die meisten Bezuge sind bis 95°C auswaschbar. Polster und Bettdecken mit Kunststofffüllung, bei mindestens 60°C auswaschbar. Oft sind sie so dicht gewebt, dass keine Daune herauskommen kann und deshalb nur wenige Milben hineinkommen. Bei 60°C auswaschbar. Schutzabdeckungen (Umhüllungen) sollten atmungsaktiv und bei mindestens 60°C abwaschbar sein.

Es ist am besten, sich alle zwei Monaten zu reinigen. Zusätzlich zur Bettwäsche gibt es noch andere Möglichkeiten, auf die Sie achten können, um die Verbreitung von Milben von vornherein zu reduzieren. Eine Bettwäsche macht einen guten Eindruck, aber die Milben können sich so gut ausbilden. Damit sich die Milben nicht so sehr ausbreiten.

Lüften Sie das Zimmer regelmässig für mehrere Zeiträume. Staubansammlung verhindern und Teppichböden, Gardinen und andere Staubabscheider entsorgen.

Mehr zum Thema