Matratzentest Emma

Der Matratzen-Test Emma

Perfekte Matratze für Rückenprobleme; perfekt für ältere Menschen; warmes Schlafklima; nicht für schwere Pullover. Eine deutsche Start-up-Firma bietet eine günstige Matratze auf dem deutschen Markt an.

Ein junges Start-up-Unternehmen, das ausschließlich über das Internet verkauft, bietet auch die Emma-Matratze als Casper-Alternative an. Jetzt ist es an der Zeit, sich die Emma Universalmatratze genauer anzusehen. Außerdem: Eine gute Matratze braucht keinen speziellen Lattenrost.

Matratze Emma aus Memory-Viskoseschaumstoff

"Emma " ist ein seltsamer Begriff für eine Matratze. Offen gesagt, wissen wir nicht, wie der Namen entstanden ist. Aber was wir wissen, ist, wie die Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaum in unserem Matratzen-Test funktioniert. Das lernen Sie in den nachfolgenden Ausführungen, in denen wir Ihnen diese Matratze "Made in Germany" nicht nur von klein auf näher bringen, sondern auch ihre Gebrauchseigenschaften beurteilen wollen.

Möchtest du ein Rendezvous mit Emma haben? Die Emma Matratze wird Ihnen kurz und bündig mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. Antwort: Wie der Titel "Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaum" bereits sagt, ist dies eine qualitativ hochstehende Visco-Matratze. In der untersten und dicksten Lage (ca. 17 cm) befindet sich ein besonders langlebiger Kalt-Schaumstoff, der den Organismus während des Schlafes an den entscheidenden Punkten unterstützt.

So sorgt er für den notwendigen Gegendruck, damit Sie nicht in die Matratze sinken, sondern den Rückweg in eine gerade Haltung nehmen. Darauf erstreckt sich eine dünne, ca. 4 cm dicke Lage aus viskoelastischem Memory-Schaum. Als " kleine Wunderwaffe" beschreibt der Produzent das Produkt - und so funktioniert es, wie wir uns in unserem Matratzen-Test davon überzeugen konnten.

Als dritte Lage (von oben gesehen) dient ein AIRGOZELL® Hypersoft-Schaumstoff (ebenfalls ca. 4 cm dick), der durch gezielte Energieverteilung optimalen Tragekomfort erfährt. Dazu beiträgt auch die Top Cover, die Oberschicht der Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaum. Sie ist aus einer klimafreundlichen Faser hergestellt, die die im Laufe des Schlafes freigesetzte Flüssigkeit regelt.

Zudem ist der Bezug durch das eingesetzte Stoffmaterial so dehnbar, dass er sich optimal an den Polsterkern anpasst. Alles in allem ergeben sich daraus vier optimal aufeinander abgestimmte und harmonische Ebenen, die für einen herrlichen Nachtschlaf auf der Emma Matratze aufkommen. Für den Matratzenhersteller der Emma, einem noch recht jung gebliebenen Start-up-Unternehmen, ist es besonders bedeutsam, dass Sie Ihre ideale Matratze gefunden haben - im besten Fall natürlich Emma.

Weil der Organismus bis zu 4 Schwangerschaftswochen benötigt, um sich an eine neue Matratze zu gewöhnen, gibt Ihnen das Haus 100 Tage Probeschlaf. Während dieser Zeit können Sie die Emma-Matratze zu Hause ausprobieren und bis zu 99 NÃ??chte darauf einlagern. Nur dann musst du dich überlegen, ob du mit Emma einverstanden bist oder nicht.

Wenn Sie aus irgendeinem Grund ein anderes Ergebnis als in unserem Matratzentest haben - also nicht 100%ig mit Emma zufrieden sind - senden Sie die Matratze unkompliziert und unentgeltlich an den Matratzenhersteller zurück und lassen sich den Kaufbetrag erstatten. Doch nicht nur die 100 Tage Probeschlaf sind der entscheidende Faktor für den Kundendienst, mit dem die Emma-Matratze punktet.

Auf die gesamte Matratze bekommen Sie eine 10-jährige Gewähr. Emma-Matratzen aus Memory-Viskoseschaum können auch von jungen Erwachsenen mit gutem Gewissen und ohne Sorgen gekauft werden. Emma kann auch in mehr als nur einem herkömmlichen Bettrahmen mit Spaltenrahmen eingesetzt werden. Sie macht sich auch auf dem Fußboden oder auf einem stilvollen Palettenbett durch ihre Stärke und Struktur ausgezeichnet und sorgt dort auch für einen herrlichen Schlafen.

Dies ist bei dünnen Lattenrosten, die auf einen Federungsrahmen beruhen, nicht der Fall. In nur einem einzigen Härtungsgrad - dem optimalen Härtungsgrad - ist die Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaumstoff verfügbar. Die sechsmonatige Entwicklung bei Emma hat zur Folge, dass das Model nur in einem einzigen Härtestufen erhält. Emma ist nicht nur in Bezug auf die Härte, sondern auch in Bezug auf die Größe vielseitig verwendbar.

Sie ist in allen gängigen Größen erhältlich. Emma paßt in jedes Schlafzimmer. Grundsätzlich ist die Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaum für fast jeden Menschen verwendbar. Weil Emmas spezielles Design es für jede Art von Schlafen eignet, ob Seiten-, Bauch- oder Saumschlaf. Emma sorgt vom Leichtfloh mit 50 kg bis zum Schwergewichtler mit 130 kg für einen ruhigen und entspannenden Nachtschlaf.

Durch ihre Hightech-Konstruktion verfügt die Matratze über ein optimales Weichheits- und Stützfunktionsverhältnis. Die Emma hat einen hohen Grad an Schlagkomfort. Die Emma Matratze aus Memory-Viskoseschaum ist für 399 EUR in der Normgröße von 90 x 200 cm verfügbar, was in Bezug auf die Leistungsfähigkeit ein günstiger Preis ist. Sie ist damit zweimal so teurer wie die Bodyguard Kartellschutzmatratze, hat aber auch ein Mehr an Bau und Ausstattungen.

Letztendlich kann es für die Emma-Matratze aus Memory-Viskoseschaum nur ein einziges Resultat geben: Sie ist unser Matratzentestsieger. Ema hat uns gerade um ihren eigenen Körper gelegt. Wer eine qualitativ hochstehende Visco-Matratze will und sich gar nicht erst mit Härteschwächen und dergleichen auseinandersetzen will, für den ist dieses fast 400 EUR teurere Exemplar die richtige Matratze.

Auch interessant

Mehr zum Thema