Matratzensysteme Vergleich

Vergleich von Matratzen-Systemen

die Sie vergleichen und bewerten können. Sind Sie auf der Suche nach der perfekten Hüpfmatratze für Sie? Der Federkern und der Kaltschaum im Vergleich. In unserem Matratzenvergleich erfahren Sie, wie unsere Variostretch-Matratzen Ihren Rücken im Vergleich zu herkömmlichen Scheibenmatratzen strecken.

Kasper vs. Leesa - Der Vergleich im Matratzen-Duell (2018)

Dabei sind wir Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon und verschiedener Matratzenhersteller. Die beiden Unternehmen Casper und Leesa (beide aus amerikanischer Produktion) haben aufgrund ihres rasanten Erfolgs auf den Inlandsmärkten den Weg zu uns in Deutschland gefunden. Beide Modelle werden nur im Internet angeboten. Sowohl Casper als auch Leesa gehören zu einem vergleichbaren Bettentyp. Während dieser Zeit können Sie die Matratzenprobe einschlafen und wenn es Ihnen nicht gefällt, können Sie sie kostenfrei zurückschicken - Ihr Geldbetrag wird Ihnen umgehend zurückgegeben.

Dabei haben wir beide Varianten miteinander kombiniert. Worin bestehen die Unterschiede in der Konstruktion der einzelnen Aufbauten? Wenn man die Struktur der Casper-Matratze und der Leesa-Matratze miteinander vergleicht, sieht man einige Gemeinsamkeiten. Das Obermaterial der Casper-Matratze aus Gummi bietet eine elastische und angenehme Obermaterial. Für die Leesa-Matratze wurde Avenaschaum verwendet.

So sind beide Federkerne optimal an den Körper angepasst und die ideale Entlastung erreicht. Memroy-Schaumstoffe steigern den Schlagkomfort von Latexmatratzen weiter und bieten einen weicheren Gesamtliegenkomfort. Aufgrund der federnden und etwas härteren oberen Schicht beider Federkerne werden Sie Casper oder Leeesa nicht als zu geschmeidig empfinden.

Sie sind weder zu fest noch zu glatt. Die Struktur unterscheidet sich im Wesentlichen dadurch, dass der Kasper eine weitere Überleitungsschicht zwischen den Komfortschaumstoffen und der Tragschicht aufweist. Diese ist in der Lehre nicht zu finden. Das Matratzenmodell der Firma Kasper ist aus vier unterschiedlichen Schaumstoffschichten aufgebaut. Ein Übergangsbelag sollte einer Katze eine besonders gute Standfestigkeit verleihen und optimal mit den unterschiedlichen Schaumstoffen harmonisieren.

Das klappt mit dem Case sehr gut. Doch auch die Leesa-Matratze muss sich in punkto Standfestigkeit nicht verbergen. Sogar der oberer Avena-Schaum sorgt dafür, dass die Bettdecke standsicher erscheint. Eine weitere Besonderheit ist, dass die CASPERS über 7 integrierte Liegendenzonen verfügt, die so konzipiert sind, dass sie die in die Grundmatratze sinkende Liegefläche abstützen. Du solltest nur dort versinken, wo es nötig ist.

Andererseits bestehen die Leesa-Matratzen nur aus drei Schichten Schaumstoff. Im Prinzip können wir feststellen, dass beide Varianten für alle Schlafarten und -positionen verwendet werden können. Ähnlich ist auch die Härte der Latexmatratzen. Als mittelstark würden wir beide Kasper und Lesa ausweisen. In der 24-Grad- Skala gaben wir dem Case 6 von 10 Punkte und dem Lee 6,5 von 10 Punkte.

So fühlten wir die Kleinen etwas mehr. Wir haben bei der Kasper festgestellt, dass ein starker Schlafwagen hier etwas mehr in die Bettmatratze sinkt als bei der Léesa. So begegnet er der härteren Überleitungsschicht und dem Grundschaum der Bettmatratze und erkennt sie etwas fest.

Wir haben bei der Lese ein solches PhÃ?nomen nicht erlebt. Es herrschte das Bedürfnis, dass die Leesa-Matratze ein ausgeglicheneres Weichheitsgefühl und Standfestigkeit verleiht und dass man auch als starker Schlafsack nicht sehr weit in die Schlafoberfläche eintaucht. So kann die Liege fläche der Libelle ein angenehmeres, weicheres Liegen und zugleich eine bestimmte Basisstabilität aufweisen, die den Lendenwirbel des Rückens schont und den Sitzkomfort steigert.

So können Sie den Peesa sowohl als schweren als auch als leichten Schlaf verwenden. Im Gegensatz dazu schwankt bei Kasper der Härtungsgrad bis zu einem gewissen Grad. In jeder Schlafstellung konnten wir auf beiden Federkernen gut durchschlafen. Bei diesen Bettmatratzen können Sie in jeder Lage gut einziehen. Wenn Sie als großer und schwergewichtiger Mensch auf der Seite auf dem Kasper auf der Seite stehen, sinken Sie ein wenig tief in die Liege und legen sich nicht so gut an.

Aber auch hier beraten wir Sie dann lieber zur Leibe. Aber auch das Schlafen kann bei beiden Modellen ausreichen. Für ein wohliges Schlaffgefühl und höchsten Sitzkomfort sorgen auch die samtweichen Oberbezüge der Leesa-Matratze. Antwort: Die Casper-Matratze wird in einer Kompaktbox direkt vor Ihrer Haustüre angeboten.

Die beiden Bettmatratzen werden nach dem gleichen Verfahren versandt und in einer Kompaktbox zu Ihnen nach Haus geliefert. Die Lieferzeiten von Casper sind sehr kurz und betragen 1-3 Tage. Manchmal kann es bis zu einer Stunde in Anspruch nehmen, die Auslieferung der Libelle vorzunehmen. Der große Pluspunkt ist, dass Sie beide Varianten 100 Tage lang ausprobieren können.

In der Regel wird Ihnen eine Kunststofffolie zugesandt, in die Sie die Bettdecke einwickeln müssen. Die Rücksendung ist für beide, Kasper und Léesa, innerhalb Deutschlands kostenfrei. Beide Varianten haben im Vergleich dazu eine sehr gute Verarbeitungsqualität und zeigen ein sehr gutes Liegengefühl. Grundsätzlich können Sie die Federn durchgängig verwenden, wofür wir - wie bereits erklärt - schwere Schläfer empfehlen, anstatt die Libelle zu verwenden, da sie eine höhere Stützfunktion hat.

Ansonsten sind beide Varianten für alle Schlafarten einsetzbar. Nicht zu fest, aber auch nicht zu glatt - beide sind in der Kategorie der mittelharten Unterlage. Sie sollten sich für Kasper entschieden, wenn..... Sie wollen eine Latexmatratze mit einer Gummischicht! Sie wollen eine Universalmatratze! Sie sollten die Libelle wählen, wenn.....

Sie wollen eine Universalmatratze! Sie wollen eine solide Unterlage!

Auch interessant

Mehr zum Thema