Matratzenkauf Beachten

Kauf einer Matratze Hinweis

Die Matratzen sehen weitgehend gleich aus, aber ihr Innenleben ist unterschiedlich. Was Sie beim Kauf einer Matratze beachten sollten. Das alte Matratzenmodell hat gute Arbeit geleistet, aber es ist ziemlich veraltet. KonsumentenFenster Herausgeberin Barbara-Maria Birke hat mit Dr. Ulrich Leifeld vom Fachverband Matratzen-Industrie e.

Was muss ich beim Kauf von Matratzen beachten?

Worauf ist beim Kauf einer Matratze zu achten?!

Worauf ist beim Kauf einer Massagematratze zu achten? Zuerst einmal ist jede einzelne Isomatte von aussen gesehen gleich und deshalb ist es schwer, die passende Isomatte zu find. Auf der Grundlage dieses Beispiels kann man sich leicht und verhältnismäßig rasch erläutern, welche Fakten beim Matratzenkauf relevant sind. Die Matratzen sollten immer in 7 Bereiche unterteilt werden, damit sie sich optimal an den jeweiligen Organismus anpaßt.

Im Bereich der Lordose brauchen wir Abstützung, deshalb sollte die Liegefläche dort den härtesten Teil haben (siehe Bild: die Lordosenzone wird durch Röhren in der Liegefläche gebildet) und auch das Unterleib sollte entspannt werden, daher muss die Liegefläche an dieser Position gut einsenken können (aber nicht so kräftig wie im Schulterbereich).

Wir benötigen diese Zonierung, damit es keinen Knoten in der Wirbelsäulenschleimhaut gibt und der Organismus die ganze Zeit gut ausspannen kann. Je intensivierter die Zonierung, desto besser kann sich die Wirbelsäulenfunktion nachts entspannen. Übrigens, Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, dass die Bereiche nicht die richtigen für Sie sind, denn jeder Mensch fügt sich in diese Bereichseinteilung ein, unabhängig von der Größe.

Mittlerweile sind nahezu alle Latexmatratzen so gestaltet, dass sie in der Höhe verspiegelt werden und die Bereiche auf der anderen Seiten wiederholt werden, so dass es kein Hindernis und auch kein Vorzug ist, wenn Sie Ihre Latte alle sechs Monate einmal umdrehen.

Natürlich ist es auch entscheidend, aus welchem Stoff die Bettmatratze besteht und wie lange dieses ohne Abkühlung im Doppelbett reicht. Im Falle von Hartschaum wird dies als Dichte bezeichnet. Es hängt davon ab, wie viel Stoff pro m3 Schäumung aufbereitet wurde. Bei einem Volumengewicht von nur 10 kg wurde der Raumschaum mit viel Wind aufgeschäumt und hat keine lang anhaltende Wiederherstellungskraft ( "nach einem Halbjahr " die ersten Abkühlungserscheinungen).

Bei einer Dichte des Schaums von 40 bis 70 kg (Bild RG 55) ist die Rückstellekraft des Werkstoffs sehr hoch und die Liegefläche stützt sich nach Jahren noch an den entsprechenden Positionen ab. Um eine korrekte Einsinkung der Schultern zu gewährleisten, sollte eine Bettmatratze eine minimale Kernhöhe von 14 cm haben. Je größer die Bettdecke ist, desto besser ist das Schlafklima (Bild: 23 cm).

Von großer Bedeutung ist auch die Lüftung der Liegefläche, die durch die Profilierung der Liegefläche und durch die Schnitte im Lattenkern der Liegefläche optimiert wird. Die Abdeckung sollte immer herausnehmbar und bei 60 waschbar sein. Durch gute Bezüge ist es möglich, den Bezüge in zwei Hälften zu teilen und ihn besser in der eigenen Maschine zu reinigen.

Je mehr Fasern sich in der Hülle befinden, um so besser wird die Feuchte entfernt. Es ist auch darauf zu achten, dass der Überzug gesteppt ist, damit die Fasern nach dem Wäschewaschen nicht verrutschen und alles dort verbleibt, wo es sein sollte.

Es ist auch darauf zu achten, dass der Überzug nach dem Wäschewaschen die gleiche Grösse und Gestalt wie zuvor hat. Die verschiedenen Ausführungen sind in bis zu 5 Grad Härte erhältlich, denn nicht jeder will gleich fest oder geschmeidig sein. Möchten Sie mehr über die verschiedenen Produktgruppen und deren Qualitätsstufen nachlesen?

Hier geht es zu unserem Matratzenkunden.

Mehr zum Thema