Matratzenbezug Waschen Gelbe Flecken

Bettwäsche Waschen Gelbe Flecken

zur Reinigung oder zur Waschmaschine. Dies ist der einfachste und schnellste Weg, um Matratzenflecken zu entfernen. Ich werde diesen hässlichen gelben Fleck nie wieder loswerden. Natürlich leidet auch die Matratze darunter. Für die Entfernung von gelben Flecken vom Kissen empfehlen wir diese bewährte Methode:

Rote Flecken und weisse Kanten.

Desodorierendes Mittel und Schwitzflecken sind unerfreulich und können sich in der Bekleidung verfangen. Es wird gezeigt, mit welchen Haushaltsmitteln Schweissrückstände beseitigt werden können. Unglücklicherweise kommt es oft vor, dass sich im Bereich der Achselhöhle auf Ihrem Lieblingshemd oder Ihrer Lieblingsbluse Schwitzflecken ausbilden. Schweiss an sich ist farbneutral und hinterlässt keine Flecken.

Der weiße Rand, der auf der Bekleidung erscheint, sind meist Reste des Deodorants. Diese sind leicht auswaschbar und auch leicht zu vermeiden: Gelbflecken dagegen treten erst nach dem Waschen auf: Der Aluminiumanteil in Antitranspirantien wirkt mit den Bestandteilen des Reinigungsmittels und lagert sich in den Geweben ab. Deshalb sollten Schweissrückstände immer mit sauberem Waschwasser ausgespült werden, bevor das Teil in die Maschine gelegt wird.

Außerdem dürfen gelbe Flecken überhaupt nicht gebügelt werden - durch die Wärme verfestigt sich der Farbstoff noch fester im Untergrund. Er schützt vor gelben Flecken durch UV-Filter. Es ist am besten, das zu bearbeitende Teil in einer Mixtur aus einem Teil Essig-Essenz und vier Teilen Weißwasser zu tränken.

Für leichte Flecken genügen zwei bis drei Std. - wenn der Farbton wirklich straff ist, ist es am besten, ihn über Nacht anzuhalten. Danach wie immer waschen und die Flecken sind pastell. Supernebenwirkung: Die Essigmischung wirkt nicht nur gegen die Flecken, sondern auch gegen den Schwitzgeruch. Schwitzflecken auf hellen Kleidungsstücken können auch mit Citronensäure behandelt werden, die in pulverförmiger Form in jeder Apotheke erhältlich ist.

Löse dazu drei bis vier Esslöffel Pulver in einem l heißen Wässerchen, kühle ein wenig ab und tränke das Gewand für mehrere Std. oder über Nacht. In diesem Fall ist es ratsam, das Gewand aufzulösen. Dann in die Maschine einlegen. Citronensäure hat eine Bleichwirkung, weshalb sensible oder schwarze Kleidungsstücke nicht mit ihr in Kontakt kommen sollten. Aber auch Dekorationen wie Strasssteine oder Perlmutt-Knöpfe tolerieren keine Citronensäure.

Außerdem wird mit etwas weniger Kondenswasser gemischtes Brennpulver verwendet, was zu einer milden Bleichung bei leichten Kleidungsstücken führt. Außerdem kann es auch unmittelbar auf den Malgrund aufgetragen werden, weshalb diese Technik besonders wirksam ist.

Abhängig vom Grad der Verschmutzung wirken lassen und darauf achten, dass das Brennpulver nicht anbrennt. Dann wie gewohnt in der Waschmaschine waschen. Befeuchten Sie zuerst die zu bearbeitenden Flecken, dann tupfen Sie sie mit Spiritus ab. Dann in der Waschmaschine oder von der Handfläche waschen. Von Schwitzflecken ist nicht nur die Bekleidung betroffen:

Kanten können auch auf dem Kindersitz oder der Liegefläche des Autos erscheinen. Weil diese Sachen natürlich nicht in der Maschine gewaschen werden können, müssen Sie hier helfen. Zuerst die Flecken befeuchten und dann mit Essig-Essenz (Mischung 1:4, s. o.) abreiben - bis der Fleck weg ist.

Als Alternative dazu ist oft eine Dampffeger hilfreich: Der Wasserdampf tritt tiefer in das Tuch ein und trägt dazu bei, die Kanten zu entfernen. Selbst Mützen und Mützen werden im Winter oft nicht von Schwitzflecken befreit. Auch Kappen können abwechselnd getränkt werden - nur der Regenschirm muss weggelassen werden, da das Innere meist aus Karton ist und sich bei Berührung mit Leitungswasser verformt.

Mehr zum Thema