Matratzenbezug Waschen

Waschen des Matratzenbezugs

Eine Matratzenhülle sollte regelmäßig gewaschen werden. Was Sie bei der Reinigung der Matratzenauflage beachten sollten, erfahren Sie hier. NUR, wenn festgestellt wird, dass der Bezug waschbar ist, dann ist er es wirklich! Jetzt habe ich sie gewaschen. Zum Waschen des Matratzenbezugs entfernen Sie zunächst die beiden oberen Hälften des Bezuges vom Wasserbett.

Matratzenbezüge waschen: so unkompliziert geht das

Um in einem sauberem und hygienischem Schlaf zu schlafen, müssen wir auch den Matratzenbezug waschen. Nicht nur das regelmäßige Waschen der Bettbezüge, das Austauschen der Bettbezüge und das Säubern der Matratzen, sondern auch das Nachdenken über die Bettdecken der Matratzen ist angebracht. Beim Waschen der Bettdecken ist es auch notwendig, die Matratzenluft zu durchlassen.

Waschen Sie den Matratzenbezug: Inwiefern sollte ich es oft waschen? Mit zunehmender Häufigkeit waschen wir den Überzug, je mehr er abläuft. Deshalb sollten wir den Matratzenbezug nicht zu oft in die Maschine legen. Allergiker, die auf Hausstaubmilben ansprechen, sollten die Bettwäsche einmal im Jahr waschen. Tipp: Der Matratzenbezug sollte vorzugsweise einen 3-seitigen oder gar 4-seitigen Reissverschluss haben, so dass er sehr einfach von der Liegefläche zu entfernen ist.

Waschen Sie den Matratzenbezug: Was ist der beste Weg, es zu waschen? Maße: Mit einer Maße von 140x200 cm passt der Bezug der Matratze oft nicht in die Haushaltswaschmaschine. Wenn dies der Falle ist, sollten wir in einen Wäschereibetrieb gehen und eine große Fässer auswählen. Reinigungsprogramm: Im Allgemeinen sollten wir vor dem Waschen immer das Pflegebild beachten.

Die Waschprogramme sind materialabhängig. Für große Stoffe ist eine Vorauswaschung geeignet, so dass der gesamte Überzug getränkt ist. Wenn die Decken nicht aus Schurwolle sind, dann ist ein Schurwollwaschprogramm das Passende für Sie. Waschpulver: Wie bei der Daunenquilt ist das Waschsymbol auf dem Pflegebild sorgfältig zu beachten. Flüssiges Reinigungsmittel ist besser geeignet als Puder, da keine Reste auf dem Deckel entstehen können.

Auch sollte das Reinigungsmittel keine optische Glanzaufheller aufführen. Wäschetemperatur: Auch bei der Wäschetemperatur orientieren wir uns an den Vorgaben des Herstellers. Bei den meisten Bezügen ist eine Waschbarkeit bei 60° möglich. Einige Mikrofaserbezüge können selbst einem Kochwaschgang von 95°C standhalten. Dennoch gibt es Matratzenhüllen mit Textilausrüstung, die nur bei max. 40° C zu waschen sind.

Waschen Sie den Matratzenbezug: Um sicherzustellen, dass der Matratzenbezug auch wieder auf die Katze paßt, sollte er allenfalls an der Frischluft, im Liegen und im Sonnenschutz getrocknet werden. Stellen Sie am besten vier Sessel auf und ziehen Sie die Abdeckung darüber. Eine Trocknung im Trockenraum wird in der Regel nicht empfohlen, da der Matratzenbezug schrumpfen kann. Weitere Informationen: Waschmittel: Was soll ich verwenden?

Mehr zum Thema