Matratzenbezug Allergiker Krankenkasse

Schlafmatratzenbezug Allergiker Krankenkasse

Verpackungen sind für Hausstauballergiker unerlässlich, aber werden sie auch von der Krankenkasse bezahlt und wenn ja, von welchen Krankenkassen? Die Erstattung durch Ihre Krankenkasse übernehmen wir dann. die Matratze, das Kissen und die Bettdecke. Hinweise zur Kostenübernahme durch die jeweilige Krankenkasse. Die Matratze besteht nicht aus natürlichen Materialien und so wenig Stofftieren und Teppichen wie möglich.

Mit Matratzenbezug gegen Hausstauballergien kämpfen

Matratzenschoner können im Rahmen des Kampfes gegen die Milbe hilfreich sein. Ein Teil der anfallenden Gebühren wird von der Krankenkasse übernommen. Sie werden von der Krankenkasse übernommen, müssen aber notwendig sein, um den Behandlungserfolg zu gewährleisten, eine drohende Invalidität zu verhindern oder eine Invalidität aufzufangen. Im Falle der antiallergischen Bettbezüge und Matratzenschoner sind sich Sozialgericht und Krankenkasse einig: Das sind ganz gewöhnliche Gebrauchsgegenstände - für die sie nicht büssen.

Aber auch hier kommen einige Krankenversicherungen entgegen: Beispielsweise berichtet die KVNO: "In einzelnen Fällen trägt die Krankenkasse die anfallenden Ausgaben im Zuge der gewöhnlichen Erstattung. Bei diesen Hüllen kann es sich im Grunde genommen um ein Mittel handeln, das die Krankenkasse zu bezahlen hat. Der KVNO schreibt: "Verkleidungen werden als Hilfen akzeptiert." Ein ärztliches Attest über die Erforderlichkeit der Bettwäsche (Umhüllungen) ist erforderlich.

In diesem Fall trägt die Knappschaftsversicherung z. B. bis zu 40 EUR. Zu diesem Zweck hat die Krankenkasse Offerten für die Verpackung von Sets gegen Hausstauballergien ausverhandelt. Bei Bedarf müssen die Versicherten der Krankenkasse eine zusätzliche Zahlung von fünf aufbringen. Allerdings berechnet diese Krankenkasse zehn Prozentpunkte der Ausgaben sowie zehn EUR Rezeptgebühr. Für den Einsatz von Verkleidungen gibt es für den Einsatz von mehr als 65 EUR einen Festzuschuss.

Über die Krankenkasse: Was wird ausbezahlt?

Umhüllungen sind für Haushaltsstauballergiker unerlässlich, aber werden sie auch von der Krankenkasse übernommen und wenn ja, von welchen Kassen? Sind Sie selbst davon beeinträchtigt, dann wissen Sie vielleicht von den Preisen der Hüllen. Diese überschreiten oft die 100?, wenn es sich um besondere Allergie-Bettwäsche handelt, außerdem ist es nicht nur der Matratzenbezug, sondern auch Kissen- und Deckenwäsche.

Deshalb ist es besonders interessant zu wissen, ob Ihre Krankenkasse die Aufwendungen für Umhüllungen trägt, das Ergebnis vom Februar 2014: Die Technikerkasse deckt die gesamten anfallenden Ausgaben, wenn ein Hausarzt wegen einer Allergie gegen Hausstaubmilben betten. Dann schicken Sie die Regelung ganz unkompliziert an Ihren TK-Vertragspartner und informieren ihn über die zusätzlichen Abmessungen (Höhe x L x B) Ihrer Bettbezüge (Matratze, Decke & Kissen).

Anschließend erledigt der Geschäftspartner den Kauf und sendet Ihnen die Bettwaesche portofrei zu. Wie bei der Technik Krankenkasse trägt die DAK die anfallenden Ausgaben für Matratzen-, Kissen- und Bettdecken. Die DAK trägt nach der gesetzlich vorgeschriebenen Selbstbeteiligung und der Vorlegung des Rezeptes auch die gesamten Mehrkosten. Sie müssen sich bei der DAK selbst um die Anschaffung von Hüllen bemühen, die eventuellen Produzenten werden von Ihrem Ansprechpartner bei der DAK informiert.

Die AOK trägt auch die anfallenden Ausgaben für die gesamte Allergie-Bettwäsche. Analog zur TK senden Sie das Arztrezept an Ihren Ansprechpartner bei der AOK, einschließlich der Maße Ihrer Bettzeug. Du kannst die Hüllen auch selbst erwerben und die Abrechnung bei der AOK vorlegen, die dann bis zu 117,50 zahlt - erkundigen Sie sich bei Ihrem Ansprechpartner bei der AOK im Voraus.

Nur die Barmer GEK trägt nicht alle anfallenden Ausgaben, sondern nur die Ausgaben für die Matratzenbezüge. Wie die Barmer GEK mitteilte, gibt es mittlerweile genügend Kopfkissen und Decken, die speziell für Allergikerinnen und Allergiker konzipiert wurden. Die Barmerin rät, diese Bettwaesche zu erwerben und nach Moeglichkeit bei 60 zu wischen, um die allergieausloesenden Milbenpartikel abzutoeten.

Mehr zum Thema