Matratzen test 2013

Prüfung der Matratzen 2013

Stiftung Warentest hat 24 verschiedene Taschenfederkernmatratzen in einem neuen Test getestet. Von der Stiftung Warentest in Ausgabe 04/2013, Gesamtnote "GUT" (2,5) getestet. Die richtige Matratze ist wichtig für die Ruhe in der Nacht. Die Testsiegerin in einem großen Matratzen-Test im Jahr 2013 ist Svane Zenit. Die Konstruktion der Boxspringbetten und der Umgang mit den Matratzen werden kritisiert.

Vorteile & Awards

Diese wurde im Lauf der Jahre mit zahlreichen Preisen und Zertifizierungen in den Bereichen Sustainability, Reliability und Style ausgezeichnet. Die Verbraucherorganisation hat verschiedene Arten von Matratzen verschiedener Hersteller und Importeure getestet. Bei der Beurteilung der Matratzen wurden verschiedene Aspekte wie z. B. die Unterstützung des Körpers und die Regulierung der Feuchtigkeit berücksichtigt. Im Test auf Haltbarkeit und Körperhaltung erreichte die Vivo-Matratze Spitzenwerte.

Sie ist sowohl für Rücken- als auch für Seitenlehnen geeignet. Für die Erlangung dieses Gütezeichens muss ein Erzeugnis mehr als nur wunderschön sein. Das Gütesiegel für gutes Industrie-Design in den Niederlanden ist die GIO-Auszeichnung. Für dieses Qualitätssiegel sind besonders hervorzuheben solche Erzeugnisse, die die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Entwurfs belegen.

Dies ist das Resultat der Leserumfrage "Trusted Brands 2013" von Reader Digests. So wurde die Vivo-Matratze im Juli 2013 mit dem Titel "Testsieger" auszeichnet. Die Matratzen der Marken Adam und Cresto waren wie im Vorjahr wieder die besten im Test. Über vierzig Matratzen von verschiedenen Herstellern und Importeuren wurden von der Verbraucherorganisation getestet.

Bei der Bewertung der Matratzen wurden eine Vielzahl von Prüfaspekten wie Festigkeit, Härten, Körperunterstützung, Belastbarkeit, Feuchtetransport und Haltbarkeit berücksichtigt. In Bezug auf Haltbarkeit und Körperhaltung leistet die Vivo-Matratze sehr gute Dienste. 2012 vergab die international besetzte Fachjury der reddot design awards den Produktdesignpreis an das markante Essential-Konzept.

The modern Essentiell wurde vom Designstudio Köhler Wilhelm gestaltet. Zu den bedeutendsten Design-Wettbewerben der Welt gehören die reddot design awards. Für die Erlangung dieses Gütezeichens muss ein Erzeugnis mehr als nur wunderschön sein. Das Gütesiegel für gutes Industrie-Design in den Niederlanden ist die GIO-Auszeichnung. Für dieses Qualitätssiegel sind besonders hervorzuheben solche Erzeugnisse, die die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Entwurfs belegen.

Mit dem iF Design Award wird einer der bedeutendsten Preisverleihungen für Design-Wettbewerbe der Welt vergeben. In der Rubrik Public Design / Interior Design erhielt The Essential einen iF Award. Damit hat die Essentielle einen zweiten nationalen Design-Preis gewonnen. Die markante Bettmaschine, die noch immer im eigenen Werk in Anderer hergestellt wird, hat bereits einen reddot design award gewonnen.

Das Zusammenspiel von höchster Produktqualität, innovativem Styling, Langlebigkeit und Funktionsfähigkeit überzeugte die weltweit renommierte Expertenjury, das Essentielle mit einem iF Award auszuzeichnen. Das weltweit erste komplette Cradle-to-Cradle-Bett wurde seit seiner Einführung im Mai 2012 mehrfach ausgezeichneter. Die neue Matratzenlinie, die 2011 auf den Markt kam, wurde vom Innovationsinstitut für Wiegeprodukte mit dem Prädikat "Cradle to Wiegeprodukte " versehen.

Im Jahr 2012 erhielten die ebenen AVS- und K2-Federbodensysteme und das Modell Essentielles Bett das Silberzertifikat von der Wiege zur Wiege. Die Zertifizierung von Wiege zu Wiege gewährleistet, dass ein Erzeugnis zu über 50 % aus recycelten Stoffen oder Stoffen besteht, die nach dem Einsatz recycelt werden können.

Mehr zum Thema