Matratzen Reinigen Hausmittel

Latexmatratzen Reinigung Hausmittel

Es wird aufgezeigt, welche Hausmittel gegen Verschmutzung helfen. Auch als Hausmittel gegen Blutflecken haben sich Backpulver oder Natronlauge bewährt. Die Matratze ist leicht mit Haushaltsreinigern zu reinigen. Welche für die Trocken- und Nassreinigung geeignet sind, erfahren Sie hier. Wenn Sie hartnäckige Flecken behandeln wollen, werden andere Methoden mit Hausmitteln empfohlen.

Reinigen Sie die Matratze: Haushaltsmittel und Reinigungshinweise

Bekanntlich leben in Matratzen millionenfach kleine, spinnenartige Tiere - Milben, kleine Ungeziefer, die sich von toten Hautschüppchen nähren. Die Reinigung der Bettdecke ist schwer, um ehrlich zu sein, es ist gar nicht möglich. Manch eine Hausfrau versucht, ihre Schlafmatte einmal pro Woche mit einer Pinsel und einem geeigneten Waschmittel zu reinigen.

Die in der Bettdecke angesammelten Verschmutzungen und die lebendigen Keime können ein sehr großes Gesundheitsproblem darstellen. ¿Wie kann ich die Bettdecke reinigen? Aber wie kann man die Bettdecke reinigen? Wäsche in heissem Waschwasser auswaschen, um alle Keime einmal abzutöten. Anschließend die Bettdecke mit Natron (Natriumbikarbonat), das ebenfalls im Backpulver vorhanden ist, reichlich ausstreuen.

Diese Masse mehrere Std. auf der Bettdecke auslassen. Nimm dann den Sauger und reinige die Matratzenoberfläche von der gestreuten Natronlauge. Bei der Staubabsaugung beseitigen Sie nicht nur die Backpulverreste, sondern auch den Schmutz so weit wie möglich von der Liege. Zur gründlicheren und gründlicheren Sauberkeit können Sie einen Dampfstrahler verwenden.

Auf diese Weise können auch ältere Verschmutzungen von der Oberfläche der Liegefläche entfernt werden. Nicht auf der Liegefläche liegen, bis sie völlig nass ist! Ungeachtet des vorsichtigen Wechsels der Kopfkissenbezüge sind die Kopfkissen selbst Depots für viel Dreck und Krankheitserreger, die unserer Umwelt sehr schaden.

Reinigen Sie die Bettdecke " Diese Hausmittel haben Wunderkräfte.

Wenn Sie Ihre Liegefläche reinigen wollen, müssen Sie kein Budget für kostspielige Spezialprodukte aufwenden. Die Matratzen sind leicht mit Haushaltsreinigern zu reinigen. Welche für die Nass- und Trockenreinigung geeignet sind, entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Ausführungen. Es wird oft gesagt, dass eine Polstermatratze nicht gesaugt werden sollte, da der Sauger das sensible Matratzenmaterial schädigen könnte.

Staubsaugen Sie Ihre Liegefläche mit diesem Aufsatzgerät auf niedrigem Niveau und beseitigen Sie Hautpartikel, Haar und andere kleine Partikel wie z.B. Speisereste. Weitere Informationen zum Staubsaugen Ihrer Liegefläche finden Sie hier. Im Allgemeinen sind fast alle Feinwaschmittel für die Feuchtreinigung von Matratzen geeignet. Sie sollten auf scharfe Reinigungsmittel und geruchsintensive Haushaltsmittel wie z. B. Weinessig oder Spiritus verzichten und diese nur selektiv zur Fleckenbehandlung verwenden, damit Ihre Liegematratze nicht nach ihnen duftet.

Lassen Sie Ihrer Liege nach jeder Nassreinigung genügend Zeit zum Abtrocknen, damit Flüssigkeit austreten kann. Zur chemischen Säuberung kann das Wunderprodukt Natriumbikarbonat eingesetzt werden. Sie kann sowohl nass als auch nass eingesetzt werden und wird vor allem dann eingesetzt, wenn die Bettdecke duftet. Bei Matratzen können sich rasch Verfärbungen bilden:

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Hausmitteln, die Ihnen helfen können, Verschmutzungen von Ihrer Liegefläche zu entfernen: oder Milchverschmutzungen nicht mit warmem Leitungswasser zu behandel. Ansonsten koaguliert das Protein und ist viel schwieriger zu beseitigen.

Mehr zum Thema