Matratzen Modelle

Bettwäschemodelle

Ein Beispiel dachte an ein Dunlopillo, da sie nun wohl wieder neue Matratzenmodelle anbieten. Die Malie Matratze - Sortiment, Modelle - Kaltschaummatratzen - Taschenfederkernmatratzen - Latexmatratzen. Genauso im befriedigenden Bereich wie die deutlich günstigeren Modelle. Ab sofort finden Sie alle neuen Modelle in unserem Matratzenstudio. Sie erhalten eine volle Herstellergarantie auf Matratzen, Einlegerahmen und Bettmodelle.

Optimale Liegefläche für Seitengitter - passende Modelle im Testbetrieb

Nicht nur die Körperstruktur, die auch bei der Auswahl der geeigneten Bettmatratze, des geeigneten Federungsrahmens und eines die Schlafstellung stützenden Kopfkissens eine entscheidende Rolle spielt. Die Schlafstellung wird beim Einkauf der Bettmatratze, des Federleistenrahmens und des rechten Kopfkissens noch viel zu wenig beachtet.

Dies trifft insbesondere auf den Seitenschlaf zu, denn unten finden Sie heraus, was Sie beim Matratzenkauf beachten sollten. Durch die seitliche Position wird insbesondere die Rückenmark gelockert und geschont. Deshalb sollte die Körperhaltung an diesen Punkten besonders stark gestrafft werden, da sonst die Wirbelsäulen beim Hinlegen eine geringe Beuge.

Bei der Auswahl einer Bettmatratze ist es daher besonders darauf zu achten, dass Sie nur so viel im Schulter- und Beckenbereich versinken, dass Ihre Rückenmuskulatur in der seitlichen Position so gerade und standfest wie möglich liegt. Deshalb muss sich die Liegefläche an die Hüfte und die Schulter anpasst und den Luftdruck im Liegebereich verringern.

Bei zu harter Rückenmatratze wird die Rückenwirbelsäule abgeknickt, was zu Rückenbeschwerden im Rücken führt. Wenn es zu zart ist, sinken Sie an Schultern und Bauch in die Unterlage. Dadurch neigt sich Ihre Rückenlehne leicht zur Liegefläche hin, was zu Rückenbeschwerden im Rücken führt. Voraussetzung für eine Bettmatratze für Seitengitter ist daher ein variabler Festigkeitsgrad mit hoher Punktlastizität, der in der Regel die Rückenmuskulatur in einer geraden und entspannenden Haltung hält, um rückenschonend zu sein.

Um eine einwandfreie Funktion der Schulterabsenkung zu gewährleisten, sollte die Liegefläche ausreichend flächenelastisch und weich sein, um einen überflüssigen Gegendruck zu vermeiden. Geeignet ist für Beistellschwellen eine Naturlatexmatratze, die sich durch ein 7-Zonen-Körperhaltungssystem kennzeichnet und in verschiedenen Härten erhältlich ist. Damit verfügt diese Bettmatratze für Seitengleiter über die nötige Beweglichkeit an den von Ihnen bevorzugten Orten, d. h. im Bereich der Schultern und des Beckens.

Hinzu kommen besondere Naturlatexmatratzen, die im Beckenbereich eine gleichmäßige Unterstützung haben, um vor allem die Zwischenwirbelscheiben zu versteifen. Darüber hinaus sind sie mit einer punktelastischen Schultersenkmechanik ausgestattet, so dass sie nicht nur für den Seitenschlaf, sondern auch für Menschen mit bereits bestehenden Rückenproblemen und Osteoarthritis geeignet sind. Dazu kommt die Bio-Kaltschaummatratze, die für fast alle Schlafstellungen und auch für Seitengitter ausgelegt ist.

Matratzen, die ohne spezielle Wohlfühlzonen ausgerüstet sind und einen einheitlichen Härtungsgrad haben, sind für Seitenschläfer nicht verwendbar. Dies bedeutet, dass die Schulter- und Beckenbereiche nicht in die Liegefläche versinken, um die Wirbelsäulen in eine horizontale Position zu versetzen und zu fixieren. Gleiches trifft auf alle anderen Matratzen zu, die gleichmäßig aufgebaut sind und keine Flexibilität im angestrebten Raum haben.

Beim Hinlegen entsteht danngegener Druck, der nicht nur die Wirbelsäulen entstabilisiert, sondern auch das Hüfte und die Schultern zusammendrückt. Federmatratzen oder Schaumstoffmatratzen, die über die gesamte Fläche die gleiche Dehnung besitzen und im Wunschbereich entweder zu glatt oder zu fest sind und keine Dehnung der Oberfläche haben, sind daher für Seitengitter nicht so vorteilhaft. Nicht nur die Bettmatratze ist entscheidend, wenn Sie als Beistellschwelle eine erholsame Nachtruhe wünschen, sondern auch der Lamellenrahmen, der auch an Ihre Wünsche angepaßt werden sollte.

Optimal ist ein Lamellenrahmen mit integriertem Schulterfall, bei dem die Schultern nach unten fallen, ohne dass Sie sich drehen müssen. Die für Seitenschwellen geeignete Lattenrostkonstruktion soll auch die Verstellmöglichkeit der mittleren Zone ermöglichen. Für Seitengitter eignen sich vor allem rahmenlose Federungsrahmen, die eine starke Federung mit einer besonderen Beckenkomfortzone haben. Als besonders innovationsfreudig und entspannend gelten Plattenlattenroste, die mit hochelastischen Spezialplatten im Schulterminal- und Beckenbereich aufbereitet sind.

Lamellenroste sind auch in einer dreidimensionalen, hohen Federkraft erhältlich, so dass die Plattenhärte auch einzeln eingestellt werden kann. Zur Stabilisierung der seitlichen Position sind Flachkissen oder eine Halsrolle eine wesentliche Stütze für Seitenschwellen. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass die Halsrolle die korrekte Stärke hat, so dass sie gut hineinpasst und den Bereich zwischen Nacken und Schultern einnimmt.

Dadurch wird der Körper horizontal und nicht zur Hüfte gebeugt, so dass die Wirbelsäulen gerade Linien bilden. Auch ein mit Wollplättchen gefülltes Kopfkissen hat die gleichen Vorzüge. Er eignet sich hervorragend für die Beistellschläfer, die ihr Kopfkissen knittern und kuscheln und es dann in die Kurve von Kopfende und Hals legen möchten.

Sehr voluminös ist das Arvenkissen, mit dem Sie zugleich von den wohltuenden Wirkungen des Arvenholzes und dem leichteren Einschlafen in den Genuss kommen können. Wer sein Kopfkissen nicht kuscheln und aufrollen will und trotzdem arbeitsgerecht schläft, für den gibt es auch Halskissen, die auf das Liegen von Seitenschwellern ausgelegt sind und den Körper im Schlafe unterstützen.

Mehr zum Thema