Matratzen Latex test

Latex-Test für Matratzen

Matratzen-Test Latex - das sagt die Stiftung Warentest. Eine Latexmatratze aus Gummi ist ideal für Allergiker und empfindliche Menschen. Latexmatratzenprüfung - die Vorzüge Latex-Matratzen sind mit einem Weltmarktanteil von nur 1% derzeit nicht die erste Adresse. Mit der Aussage, dass sie in einem Latexmatratzen-Test den höchsten Tragekomfort und die beste Haltbarkeit preisen, irrt sich die Kommission. Die Firma Sitifitung Warmentest hebt besonders die sehr gute Liegeeigenschaft einer Matratze aus Latex hervor.

Wahrscheinlich ist dies darauf zurückzuführen, dass Latex ein sehr flexibles Gewebe ist, das sich aufgrund seiner punktelastischen Eigenschaft der Körperform bestens anpaßt.

Doch nicht nur der Sitzkomfort überzeugte, auch die Strapazierfähigkeit und Lebensdauer der Latexprodukte erhielt im Test gute Bewertungen. Feuchte und Temperaturen können das Produkt kaum beeinflussen. Gleichzeitig punkten die Matratzen aus Latex im Dauertest, der eine Nutzungsdauer von etwa acht Jahren nachbildet.

Laut Stiftungs Warentest besteht der Hauptnachteil einer Latextmatratze darin, dass das Gewebe viel dicker und elastischer ist als ein Kaltschaum oder eine Federmatratze. Zur regelmäßigen Wendung der Liegefläche aus hygienischen Gründen ist etwas mehr Stärke und Kraftaufwand erforderlich als bei anderen Matratzen.

Bei Bedarf sind alle Taschenfederkernmatratzen auch mit einem 2x4cm starken Klimalatexbezug erhältlich, so dass Sie bequem sanft und punktelastig auf der Latex-Oberfläche aufliegen und durch die darunterliegende Federposition optimal gestützt werden. Gegenüber Latex hat Klimalatex den Vorzug, dass es durch seine Perforation besonders luftdurchlässig ist und daher sehr gute klimatische Bedingungen vorweisen kann.

Außerdem können Sie den Latex-Komfort auf einem Boxsprungbett geniessen, wenn Sie bei der Auswahl des darüberliegenden Deckels einen Climalatex-Obermaterial wählen.

Getestete und verglichene Latexprodukte 2018

Informieren Sie sich jetzt über die getesteten Modelle und informieren Sie sich in der folgenden Testtabelle ausführlich über alle Resultate. Das Prüftableau ist in mehrere Unterbereiche unterteilt. Sehr gut [1,5] hochwertiger Naturgummi oder Naturgummi, Bei Latexprodukten liegt der "orthowell bio" mit einer Note von 1,9 fast vor dem Feld als Sieger.

Geeignet für Menschen, die eine umweltbewusste und gesunderhaltende Schlafmatratze aus qualitativ hochstehenden, nachwachsenden Materialien suchen und zugleich über alle erforderlichen Ergonomiefunktionen verfügen. Der " rechtwinklige Bio " gibt dem Benutzer ein sanftes und sehr dehnbares Bett. Durch ihre Eigenschaften ist die Latexmatratze "Multicontura" besonders für Menschen mit Schultern oder Rückenproblemen geeignet.

Ähnlich wie der "orthowell bio" vermittelt auch der "Multicontura" das Gefühl des weichen Liegens mit einer hohen Dehnung. Die dritte getestete Latexprobe - die Naturlatexmatratze "SAMAR Comfort" - bietet zudem ein sanftes bis sehr sanftes, dehnbares liegen. Besonders für sehr kleine Menschen ist diese Isomatte eine sehr gute Lösung. Im Jänner 2018 haben wir für Sie unterschiedliche Latex-Matratzen ausgetestet.

Wir haben für unseren Test und Abgleich drei Varianten ausgesucht, die wir aufgrund ihrer Merkmale für sehr empfehlungswürdig erachten. Das Assessment der Latexprodukte wurde in unterschiedlichen Unterbereichen durchgeführt. Über diesem wird in einer Tabellenübersicht die Bewertung des Matratzenversuchs dargestellt. Hier können Sie auch die Werte lesen, die die Matratzen in den jeweiligen Testbereichen erzielen konnten.

Werfen Sie einen Blick auf den Test und den Abgleich der Matratzen aus Latex in aller Stille. Vergleichen Sie sie mit der Prüftabelle und finden Sie heraus, welche der geprüften Matratzen am besten zu Ihren Anforderungen paßt. Für weitere Informationen zum Test oder zu den geprüften Matratzen stehen wir Ihnen gern per Telefon oder E-Mail zur Verfügung.

Ein kurzer Ausflug: Was sind die besonderen Merkmale von Latexprodukten? Bei Latex wird zwischen natürlichem Latex oder Naturgummi und künstlich erzeugtem Latex oder Gummi differenziert. Dabei wird der Naturrohstoff Latex aus dem Fruchtsaft des Kautschukbaumes - Helvea braasiliensis - extrahiert. Erdöl wird für die Produktion von synthetischem oder synthetischem Latex eingesetzt.

Latex-Matratzen werden sowohl aus Naturgummi als auch aus Kunstlatex gefertigt. Manchmal wird eine Kombination aus beiden Werkstoffen eingesetzt. Es gibt keinen Unterschied in den Werkstoffeigenschaften zwischen natürlichem Latex und Kunstkautschuk. Der Latexschaum wird als Latratzenkern eingesetzt, der sich durch einen höheren Materialgehalt und damit ein relativ großes Eigengewicht kennzeichnet.

Die besondere Eigenschaft des Latexschaums ist seine große Durchlässigkeit. Rundzellen aus Latexschaum bieten zudem eine ideale Unterstützung des Körpers in alle Himmelsrichtungen. Zugleich ist Latex durch eine ausgezeichnete Punktlastizität gekennzeichnet. Latex-Matratzen weichen nur dort nach, wo sie beladen sind. Aufgrund seiner großen Belastbarkeit nimmt der Latex sofort nach der Freigabe seine Ursprungsform wieder ein und ist somit optimal für rastlose Schwellen mit häufigem Wechsel der Inlegeposition.

Bei Stress steigt der Latexwiderstand, was die Lockerung aller Muskeln fördert. Im Regelfall ist der Latexprozess mit Rillen abgedeckt, die die Ventilation der Liegefläche untermauern. FÃ?r wen sind Latex-Matratzen verwendbar? Bei allen Arten von Matratzen geht es in erster Linie darum, den Organismus bestmöglich zu positionieren. Im Fokus steht dabei unter anderem die Punktlastizität (die Liegefläche gibt nur dort nach, wo sie beansprucht wird), die Körperunterstützung, die Adaption an die Körperkontur oder die Wirkungsweise der individuellen Sitzzonen bei Mehrzonenmatratzen.

Mit unserem Latexmatratzentest und Latexmatratzenvergleich 2018 führen wir eine strukturierte Auswertung der diesbezüglichen Liegenschaften durch, aus der wir eine Gesamtpunktzahl für dieses Teilprüffeld errechnen. Neben allen im Test erzielten Teilbewertungen bewerten wir die erzielte Gesamtpunktzahl für die Liegenden Eigenschaften über allen anderen. Der Prozentsatz an der Gesamtpunktzahl der Latexprodukte im Test beträgt 60%.

Für alle im Jahr 2018 getesteten Latexprodukte haben wir daher auch den Einfluss auf das Schlafenergieklima berücksichtigt und eine Auswertung und Einstufung durchgeführt. Aus welchen Materialen die Matratzen hergestellt werden, kann sehr unterschiedlich sein. Deshalb werfen wir im Bereich Werkstoffe einen genaueren Blick auf Herz und Deckel der Matratzen und führen eine Begutachtung durch.

Ein hochwertiger Latexbezug hat seinen Wert. Dies zahlt sich in der Regelfall durch einen angenehmeren, ergonomischeren Sitzkomfort sowie durch die erwartete Nutzungsdauer der Unterlage aus. Um die Dauerhaltbarkeit der einzelnen Typen im Test 2018 exakt beurteilen zu können, haben wir auch diesen Sachverhalt in jedem Fall untersucht und unsere Bewertung mit einer geeigneten Note versehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema