Matratzen im test Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testet Matratzen

Mit welchen Matratzen schneidet ein Matratzenvergleich der Stiftung Warentest am besten ab? Einen Matratzentyp, der bei allen Matratzenprüfungen deutlich besser abschneidet als andere, gibt es nicht. Test der Matratzen: Probe-Schlaf und Akklimatisierungsphase. Auf einer neuen Matratze zu schlafen ist vergleichbar mit schrumpfenden neuen Schuhen - es braucht Zeit. Die mit Abstand teuersten Einlagen sind Boxspring-Matratzen.

Matratzenprüfung 2018 - Gegenüberstellung aller Testergebnisse

Darüber hinaus werden von der Stiftung Warentest statistisch ausgewertet, um die Internetnutzung und den Erfolg von Werbung auf anderen Websites zu messen. Bei der Stiftung Warentest werden die Testmethoden regelmäßig an die technischen Entwicklungen angepasst. Bei Matratzen, die nach Aussage der Lieferanten eine Liegefläche mit unterschiedlicher Härte aufweisen:

Zutaten: BW = Watte, EL = Elasthan, FG = Fasermischung, wbA = zertifizierter Bioanbau, LYO = Lyocell (Chemiefaser aus Cellulose), MON = modelliert (modifizierte Viskose), PAL = Polyamid, PAL = Polylactid, PAN = Polyacryl, PES = Polyesther, PP = Polypropylen, PU = Polyurethan, SE = Seide, TEC = Tencel (Marke für Lyocell), VI = Viscose, WO = Schaf.

Material: BW = Watte, EL = Elasthan, LYO = Lyocell (Chemiefaser aus Cellulose), LA = Polyamid, PAL = Polylactid, PES = PES = PES, PP = Polypropylen, PU = Polyurethan, VI = Viscose, WO = Schurwolle.

Matratzenprüfung 2018 - Gegenüberstellung aller Testergebnisse

Darüber hinaus werden von der Stiftung Warentest statistisch ausgewertet, um die Internetnutzung und den Erfolg von Werbung auf anderen Websites zu messen. Bei der Stiftung Warentest werden die Testmethoden regelmäßig an die technischen Entwicklungen angepasst. Bei Matratzen, die nach Aussage der Lieferanten eine Liegefläche mit unterschiedlicher Härte aufweisen:

Zutaten: BW = Watte, EL = Elasthan, FG = Fasermischung, wbA = zertifizierter Bioanbau, LYO = Lyocell (Chemiefaser aus Cellulose), MON = modelliert (modifizierte Viskose), PAL = Polyamid, PAL = Polylactid, PAN = Polyacryl, PES = Polyesther, PP = Polypropylen, PU = Polyurethan, SE = Seide, TEC = Tencel (Marke für Lyocell), VI = Viscose, WO = Schaf.

Material: BW = Watte, EL = Elasthan, LYO = Lyocell (Chemiefaser aus Cellulose), LA = Polyamid, PAL = Polylactid, PES = PES = PES, PP = Polypropylen, PU = Polyurethan, VI = Viscose, WO = Schurwolle.

Sammlung Warentest

Wir haben uns nicht nur zum Ziele gemacht, den Markt für Matratzen auf den Tiefpunkt zu bringen. Die Stiftung Warentest prüft auch Matratzen aus den verschiedensten Materialien verschiedenster Hersteller nach umfangreichen Testkriterien. Dort wird die Liegentwicklung für Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Formen erprobt. Weil nicht nur eine gute Belüftung des Schlafs entscheidend dafür ist, sondern auch die Bettwäsche selbst einen großen Teil dazu beiträgt.

Dadurch wird der 8-jährige Verschleiß durch das Rollen einer 140 kg-Rolle 60.000 mal über die Liegefläche nachgebildet. Zusätzlich wird der Einfluß von Luftfeuchtigkeit und Temperaturen geprüft. In Matratzen spielt der Überzug auch eine Sonderrolle. An dieser Stelle werden Prüfungen auf Innenraumluftverschmutzung, Geruchsbelästigung, Schadstoffe und Beseitigung durchgeführt.

Beim Handling geht es vor allem darum, ob und wie gut sich eine Katze drehen oder sogar befördern läßt. Hier werden insbesondere die Werbezusagen eingehend untersucht. Auffällig war vor allem, dass der Matratzenpreis kaum ein Indikator für die Güte ist.

Ganz im Gegenteil: Die teueren Latexmatratzenmodelle haben im besten Fall mit durchschnittlichen Durchschnittsergebnissen abgeschnitten, einige mussten sich weit zurückhalten, bis auf den letzen Rang in der Gesamtrangliste. Besonders überraschend hingegen war eine Katze aus dem sehr tiefen Preisbereich, die mit ihren Untersuchungsergebnissen den ersten Rang belegen konnte. Damit zeigt der Test: Werbeversprechungen sollten nicht immer blindlings vertraut werden, die Gelegenheit zum Einschlafen sollte immer genutzt werden, und die Tests sollten so viel Zeit wie möglich in Anspruch nehmen. Der Test sollte so schnell wie möglich erfolgen.

Mehr zum Thema