Matratzen Hamburg

Die Hamburg Matratzen

Vom Schaumstoff bis zur Taschenfederkernmatratze finden Sie jedes Material in verschiedenen Härtegraden. Die Kritik kommt von Hamburger Fachhändlern. In unserem Shop in Hamburg Niendorf berät Sie Schaumstoff Godglück freundlich und kompetent per Telefon, Post und vor Ort. Die Matratzen füllen das Bett mit Leben. Für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist die Wahl der richtigen Matratze entscheidend.

Hamburger Matratzen in Hamburg

Entscheiden Sie sich für eine optimierte Verbindung von Matratzenrost und Liegefläche, beides ist die Basis für eine ruhige Nacht. Im Online-Shop von Schläferei24 findest du einstellbare 7-Zonen-Lattenroste und 7-Zonen-Kaltschaummatratzen. Darüber hinaus gibt es in verschiedenen Grössen qualitativ hochstehende und stabile Beläge für ein angenehmes und weiches Bett.

Die Reißverschlüsse sind mit einem Reissverschluss abziehbar und für die maschinelle Reinigung in der Maschine mitgenommen. So ist Ihre Liegefläche immer sauber und wird mit dem Topdecker geschützt, für eine lange Formbeständigkeit und Lebenszyklus. Ob 7-Zonen-Viskosematratze, Taschenfederkernmatratze oder Naturmatte, bei der Firma Schläferei in Hamburg wird jeder seine ideale Schlafmatratze finden.

Weshalb ist unsere Auswahl an Matratzen so groß? Genauso einzigartig wie der Geschmack ist, so einzigartig ist unsere Auswahl an Matratzen. Werfen Sie einen Blick in unseren Online-Shop Schläferei24 und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Matratzentypen. Sollten Sie eine Terminvereinbarung benötigen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder kommen Sie zu uns nach Hamburg in unsere Schlafferei.

Taschenfedermatratze - die Innenwerte zählen

Wie wohl Sie sich in Ihrem Schlafzimmer wohlfühlen, hängt von Ihrer Liege ab. Egal ob fester oder weicher, kaltschäumender oder federnder Kern zu Ihnen paßt, Sie werden es durch Probelügen herausfinden. Dein Gefühl, unsere Ratschläge und die gut sortierte Matratzenauswahl werden es dir leichter machen, die passende Katze für einen guten Nachtschlaf auszuwählen.

Was für eine Bettmatratze brauchst du? Die modernen Einsteckmatratzen geben Ihnen viel Halt und ein ruhiges Schlaferlebnis - für lange Zeit. So weicht Ihre Liegefläche nur an den Stellen, an denen Ihr körperlicher Zustand unter besonders hohendrücken liegt. Mit dieser ergonomischen Besonderheit der Handfederkerne werden Sie im Schlafe schonender. Mit zunehmender Einarbeitung von elastischen Feder pro qm kann sich die Liegefläche umso genauer an Ihre individuelle Körperform anpass.

Testen Sie mit uns, welche Einsteckmatratze Ihnen das größte Schlafenvergnügen bietet. Unsere Empfehlung für Sie: Eine Pocket Spring Matratze ist besonders für Menschen geeignet, die im Schlafe stark schweißtreibend sind. Auch Allergiker kommen auf ihre Kosten: Ein besonders ausgetrocknetes Lattenklima sorgt für weniger Hausmilben in der Schlafmatte. Die Matratzen aus kaltem Hartschaum werden aus einem hochwertigen Schaummaterial hergestellt, das bei tiefen Außentemperaturen aushärtet: sogar aus kaltem Schaum.

Dieser Herstellungsprozess ermöglicht es den Matratzen, aufgrund der offenporigen Werkstoffstruktur viel Druck zu erzeugen. Durch verschiedene Liegendenzonen passt sich die Kaltschaummatratze Ihrem körperlichen Zustand an. Kalt-Schaumstoff unterstützt Ihren Organismus punktuell und entspannt die Rückenmuskulatur körpergerecht. Optimale Ergonomie für gesunden Schlafkomfort! Hartschaummatratzen nehmen Ihre Bewegungen auf. Selbst wenn Sie sich im Schlafen häufiger bewegen, ist es unter Ihnen wohltuend leise.

Dies geht jedoch nur, wenn die Bettmatratze selbst eine ausreichende Dichte aufweist, d.h. der Kaltschaumkern während des Herstellungsprozesses ausreichend kompakt. Danach werden Sie auf Ihrer Hartschaummatratze einen langen Schlaf genießen. Überzeuge dich selbst, wie gut sich Matratzen aus Kaltschaum beim Probieren fühlen - und ob sie zu dir paßt. Unsere Empfehlung für Sie: Hartschaummatratzen sind leicht und biegsam.

Less is more: Nach diesem Leitspruch verringert eine Visco-Schaumstoffmatratze den Körperdruck beim Schlafengehen. In den Bereichen, die ergonomisch unterstützt werden müssen, paßt sich die Bettwäsche vollständig an Ihre Körperkontur an und erleichtert oder unterstützt Sie sanft: Beim Aufstehen kehrt die Bettwäsche in ihre Ausgangsform zurück.

Testen Sie selbst, ob das Stoffmaterial und der Liegekomfort zu Ihrem Schlafgenuss passen! Bequemes Liegevergnügen heißt, dass sich Ihr Pflegebett an Ihren körperlichen Zustand anpaßt. Man spürt: Nichts kneift, nichts spannt, Kopf und Gaumen sind gut mit Blut versorgt, die Zwischenwirbelscheiben werden ohne Druck gespeichert, die Rückmuskulatur wird entspannt und der ganze Organismus wird so unterstützt, dass man sich im Schlafe gut fortbewegen kann.

Punkt-elastische Matratzen sind besonders gut für die Ergonomie geeignet. Damit Sie die für Ihr Schlafgenuss geeignetste Schlafmatratze aussuchen können, werden Sie nur während der Sprechstunde von uns betreut: Deine Körpergröße, dein Körpergewicht, deine Lieblingsschlafhaltung, deine bevorzugte Härte der Liegematratze und mögliche physikalische Eigenschaften. So können Sie verschiedene Lattenkerne in einem Überzug unterbringen. Die Matratzen mögen die Vielfalt.

Im Regelfall werden die Bereiche vom Zentrum der Liegefläche nach aussen hin gleichmäßig reflektiert - nach dem Schema "Schulter-Knie-Hüft-Hüft-Knie-Schulter". Damit Sie Ihre Liegefläche auch im Schlafen noch richtig unterstützt, wenn Sie bei den regulären Drehungen das Kopf- und Fußteil austauschen. Unsere Empfehlung für Sie: Wie groß Ihre Liegefläche sein muss, ist nicht nur von Ihrer körperlichen Größe, sondern auch von Ihrem persönlichen Wohlfühlfaktor abhängig: Wie viel Raum haben Sie im Betten?

Im Grunde genommen sollte Ihre Liegefläche mind. 20 cm größer sein als Sie. Wenn Sie das Doppelbett teilen, sollten Sie in der Lage sein, Ihre Hände hinter dem Hals zu kreuzen, ohne störende Störungen durch Ihren Partner. Sollte Ihr Doppelbett für diese idealen Abmessungen zu schmal sein - bei uns gibt es auch Bettrahmen! Der Begriff "Matratze" ist abgeleitet vom lateinischen Begriff für Bodenpolster - "matrah".

Erst seit dem neunzehnten Jh. schlafen die Menschen in Europa auf den Ausgangsmodellen der modernen Matratzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema