Matratzen H3 test

Prüfung der Matratzen H3

Die Bodyguard-Matratze bietet auch zwei Härtegrade: Sie benötigen wahrscheinlich schon eine 140x200 Matratze H3 oder H4. Die Härte ist H3, wobei die Matratze relativ stark ist. ÖKO-TEX LATEXCO Latex H3 RG 65 Interessante Informationen über die Härtegrade von Matratzen. Diese teste ich auch in H3 und gehe auf drei weitere Modelle in Seitenlage.

Leibwächter H3 / H4 oder H2 / H2+? Eine Gegenüberstellung

Unsere Berichte sind objektive Erlebnisse unserer Mitarbeiter. Welche Härtegrade der Bodyguard-Matratze von Bett 1 passen zu Ihnen? Sie haben bereits den Testsieger für die Sammlung Warnentest (getestet in der H3-Version, Note GUT, Test 10/2018), die Bodyguard-Matratze von Bett1, gewählt. Aber jetzt sind Sie sich nicht ganz sicher, welcher Härtestufen für Sie geeignet ist?

Wie der Name schon sagt, ist die mittelkräftige Personenschutzmatratze H3 / H4 etwas stärker als die Personenschutzmatratze Soft H2 / H2+. Die beiden Versionen der Bodyguard-Matratze wurden von uns geprüft und mit einander abgeglichen. Im Rahmen dieses etwas speziellen Vergleichs tauschen wir unsere Erfahrung mit den beiden Bodyguard-Matratzen H2 / H2+ und H3 / H4 aus!

In Konstruktion und Verkleidung sind die beiden Bodyguard-Matratzen H3 / H4 und H2 / H2+ baugleich. Lediglich der Grad der Härte und damit das Gefühl des Liegens sind Unterschiede. Die beiden Versionen sind 18 cm hoch und haben die charakteristische HyBreeze-Abdeckung. Der Soft-Leibwächter ( "Soft Bodyguard") (H2 / H2+) und der Medium-Leibwächter ( "Medium Bodyguard") (H3 / H4) haben 5 integrierte Liegen und der Latratzenkern aus zwei Schaumstoffschichten aus dem patentierten qx-Schaum.

Im Matratzen-Wiki haben wir das Produkt näher unter die Lupe genommen. Bei beiden, dem Leibwächter H2 / H2+ und dem Leibwächter H3 / H4, ist eine der Seiten etwas sanfter oder stärker als die andere. Die beiden Variationen setzen sich also aus zwei verschieden starken reversiblen Schichten zusammen: Leibwächter Soft (H2 / H2+): einer weichen Schicht (H2) und einer mittelfesten Schicht (H2+).

Personenschutz (H3 / H4): eine mittlere Ebene (H3) und eine fixe Ebene (H4). Wenn der dunkle Schaumstoff darüber liegt, schlafen Sie auf der weichen Auflage der entsprechenden Bodyguard-Matratze. Der weisse Belag ist die härtere Hälfte. Aufgrund der Vielseitigkeit ist es in beiden Versionen möglich, den Härtestufenwert einzeln einzustellen.

Welches ist die passende Größe für Sie? Bei beiden Versionen, H2 und H3 / H4 der Bodyguard-Matratzen, sind die beiden QX-Schaumstofflagen reversibel. Ein tolles Erlebnis mit der Bodyguard-Matratze waren die eingearbeiteten 5 Zonen. Sie erhöhen die Punktlastizität, verringern Druckstellen, indem sie an einigen Punkten etwas mehr und an anderen Punkten etwas weniger in die Liegefläche sinken.

Dadurch unterschieden sich der Leibwächter H2 / H2+ und der Leibwächter H3 / H4 nur in einem Punkt: Härtestufe und Liegekomfort. Sie wissen bereits, dass Sie mit der Bodyguard-Matratze durch ihre Wendigkeit ein sanfteres, aber auch ein etwas strafferes liegendes Gefühl mitbekommen. Wenn Sie auf dem Leibwächter H2 aufliegen, bemerken Sie gleich, dass der Korpus etwas tiefgründiger sinkt als auf dem mittelstarken Leibwächter H3 / H4.

Die Härte des Leibwächters Soft (H2) wird - je nach Orientierung der Position - mit 4 - 5 von 10 Prozentpunkten auf unserer 24 Härteskala bewertet. Erfahrungsgemäß ist der Leibwächter Soft H2 besonders für leichte bis normale Menschen bis ca. 65 kg Körpergewicht und bevorzugt eine weiche Haltung empfehlenswert. Wenn Ihnen der Leibwächter H2 zu soft ist, haben Sie die Möglich-keit, das Lehngefühl durch die Wendigkeit etwas zu verstärken.

Natürlich können Sie auch den mittelstarken Leibwächter H3 / H4 Leibwächter bestellen. Wir konnten auf dem Leibwächter Soft H2 in allen Schlafstellungen sehr komfortabel lagern und schliefen. Zu beachten ist jedoch, dass die Softseite des Leibwächter-Soft für unsere Tester etwas zu zart war. Aus diesem Grund empfehlen wir Menschen mit einem Gewicht von 75-80 kg oder mehr, die mittelstarke H3 / H4-Version des Bodyguards zu wählen.

Deshalb empfehlen wir dringend die risikofreie Erprobungsphase, die für die Bodyguard-Matratze ausreicht. Auf unserer 24 Härte-Skala beurteilen wir die mittelstarke Variante der Leibwächter H3 / H4 mit 6 - 8 von 10 Prozentpunkten. Gegenüber dem Leibgurt H2 / H2+ bemerkt man sehr rasch, dass er etwas stärker ist.

Der mittelkräftige Personenschutz H3 / H4 ist daher besonders für Menschen gedacht, die eine etwas straffere Schlaffläche vorziehen. Unserer Erfahrung nach ist der Leibwächter H3 / H4 am besten für Menschen mit einem Gewicht von 70 kg oder mehr aufbereitet. Das resultierte zum einen aus unseren eigenen Erfahrungswerten, aber auch aus einer Überprüfung der Kundenerlebnisse bei Amazon*.

Damit können auch starke Schwellen ab 115 kg auf dem Leibwächter H3 / H4 gut durchschlafen. Sie sollten dann die fixe Hälfte des mittelstarken Bodyguards - also die H4-Schicht - verwenden. Im Großen und Ganzen fanden wir heraus, dass wir auf dem mittelschweren Leibwächter H3 / H4 etwas besser einschlafen konnten als auf dem H2 Leibwächter.

Etwas besser unterstützt haben wir uns hier gefühlt, aber das hat auch mit unserer persönlichen Präferenz, lieber gut zu liegen, und auch mit unserem Gewicht zu tun. Wir haben auch bei dieser Variation einen angenehmen und entspannenden Schlafrhythmus in jeder Schlafstellung erreicht. Mittlere und schwergewichtige Menschen (ab 80 kg) werden durch unsere Erfahrung mit dem Leibwächter H3 / H4 besser betreut als mit dem Leibwächter Weich in H2 / H2+.

Welche Gemeinsamkeiten haben Leibwächter H2 / H2+ und Leibwächter H3 / H4? In den beiden Versionen H2 / H2+ und H3 / H4 ist die Bodyguard-Matratze eine sehr gute Variante, die vor allem durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Bei beiden Modellvarianten hat die Bodyguard-Matratze durch die 5 liegenden Zonen eine gute Standfestigkeit und eine sehr gute Punktlastizität.

Uns hat die Beweglichkeit der Bodyguard-Matratze gefallen, die durch die Drehfunktion gewährleistet ist. Damit Sie zu Haus in aller Stille prüfen können, welcher Härtegrad für Sie geeignet ist. Der anpassungsfähige Gedächtnisschaum oder leicht elastischer Lateischaum, wie wir ihn von der Vorabendmatratze oder von der Leesa-Matratze (Avena-Schaum) her kennt, haben wir bei der Bodyguard-Matratze ein wenig verpasst.

Die Erfolge des Leibwächters geben ihr Recht. Anlieferung und Rücksendung des Leibwächters H2 / H2+ und des Leibwächters H3 / H4 sind baugleich. Die lange Liegezeit der Bodyguard-Matratzen hat jedoch einen negativen Einfluss. Also musst du geduldig sein, bis du endlich deine neue Isomatte bekommst.

Von großem Nutzen ist die risikolose Test-Phase von 100 Tagen, in der Sie die Bettwäsche selbst testen und prüfen können. Bei der Rücksendung müssen Sie sich lediglich an den Kundendienst von Leibwächter wenden. In beiden Versionen H2 / H2+ und H3 / H4 hat uns die Bodyguard-Matratze überzeugend eingesetzt. Auf beiden Matratzen konnten wir gut durchschlafen und freuten uns über die spezielle Anatomie.

Wir empfehlen leichten Menschen, den Leibwächter Soft (H2 / H2+) zu verwenden, während schwere Schwellen den mittleren Leibwächter H3 / H4 verwenden sollten. Verglichen mit anderen Matratzen ist die Leibwächterin mit einem Gesamtpreis von 329 in der Größe 140x200 cm sehr preiswert. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen daher für einen Erwerb des Bodyguards.

Die verkauften Matratzen mit einem Volumen von rund 800.000 Stück überzeugen. Der Leibwächter ist eine sehr gute Unterlage. Das hat auch die Südtiroler Kulturstiftung in ihrem Test 10/2018 der mittelstarken H3-Variante anerkannt und ihr die Höchstnote 1,7 verliehen. Oft werden wir gefragt, welches Lattenrostmodell wir für die Bodyguard-Matratze vorschlagen. Der größte Teil unseres 7-köpfigen Teams schläft jetzt auf einem Boxsprung.

Die Folge: Mit der Bodyguard-Matratze erwerben viele Menschen den Lattenroste FMP 7-Zonen Rhodos KF.

Mehr zum Thema