Matratzen für Hausstauballergiker

Hausstaubmatratzen für Allergiker

Zum anderen, um den Allergiker vor dem Durchtritt des Allergens (Milbenteile oder Exkremente) aus der Matratze und damit vor direktem Kontakt zu schützen. Der Setex Protect & Care Matratzenbezug SANITIZIERT für Hausstauballergiker. Die beste Matratzenlösung für Hausstauballergiker ist eine Latexmatratze. Sie finden bei uns verschiedene Allergiematratzen in verschiedenen Ausführungen und Größen. Neueren Studien zufolge wird die als Hausstauballergie bekannte Immunerkrankung immer häufiger.

Allergiematratzen, damit Sie auch gut einschlafen können.

Es gibt heute mehr Menschen mit Allergien als je zuvor. Häufig ist die so genannte Stauballergie, die durch die Exkremente der Milbe hervorgerufen wird und zu Akupunktur, Neurodermitis oder chronischer Kälte werden kann. Spezialmatratzen für Allergien sind nicht nur gesundheitlich, sie sind auch luftdurchlässig und bieten ein optimales Feuchthaltevermögen. Die meisten Allergienkranken sprechen im Schlafraum auf Haushaltsstaubmilben im Schlaf an.

Durch diese Art von Milbe wird die Haushaltsstauballergie verursacht. In jedem Haus gibt es Haushaltsstaubmilben, aber die kleinen Arachniden sind mit bloßem Auge nicht sichtbar. Für sie sind die hohen Luftfeuchtigkeiten und die Hitze ideal, weil sie ausgezeichnet wachsen. Deshalb sind die Hausmilben auch in verschiedenen Beeten zu Hause, da sie hier ideale Lebensumstände haben.

Aber wer jetzt glaubt, dass die Milbe selbst die Auslöser der Allergie ist, liegt falsch. Für die Allergie gegen Hausstaub sind die Milbenausscheidungen verantwortlich. Bei Allergikern sollte die Bettwäsche mit einer speziellen Ausrüstung ausgestattet sein. Die Matratzen für Allergene werden aus den unterschiedlichsten Werkstoffen hergestellt. Für Menschen mit Allergie wird eine exakte Anpassung der Ausrüstung an den jeweiligen Bedürfnissen ermöglicht.

Besonders ärgerlich ist die Haushaltsstauballergie, da sie einen gesundheitsfördernden Schlafrhythmus behindert, wenn sie nicht mit Vorsichtsmaßnahmen bekämpft wird. Matratzen- und Bettwarenhersteller haben sich hier in den vergangenen Jahren viel ausgedacht. Ob Bettbezüge aus Mikrofasergewebe oder anti-bakterielle Bettdecken. Microfaser beugt der Ansiedlung der Milbe vor, da sie sehr eng geflochten ist und die Milbe daher keine Chancen mehr hat.

Bestens geeignete Werkstoffe wie Kalt- oder Viskoschaum, sowie Latex- und Federmatratzen werden in modernsten Prozessen vor allem für Allergien kranke Menschen aufbereitet. Bei Allergikern verfügen die Matratzen über leicht abnehmbare Auflagen, die bei bis zu 60° C in der Maschine funktionell und komfortabel waschbar sind. Manche Modelle haben besondere Überzüge, z.B. hypoallergene Matratzenüberzüge.

Die natürlichen Inhaltsstoffe der essentiellen Öle verhindern, dass die kleinen Scherflein von der Liegefläche wegkommen. Bei einigen Abdeckungen sind Amicor Pure Fasern integriert, um Allergien vor Schimmelpilzen zu bewahren. Nach einer Waschzeit von 40 min werden alle Schimmelpilze und allergieauslösenden Substanzen zerstört. Auch das Absaugen sollte jeden Tag durchgeführt werden, damit kein Schmutz eine Möglichkeit hat. Weil sich Kunststoff-Oberflächen elektrostatisch aufladen, zieht sie entsprechend an, was für Allergien nicht empfohlen wird.

Die Matratzen mit Tencel-Faser (recycelte Cellulose - Holzfaser) sind aufgrund des erhöhten Feuchtigkeitstransports ideal für Allergiereaktion. Gelex-Matratzen sind einzigartig durch die SILBERE auf den Ballaststoffen, weil die silberne Oberfläche eine antiseptische Wirkung hat. Die besondere Smarttec-Abdeckung hat eine hygienische, feuchtigkeitsregulierende und hautfreundliche Wirkung. Unsere Empfehlungen für Allergiesportler, die einen gesunden Schlaf wünschen, sind Geltex-Matratzen von Schlaraffia.

Jede Allergikerin und jeder Allergiker sollte sich eine passende Isomatte anschaffen, denn eine Stauballergie kann auch zu einem Allergie-Schock mit lebensgefährlichen Konsequenzen führen.

Auch interessant

Mehr zum Thema