Matratzen Concord Preise

Preise für Matratzen Concord Preise

Waren zu besonders günstigen Preisen zu verkaufen, ist einfach. Damit Matratzen zu einem vernünftigen Preis angeboten werden können, kauft Matratzen Concord größere Mengen von Markenherstellern. Kurze Lieferzeiten, gute Matratze zu einem vernünftigen Preis. vom Discounter bis zum Fachdiscounter, natürlich ohne unsere Preise aus den Augen zu verlieren. Bestellen Sie Ihre nächste Matratze zu einem reduzierten Preis mit dem Gutschein für Matratzen Concord.

Matratzen Concord - Erhalte drei Preise bei den Shop Usability Awards 2018

Matratzen Concord jubelt: Der Online-Shop des Konzerns ist Preisträger des Shop Usability Award 2018 - und dreimal so viele. In den Sparten "Möbel und Wohnen" und "Bester Discounter" gewann das in Köln ansässige Untenehmen den Award und konnte sich auch gegen 700 Bewerber als Sieger durchsetzen. Als renommierteste deutsche Auszeichnung im Umfeld des E-Commerce wird der Shop Usability Award angesehen, der in diesem Jahr mit Matratzen Concord erstmalig an einen Diskonter ging.

Diekmann, Digital CEO von Matratzen Concord: "Was für ein großartiges Echo. Auf unser E-Commerce-Team bin ich besonders dankbar, das den Shop in nur 18 Monate gebaut und so rasch so zum Erfolg geführt hat. Dass wir mit unserer Unternehmensstrategie auf dem besten Weg sind, zeigt der Shop Usability Award. Besonders benutzerfreundlich und vor allem kundennah wurde die von Matratzen Concord angebotene Digitalberatung bewerte.

Die Onlineberater sind echte Ladenverkäufer von Concord-Matratzen, die sich aus dem Verkaufsraum in den Laden anmelden und so direkt auf die Fragen und Anliegen ihrer Kundschaft im Internet reagieren.

Matthäus Concord: "Wir fahren mit Vollgas voraus".

Die Matratzen Concord hat nur ein Ziel: "Wir wollen auch im Bereich der Matratzen Online-Marktführer werden", erläutert Marcus Diekmann in einem Gespräch. Dänische Schlafsäle und Matratzen Concord ein gutes Markterfolge. Die Matratzen Concord ist Europas größtes Matratzenfachgeschäft. Fühlen Sie bereits die frechen Wilderei der Neugründer in Ihren Regionen? Diekmann: sind aufgrund der hohen Medieninvestitionen dieser Start-ups deutlich angestiegen.

Zu Beginn des Jahres 2016 waren noch 200 Menschen pro Kalendermonat auf der Suche nach "Emma". Mittlerweile sind es jeden Tag weit über 100.000 Menschen, die nach "Emma" durchsuchen. Branchenkenner schÃ?tzen das Potential der one-fits-all Segmente auf drei bis fÃ?nf Prozentpunkte des Marktes. Dies wäre in einem Wachstumsmarkt kein Nachteil. Allerdings hat sich der Bettenmarkt mit rund 1,3 Mrd. EUR seit Jahren stagnierend entwickelt, vergleichbar mit nahezu allen Einzelhandelsbranchen.

Als neue Spieler kommen und drei bis vier Prozentpunkte vom Umsatz wegnehmen, fehlt es ihnen und fordert uns auf, uns noch rascher zu entwickeln. Start-ups wie Emma oder Casper investieren zurzeit riesige Summen. Thekmann: arbeitet und wie man verhältnismäßig rasch zur Eigenmarke wird, und will nun zum Kategoriekiller avancieren.

Dabei ist der Produktpreisdruck hoch, aber nicht so wettbewerbsfähig und überverteilt wie bei Textilien oder Elektrogeräten. Aber ganz so simpel, wie es im Moment aussieht, wird es nicht bei den Start-ups verbleiben. In den One-fits all-Matratzen nutzt sie geschickt das Versagen unserer Industrie, den Käufern auf einfache und verständliche Weise zu erläutern, was die passende Matratze für sie im Hinblick auf die Vermarktung ist.

Aber die neuen Akteure treten alle mit dem selben Ansatz in den Wettbewerb ein und werden sich früher oder später selbst schlappmachen. Kämpft jeder mit ähnlichen Anbietern für die selben Konsumenten, sollte sich Google besonders darüber erfreuen. Thekmann: Wir spüren einen Kostendruck auf das Adword, der sich in einigen Fällen bis zur Verdreifachung vervielfacht hat.

Google gibt vier Werbebotschaften für jede Suche nach Matratzen aus. Dies erhöht natürlich den Verkaufspreis, verringert aber auch die Aufmerksamkeit der 36 nicht abgespielten Anzeigen. Die monatlichen Suchvolumina für Matratzen liegen bei rund 27 Mio. Aufrufen. Und wenn alle darüber nachdenken, können wir uns auch hier schlappmachen, denn nicht alle Medienbudgets können überhaupt eingesetzt werden.

Thekmann: "Wir werden in Zukunft auf den entsprechenden Medienkanälen tätig werden und wirklich auf dem Gasweg gehen, sei es in den Online-Medien oder auch mit unseren ortsfesten Optionen über unsere 1000 Märkte. Weil wir nicht nur eine einzige Katze haben, sondern für jeden Matratzentyp die passende und kann die Federkernliebhaber oder die Schaumstoffmatratzen oder die Rückenpatienten, Allergienkranken, Seitenschläfer usw. einzeln einholen.

Es ist unser Ziel, den Online-Verkauf von Matratzen zu ermöglichen und auch Käufern, die keine Vorstellung von dem Material haben, zu helfen, die richtige Katze zu finden.

Mehr zum Thema