Matratze Säubern

Reinigungsmatratze reinigen

Aber wie entfernt man den schlechten Geruch und den Fleck von der Matratze? Reinigen Sie die Matratzen mit Essig, Zitronensäure oder Teppichreiniger. Hinweise zur Reinigung der Matratze bei Blutflecken, Urinflecken, Rotweinflecken und Flecken entfernen. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Schaumstoffmatratze schnell und effizient reinigen können. Bohr-, Flecken- und Schimmelpilzflecken können auf vielfältige Weise von Matratzen entfernt werden.

Zur Reinigung einer Matratze

In kürzester Zeit kommt ein Farbstoff durch das Bettlaken und auf die Matratze. Doch auch in der Betreuung von Verwandten oder im alltäglichen Leben, wie z.B. beim Fruehstueck oder einer Kaffeetasse im Doppelbett, kann eine Kontamination der Matratze nicht immer sicher verhindert werden. Beim Reinigen der Matratze ist manchmal ein sicheres Gespür erforderlich, denn z.B. können zu scharfe Putzmittel bis in das Innerste der Matratze vordringen und dort größere Schäden verursachen.

Deshalb sollten Sie bei der Reinigung von Matratzen zunächst schwächere Stoffe und Reinigungsmittel in Erwägung ziehen und probieren. In unserem Beitrag erhalten Sie auch einige Hinweise zur wirksamen Fleckentfernung bei Matratzen und zur optimierten Pflege der Matratze für eine lange Nutzungsdauer ohne Beeinträchtigung der Funktion. Bei den meisten Matratzen handelt es sich im Prinzip um zwei Komponenten: den Lattenkern und den Lattenrost.

Gerade bei Matratzen mit Sprungkern gibt es eine weitere Besonderheit, die sich am besten mit dem Sammelbegriff Polstern beschreiben läßt. Das Polster ist in der Regel so konzipiert, dass es entweder im Inneren oder im Überzug der Matratze integriert werden kann (manchmal haben beide eine eigene Polsterung). Deshalb werden wir hier nur auf den eigentlichen Bettkern und den Bettwäsche aufgreifen: den Matratzenkern:

Die Matratzenkerne bestimmen die Hauptmerkmale der Matratze und verleihen ihr unter anderem ihre Ergonomie. Ein klassisches Merkmal von Matratzen sind die sogenannten Sprungkerne, bei denen der Kernbestand aus individuellen Stahelfedern besteht. Im Allgemeinen haben Federhausmatratzen den Vorzug, dass sie durch den "Pumpeffekt" beim Be- und Entladen der Stahldrähte im Federkern, der für ein trockenes und gesundes Schlafklima von Bedeutung ist, besonders gut gelüftet sind.

Die Matratze ist von einer Textilscheide umsponnen. Sie wird als Überzug bezeichnet. Die Matratze ist von einer Textilscheide umhüllt. Diese Matratzenhülle kann fixiert oder abgenommen werden (mit Reißverschluss). Meistens ist der Bettwäsche so gestaltet, dass sie perfekt zum Körperkern der Matratze paßt und die Funktionen und Merkmale stützt.

In Bezug auf die Reinigung der Matratze ist es folgerichtig, dass entfernbare Latexbezüge einfacher zu reinigen sind als festgeschlagen. Der Großteil der herausnehmbaren Abdeckungen ist auch abwaschbar, so dass die Maschine die meiste Zeit der Arbeiten erledigen kann. Matratzenschoner aus Drell, Doppelgewebe oder Frottiergewebe werden besonders oft verwendet.

Auch die Stoffe, aus denen Matratzenbezüge gefertigt werden, werden oft mit einer Zusatzausrüstung ausgestattet. Wenn Sie eine Matratze mit einem festgenähten Überzug haben, ist es ratsam, darauf zu achten, dass bei einer sorgfältigen Säuberung nicht zu viel Wasser in die Matratze eindringen kann. Dies kann sowohl bei der händischen Pflege mit einem angefeuchteten Tuch als auch bei der mechanischen Pflege, z.B. mit einem Dampfstrahler, vorkommen.

Feuchte in der Matratze fördert die Verbreitung von Haushaltsstaubmilben und kann zur Schimmelbildung anregen. Wenn Ihre Matratze während des Reinigungsprozesses zu viel Wasser aufgenommen" hat, sollten Sie sie aus dem Bettkasten nehmen und zum Waschen aufrichten. Legen Sie die Matratze erst wieder ins Doppelbett, wenn sie völlig nass ist.

Zur Reinigung der Matratze können Sie Backpulver oder Natron verwenden. Das Puder wird dazu ganz normal auf die Oberfläche der Matratze aufgetragen und mehrere Wochen lang eingewirk. Sie können das Puder dann mit Ihrem Staubsauger von der Matratze saugen (wählen Sie die Niedrigleistungsstufe). Du kannst deine Matratze auch professionell aufbereiten.

Für die Komplettreinigung der Matratze gibt es mehrere Fachbetriebe. Häufig ist es möglich, die Matratze auf der Baustelle reinigen zu läss. Falls Sie daran denken, einen professionellen Matratzenreinigungsservice zu beauftragen, werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen Dienstleister in Ihrer Nähe.

Erkundigen Sie sich, wie die Matratze gesäubert wird und welche Produkte verwendet werden. Ist Ihre Matratze mit einem herausnehmbaren und abwaschbaren Überzug versehen, ist die Reinigungsmöglichkeit des Waschens des Überzugs jederzeit möglich. Informationen zur Waschweise des Bezugs finden Sie in den Pflegesymbolen, die sich in der Regel auf einem Einnähetikett finden:

Befolgen Sie bei der Säuberung und Wartung des Matratzenbezugs die Anweisungen in den Pflegezeichen sorgfältig. Ein sehr großer Bettwäschebezug oder ein dicker wattierter (gepolsterter) Bettwäschebezug kann für Ihre Reinigungsmaschine zu groß sein. Wenn Sie die Trockenhaube auf irgendeine Weise in Ihre Anlage "eingeklemmt" kriegen, wird das Eigengewicht der Nassabdeckung die Anlage definitiv verstopfen oder gar beschädigen.

Damit Sie hier auf der Sicherheitsebene sind, sollten Sie in Betracht ziehen, den Bezug der Matratze einem professionellen Reiniger zu übergeben (wenn möglich) oder auch in einen Wäschereibetrieb zu gehen. - In Waschsalons gibt es oft Geräte mit großer Kapazität, die sich hervorragend zum Beispiel zum Wäschewaschen von Matratzenschonern eignen. Selbst wenn Ihr Latexbezug "gekocht" werden kann, d.h. in der Waschmaschine bei 90°C oder 95°C gewaschen wird, ist dies für eine optimale Hygiene nicht notwendig.

Um alle Schadorganismen und Krankheitserreger sicher zu eliminieren, genügt in der Praxis eine Spültemperatur von 60°C. Wenn Sie eine neue Matratze wählen, sollten Sie darauf achten, dass die Matratze einen herausnehmbaren und abwaschbaren Überzug hat. Optimal sind Abdeckungen, die mit dem Reißverschluss vollständig unterteilt werden können.

Damit können Sie sicherstellen, dass die Referenz immer in Ihre Maschine paßt. Bei Allergie sollte der Bettwäsche der neuen Matratze nicht nur abnehmbar und abwaschbar sein, sondern idealerweise auch mit einer speziellen Ausstattung. In der Textilveredlung gibt es unterschiedliche Prozesse, mit denen die Matratze oder die Matratze hergestellt werden kann.

Die Matratzenhülle vor der Besiedlung durch Milben schützt und Allergikern das tägliche Brot erleichtert. In manchen Fällen werden solche ausgestatteten Überzüge für Matratzen auch als Anti-Milbenbezüge bezeichne. Es wird allgemein empfohlen, den in der Maschine gespülten Überzug der Matratze zum Abtrocknen an der Raumluft stehen zu haben. Hierzu wird die Abdeckung in nasser oder feuchter Umgebung in ihre gewünschte Position gebracht und über die Rückenlehnen von vier Stühle gespannt oder auf zwei Wäschetrockner gestellt.

Die Decke im Sonnenschutz abtrocknen oder nicht der Sonne aussetzen. Es wird nicht empfohlen, den Matratzenbezug zum Abtrocknen aufzuhängen. Es ist auch nicht empfehlenswert, die Abdeckung zum Abtrocknen in den Tumbler zu legen, auch wenn dies gemäß den Pflegesymbolen möglich sein sollte. Bei der Trocknung des Bezugs im Trockenraum sollten Sie auf jeden Falle ein Produkt mit sehr geringer Wärmeeinwirkung auswählen, um ein Schrumpfen des Stoffes zu vermeiden.

Setzen Sie den Matratzenbezug und den Matratzenkern erst wieder zusammen, wenn der Belag völlig trocken ist. Für eine lange Nutzungsdauer ohne Funktionsverlust der Matratze ist die richtige Matratzenreinigung einschließlich der dazugehörigen Hygienevorschriften zusammen mit der korrekten Latratzenpflege sehr bedeutsam. Gerade bei sehr qualitativ hochstehenden Matratzen sollte daher die Reinigungs- und Pflegearbeit nicht schlammig durchgeführt werden.

Die Matratzen müssen viel Wasser aus unserem Schlaf aufsaugen. Dies setzt eine angemessene Ventilation der Matratze voraus. Der Abstand zwischen den Lamellen des Lamellenrahmens wird zur Lüftung der Matratze genutzt. Um der Matratze so viel Wasser wie möglich zu entziehen, sollten Sie die Bettdecke zurückklappen oder im Idealfall alle Bettwäsche aus dem Doppelbett nehmen.

Weil Kissen und Bettdecken auch viel Wasser absorbieren, ist es empfehlenswert, sie so zu hängen oder zu platzieren, dass sie gut belüftet sind und die absorbierte Wasserdampfmenge wieder austreten kann. Falls Ihr Doppelbett über eine Schublade oder eine Bettkastenschublade verfügen, können Sie die Lüftung der Matratze weiter verbessern, indem Sie die Schublade oder die Bettschublade aufklappen.

Wenn Ihre Matratze auf einem Sockel ohne Gitterrost oder luftundurchlässigem Boden steht, ist es am besten, sie am Morgen aufrecht zu halten, damit von allen Seiten ein Lufteintritt in die Matratze erfolgen kann. Damit die Matratzen so gleichmässig wie möglich "abgenutzt" werden, sollten sie in regelmässigen Zeitabständen gedreht werden (Kopfende wird zu Fussende, Oberkante zu Unterseiten).

Aber es gibt auch Matratzen, die nur für den Einseitengebrauch bestimmt sind. Wie können Matratzen gereinigt werden? Die Verwendung einer sanften BÃ??rste wird fÃ?r die Reinigung der Matratze empfohlen. Benutzen Sie sie, um die Matratzenoberfläche regelmässig zu bürsten. Auch zum Entfernen von Verschmutzungen auf der Matratze ist eine sanfte Pinsel sehr gut geeignet.

  • Besonders bei Bettwarenbezügen aus strapazierfähigem Stoff wie Drell können viele Verfärbungen leicht herausgeputzt werden. Konventionelle Sauger sind für die Matratzenreinigung nicht wirklich gut geeignet, da ihr Gebrauch Polsterungen verschieben oder textile Fasern beschädigen kann. Wer seine Matratze mit einem Sauger säubern möchte, sollte auf jeden Fall eine Spezialpolsterdüse aufstecken und den Sauger mit so wenig Energie wie möglich bedienen.

Der Einsatz eines Teppichschlägers zur Reinigung von Matratzen wird auch nicht empfohlen. Der angestrebte Reinigungseffekt ist mit einem Matratzenklopfer kaum zu erreichen und es ist auch die Risiko, dass sich die Bezugsschichten der Matratze durch den Klopfvorgang verformen, so dass die Ergonomie der Matratze gestört sein kann. ¿Wie kann man Matratzen vor Schmutz schonen?

Eine der Standardmassnahmen für den Lattenschutz ist das Auflegen auf ein Laken. Sie können ein zusätzliches Maß an Geborgenheit oder einen erhöhten Verunreinigungsschutz erzielen, indem Sie die Matratze mit einer Deckschicht ausstatten. Diese sind absorbierend und können in der Regel in der Waschmaschine bei höheren Geschwindigkeiten gewaschen (gekocht) werden. Die so genannten Umhüllungen sind vollständige Hüllen, die wieder über den eigentlichen Bettwäschebezug gestülpt werden.

In den meisten Fällen lässt sie keine Flüssigkeit durch und verfügt oft über eine besondere Ausrüstung gegen Schimmel. Zum Schutz Ihrer Matratze und zur Verlängerung ihrer Haltbarkeit können Sie auch einen Überzug aufsetzen. - Toppers sind schmale Matratzen (meist zwischen 5 cm und 10 cm), die man normalerweise von Boxsprungbetten her kennt. Die Matratzen sind sehr dünn.

Bei den meisten Toppern handelt es sich um herausnehmbare und abwaschbare Überzüge, deren Abmessungen besser verkäuflich sind als die von normalen Matratzen. Weil Sie bei Verwendung eines Oberbelags nicht mehr auf Ihrer tatsächlichen Matratze ruhen, wird diese weniger belastet. In welchem Intervall sollte die Matratze gesäubert werden? Bei der Reinigung des Matratzenbezugs genügt es in der Praxis, ihn ein- bis zwei Mal im Jahr zu pflegen.

Ein häufigeres Reinigen ist in der Regel nicht zu empfehlen, da die funktional gestalteten Werkstoffe übermäßig beansprucht werden, was zu einem schnelleren Verschleiss führt. Im Falle von Verfärbungen wird eine sofortige Wirkung empfohlen, da die meisten Unreinheiten leichter wieder entfernt werden können. Zur Entfernung von Haar- oder Blutspuren aus der Matratze können Sie eine Backpulver- und Kaltwasserpaste im Mischungsverhältnis von 3:2 verwenden.

Die Mischung reichlich auf das Gewebe auftragen und mind. 30 Min. wirken lasen. Reinigen Sie dann die Matratze von der Backpulverpaste und lass sie gut trocknen, bevor Sie sie wieder auf ein Blatt ziehen. Oder Sie reiben den Blutspuren zuerst mit Kaltwasser, dann eine dicke Schicht Backpulver auf und lasen es auftragen.

Das Natronlauge nimmt im besten Falle das Produkt auf und kann zusammen mit dem Natronlauge von der Matratze genommen werden. Falls erforderlich, reinigen Sie den Matratzenbereich mit sauberem Leitungswasser und gewähren Sie der Matratze genügend Zeit zum Durchtrocknen. Zusätzlich zu den Backpulvern können Blutspuren auf Matratzen auch mit Natronlauge, Gallenseife oder Salzlösung behandelt werden.

Im Grunde genommen ist das Produkt aus dem Bereich des Blutes eine der Substanzen, die nur sehr schwierig aus dem Material zu entfernen sind. Es ist daher zu erwarten, dass die Blutspuren nicht komplett aus dem textilen Gewebe der Matratze herausgelöst werden. Bei schwarzem Kaffe (ohne Milchzusatz), der auf der Matratze läuft oder tropft, wird eine leichte Pflege mit handwarmem Leitungswasser empfohlen.

In den meisten Fällen kann der Kaffefleck komplett entfernt werden. Eine bewährte Haushaltshilfe zur Matratzenreinigung von Kaffee-Flecken ist die Anwendung von ZItronsaft in Verbindung mit Quarkprodukten. Jetzt sollten Sie die Zitronen und den Quarkkuchen etwa vier bis fünf Std. auf der Matratze liegen haben. Anschließend den trockenen Quarkkuchen entfernen und den Bereich der Matratze mit Reinigungsschaum ausstatten.

Schließlich sollten Sie mit sauberem Leitungswasser behandeln, um auch die letzten Rückstände restlos zu beseitigen. Anschließend die Matratze gut trocknen las. Sie können auch Gallenseife verwenden, um den Kaffe aus der Matratze zu nehmen. Für die Beseitigung eines frischem Rotweinfleckes von der Matratze wird die Verwendung von mineralischem Leitungswasser (carbonisiert) empfohlen.

Falls der Farbstoff bereits etwas länger ist oder ausgetrocknet ist, können Sie ihn mit etwas Wasser besprühen und eine Zeit lang wirken laßen. Im Falle von Schimmelpilzen (kein Schimmel!) können Sie die Matratze für einige Zeit in die Sonneneinstrahlung legen und die UV-Strahlung auf die Verschmutzungen durchlassen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass viele Matratzen das direkte Tageslicht nicht wirklich gut tolerieren, weshalb eine erneute Sonneneinstrahlung nicht empfehlenswert ist.

Oder Sie tupfen die Schimmelpilzflecken mit etwas Buttermilch ab, lasen es wirken und waschen es dann mit einem angefeuchteten Lappen aus der Matratze. UrinfleckenDie beiden "Haushaltswunderwaffen" Zitronen und Weinessig sind ebenso geeignet, um den Harn aus der Matratze zu entfernen. Geben Sie entweder Limonensaft oder Essige auf den Harnfleck und geben Sie der säurehaltigen Substanz eine leichte Wirkung.

Sie sollten die betroffene Stelle dann wieder mit etwas Reinigungsschaum und dann mit reinem Wässer behandeln, bevor Sie die Matratze abtrocknen. Wie auch im Blutsystem hinterlässt der Harn nach der Säuberung oft bestimmte Reste oder Kanten auf der Matratze. Bei uns finden Sie ein großes Angebot an qualitativ hochstehenden Matratzen zu attraktiven Preisen:

Weiterführende Information zur Reinigung von Matratzen im Internet:

Mehr zum Thema