Matratze Reinigen

Reinigung der Matratze

Hier finden Sie Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Matratze reinigen und auch schwierige Flecken effektiv entfernen können. Weshalb sollten Sie Ihre Matratze regelmäßig reinigen? Bei der Reinigung des Hauses wird die Reinigung der Matratze oft vernachlässigt. Die Reinigung einer Matratze und die rückstandsfreie Entfernung von Schmutz ist nicht immer eine einfache Aufgabe. Mit diesem einfachen Hausmittel können Sie verschmutzte und müde Matratzen schnell und kostengünstig erfrischen und reinigen.

Die Matratzenreinigung - 5 Tips für eine saubere Lattenroste

In den Schlafzimmern ist sie unsere treueste Freundin: die Matratze. Im Durchschnitt verbringt man 24 Jahre im Schlaf, wo sich täglich Schimmelpilze und viele andere Keime ansammeln. Um die Hygiene Ihrer Matratze wie am ersten Tag zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen dringend, sie regelmässig zu reinigen. Hier erfahren Sie die besten Mittel und die wirksamsten Verfahren, um Ihre Matratze selbst zu reinigen und störende Verschmutzungen zu entfernen.

Welche Haushaltsmittel zur Matratzenreinigung gibt es? Wenn Sie diese Haushaltsmittel immer auf Lager haben, steht der Matratzenreinigung nichts im Wege: Um scharfe Verschmutzungen wie Harn oder Blutentnahme aus der Matratze zu beseitigen, empfehlen wir Ihnen, die Wundermittel Zitrone, Esse, Pulver oder Backmittel zu verwenden. Verwenden Sie auf keinen Fall warmes Leitungswasser, um frisches Haar zu schonen!

Die beste Lösung gegen Verschmutzungen jeglicher Natur ist Natriumbikarbonat, z.B. zur Beseitigung von Erbrochenem. Die Matratze kann im Haus auch mit Natron gereinigt werden. Tipp: Wenn Sie nicht bis zum erneuten Trocknen Ihrer Matratze abwarten wollen, trocknen Sie den Nassbereich mit einem Haartrockner. Die Matratze mit einem Dampfreiniger reinigen?

Selbst wenn das Gespräch weitergeht, dass ein Wasserdampfreiniger alle Hausstaubmilben aus der Matratze herausnimmt, kann die Reinigung der Matratze mit zu viel Wasserdampf für die Matratze nachteilig sein. Denn: Laut Claudia Wieland vom Berufsverband Matratzenindustrie e.V. kann zu viel Luftfeuchtigkeit den Matratzenkern und Schimmelpilz in der Innenform schädigen.

Also: Wenn Sie Ihre Matratze von der Milbe reinigen wollen, sollten Sie sie trocknen. Regelmäßige Reinigung der Matratze mit Backpulver - ein Muss! Eine regelmäßige Reinigung der Matratze erhöht die Nutzungsdauer und verhindert unangenehme Düfte. Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit - insbesondere wenn Sie allergisch sind - sollten Sie Ihre Matratze von Zeit zu Zeit reinigen.

Deshalb sollten Sie Ihre Matratze mind. alle 3 Wochen mit Natronlauge reinigen und in Ihren Reinigungsplan einbauen. Zur chemischen Reinigung mit Natronlauge benötigen Sie: Als Allergiker von Hausstaub sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Matratze und ihre Auflagen regelmässig reinigen und Ihre Bettbezüge mind. einmal im Kalendermonat auswechseln.

Darüber hinaus gibt es zusätzliche Anti-Milben-Matratzenbezüge, die für Allergien geeignet sind. Tipp: Je wärmer Sie die Decken waschen, je mehr hygienisch sind sie danach. Ein Faustformel für die Reinigung von Matratzenbezügen:

Mehr zum Thema