Matratze ohne Lattenrost

Die Matratze ohne Lattenrost

Selbst eine sehr hohe Federkernmatratze kann ohne Lattenrost gut funktionieren. Nützliche Tipps und Infos zu Matratzenrosten, Betten, Matratzenrosten, Bettwäsche, Bettwäsche, Bettwäsche, Raumausstattung für'Noch Fragen? Erstens können Sie es bedenkenlos ohne Lattenrost verwenden. Die Federn der Matratze werden Sie ohne federndes Polster beim Knien immer spüren. Nun schlafe ich in einem Bett mit einer Matratze, aber ohne Lattenrost.

Schlafen: Brauchen Sie einen Lattenrost?

Schlafen: Brauchen Sie einen Lattenrost? Nahezu jeder hat eines: den Lattenrost unter der Matratze. Doch brauchst du es wirklich? Laut Stichting Warmentest können Sie auch Hartlamellen aus dem DIY-Markt einbauen. "Die WELT war nach einer ZDF-Sendung, in der ein Pressesprecher der Sammlung Saga sagte, dass der Lattenrost tatsächlich ausreicht.

Auch die Verwendung von starren Holzlamellen aus dem Bauhaus ist denkbar unkompliziert. Seinen Lattenrost hat er bereits mehrfach angepasst. Bisher sollten aber alle Besucher ohne Lattenrost beanstandet werden: Das hängt von der Matratze ab. Boxsprungbetten zum Beispiel haben einen Federspeicher - ein Lattenrost ist daher natürlich nicht erforderlich. Selbst eine sehr große Federmatratze kann ohne Lattenrost gut auskommen.

Allerdings sind normalerweise normal hohe Auflagen die Regel. Für die meisten Menschen ist es wichtig, dass die Matratze eine normale Körpergröße hat. Ob Sprungkern oder Kaltschaum: Wenn Sie eine solche Matratze auf eine harte Oberfläche legen, können Sie sie gut spüren. Wem das im Einrichtungshaus oder im Bettenfachhandel auffällt, wird schnell merken: Denn Kinderschlafplätze haben zumeist keinen Lattenrost. Die Matratze sollte umso straffer sein, je heller Sie sind, und umso weniger wichtig wird die Lattenrost sein.

Es ist keine Frage der Zeit, die richtige Lattenrostunterlage zu suchen, so wie es leicht ist, die richtige Matratze zu find. Der Lattenrost sollte biegsam, aber nicht zu biegsam sein. Bei zu starkem Ausweichen der Lamellen gibt es keine unterstützende Wirkung, und dann schläfst du schlecht. Matratze und Lattenrost müssen zusammen sicherstellen, dass der Rumpf gut abgestützt ist und die Rückenlehne so gerade wie möglich ist.

Darüber hinaus sollten die Lamellen von Schaumstoffmatratzen so nah wie möglich beieinander liegen. Andernfalls wird die Matratze mit der Zeit durch die Spalten nach unten drängen. Bei modernen Lattenrosten kann die Shorehärte in einzelnen Bereichen eingestellt werden. Dies erhöht in der Regel die Kraft im Bereich der Lordose, so dass der Rumpf nicht nachlässt. Nur weil die Aufhängung nicht mit Lamellen, sondern mit kleinen Plattenelementen erreicht wird, muss das Ergebnis bei weitem nicht gut sein.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, drücken Sie Ihre Hände auf den Lattenrost Ihrer Wahl. Der Lattenrost wird mit der Fingerspitze angedrückt.

Mehr zum Thema