Matratze Gewicht Härtegrad

Gewicht der Matratze Härtegrad

Schlafkappen aus Latex und Kaltschaum in allen Positionen und Gewichtsklassen unterstützen. Allerdings darf der Härtegrad nicht überschätzt werden, da er nur eine Matratzenempfehlung für eine bestimmte Gewichtsklasse ist. Doch nicht nur das Gewicht spielt eine Rolle. Die Matratze ist härter als eine Person, die bei gleichem Gewicht deutlich größer ist.

Matratzenhärte: Welche ist die passende?

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage.

Wie hoch ist die Härte der Matratze?

Die Härte der Matratze gibt an, wie fest oder geschmeidig die Matratze ist. Die meisten Fabrikanten geben den Härtegrad mit H1 bis H5 an, gelegentlich wird anstelle von H der Buchstaben F1 verwendet und andere Fabrikanten verwenden die Kat. weiche, mittlere und feste oder weiche, mittlere und feste. Der Härtegrad richtet sich immer nach dem Gewicht der auf der Matratze schlafenden Körper.

Hierbei spielt neben dem Härtegrad immer auch die persönliche Liegepräferenz eine wichtige Funktion, so dass die angezeigten Härten vielmehr als Empfehlungen und Orientierungen zu deuten sind. Diejenigen, die gerne auf einer festen Oberfläche liegen, ohne in die Matratze zu sinken, sind oft gut beraten, eine höhere Festigkeit als die für ihr Gewicht angegebene zu wählen.

Schlaft eine Personen mit einem Gewicht von 90 kg z.B. permanent auf einer Matratze der Härteklasse H1, dann ist keine ausreichende Unterstützung möglich, die Halswirbelsäule durchhängt und je nach Sensibilität kann dies zu schweren Rückenbeschwerden auslösen.

Davon ist auch die Matratze betroffen und es kommt rasch zu einer unangenehmen Abkühlung. Es ist aber auch zu wissen, dass die Matratzenwerte nicht standardisiert sind. Das heißt, dass die Federn der verschiedenen Produzenten trotz gleicher Festigkeit ein ganz anderes liegendes Gefühl haben können.

Die Härtegrade oder die Klassifizierungen in soft, mittel und hart sind jedoch immer eine Orientierungshilfe, um die geeignete Matratze zu find.

Auch interessant

Mehr zum Thema