Matratze für Babybett test

Die Matratze für den Babybettentest

Dadurch wird eine hygienische Handhabung der Babymatratze ermöglicht. Baby-Matratze Federluft aus Träumeland im Test. Dürfen Eltern heute eine Kindermatratze für ihr Baby kaufen, die alle Sicherheitskriterien der neuen Norm erfüllt? Zum Lieferumfang gehört auch eine Schaumstoffmatratze, die für gelegentliches Schlafen, aber nicht für den Dauereinsatz ausreichend ist. Die Schlafgelegenheit für das Baby muss sorgfältig ausgewählt werden.

Babymatratze. Welche ist die passende für das Baby?

Das Babybett ist wahrscheinlich einer der bedeutendsten Einkäufe, die kleine Familien bei der Einrichtung des Familienzimmers tätigen müssen. Besonders zu Lebbeginn verbringen Kleinkinder und Kleinkinder bis zu 13 Std. in diesem Doppelbett - ein weiteres Argument, warum dieses Präparat besonders sorgfältig ausgewählt werden sollte.

Sie wollen immer die besten Ergebnisse für ihre eigenen Nachkommen. Egal ob Buggy, Kindersitz oder Spielzeug: Alle Gegenstände rund um das Kind sollten daher bestens aufeinander abgestimmt und geschützt sein, damit der eigene Nachkomme lange Zeit die Babyausrüstung genießen kann. Aber auch in diesem Gebiet kommt dem Babybett eine sehr wichtige Bedeutung zu.

Nachdem die Wahl für einen bestimmten Babybetttyp (Pflegebett, Krippe, etc.) getroffen wurde, muss die geeignete Ausrüstung gewählt werden. Zusätzlich zum Federbein-Rahmen kommt der Matratze eine besondere Bedeutung zu. Aber welche Matratze ist die richtige? Auch hier gibt es, wie bei allen anderen Babyartikeln, essentielle Qualitätsmerkmale, anhand derer Sie gesundheitsfördernde und funktionale Liegeflächen auffinden.

Das Schlafpolster ist der wichtigste Bestandteil für einen gesünderen und ruhigen Schlafrhythmus, den jedes Baby erst lernen muss. Wenn Sie sich in Ihrem eigenen kleinen Bett ganz zu Hause fühlen und wenn Sie es sich gut gehen lassen, wird das Übernachten für Ihr Baby und Ihre Familie auch eine wahre Entspannung sein. Weil der alleinige Wert nicht notwendigerweise etwas über die Güte der Einzelprodukte aussagekräftig ist, werden nun wichtige Einflussfaktoren aufgelistet, die einen Aussage über die Güte der individuellen Baby-Matratze ermöglichen können.

Natürlich müssen nicht alle Kriterien für die Entscheidung für ein konkretes Erzeugnis gelten - aber die Gesamtübersicht hilft Ihnen, sich ein Bild von der Qualität zu machen. Um auch Ihr Baby beruhigt und entspannt einschlafen zu können, sollte sich die Größe der Matratze exakt an das Bett anlehnen. Die klassischen Juniorbetten oder Babybetten sind 70 x 140 cm groß, während die Seitenbetten viel kleiner sind.

Die meisten Latexmatratzen sind aus verschiedenen Materialen aufgebaut. Achten Sie jedoch darauf, dass die Produktoberfläche aus Watte oder Naturmaterialien ist. Doch auch die Gesichtspunkte "hautfreundlich" und "atmungsaktiv" sind in diesem Kontext zu nennen, denn vor allem die Nachkommen können sehr rasch auf unerwünschte Stoffe mitwirken.

Auch wenn wir als Erwachsene beim Kauf von Bettmatratzen die Einzelprodukte selbst ausprobieren können, ist dies für kleine Babys kaum möglich. Nur so kann man feststellen, auf welchen Bettmatratzen der individuelle Korpus am besten liegt. Punkt-elastische Latexmatratzen sind daher die ideale Schlafgelegenheit für Ihre Nachkommen: In diese weiche Oberfläche versinken die Kleinen nicht und können trotzdem ihre Schlafstellung selbstständig und nach Belieben verändern.

Passend dazu gibt es auch einige andere Latexmatratzen, die eigens für die Alvi-Kabine erhältlich sind. Damit der Inhalt der Matratze vor Nässe geschützt ist, haben viele Artikel nun eine entsprechend wasserfeste Unterlage. Gleichzeitig können Sie auch Matratzenschützer kaufen, die zusätzlichen Schutz bieten. Diese können leicht über das Material gespannt, bei Gebrauch gewaschen und wirkungsvoll vor Wasser und Dreck geschützt werden.

Bei vielen Produkten sind die Ecken verstärkt, was vor allem in den Folgejahren deutliche Vorzüge hat. Die Ränder der Matratze und des Bettes vermeiden, dass Hände und Füße zwischen Matratze und Bettrahmen durchrutschen. Antiallergische Baby-Matratzen werden aus besonderen Werkstoffen hergestellt, die keine Basis für die Milben auf und in der Matratze bilden.

Denn nur so kann sichergestellt werden, dass diese Präparate frei von Hausmilben (und deren Ausscheidungen) sind und Ihr Baby ruhig durchschlafen kann. Zur langfristigen Gewährleistung einer frischen und sauberen Babybettmatratze gibt es eine Vielzahl von Produktvarianten mit einem herausnehmbaren und abwaschbaren Bezugs. Dies sorgt nicht nur für eine gute Schlafsituation, sondern spart Ihnen auch die Anschaffung einer neuen Matratze nach einigen Jahren.

Wie kaum ein anderes Erzeugnis im Babybereich sollte man sich so spezifisch entscheiden wie die Babybettmatratze. Benötige ich einen extra Matratzenschutz?

Mehr zum Thema