Matratze Falten

Falten der Matratze

Manche Matratzen können für den Transport zusammengeklappt werden, andere sollten niemals zusammengeklappt werden. Welche Matratzen Sie zusammenlegen können, erfahren Sie hier. Sowohl bei Stammgästen als auch bei älteren Herren reicht eine Matratze zum Falten vielleicht nicht mehr aus. Aber auch Matratzen und andere Möbel können mit der Papierfaltkunst Origami hergestellt werden. Die Matratze bietet nicht nur einen erholsamen Schlaf, sondern ist auch enorm wichtig für die Entspannung des Körpers.

Die Matratze falten oder falten " Ist das erlaubt?

Wenn eine Matratze befördert oder gestaut werden soll, ist es oft hilfreich, sie zu biegen oder zu falten. Doch nicht jede Matratze kann gebogen werden. Welche Matratzenarten Sie unter keinen Umständen falten sollten und für welche kein Hindernis vorliegt, finden Sie hier heraus. Wie schon der Titel sagt, haben Federkernmatratzen einen Sprungkern, der beim Falten oder Stauchen zerstört werden kann.

Es wird daher dringend empfohlen, eine Federmatratze nicht zu falten oder zu walzen, da dies zu bleibenden, irreparablen Beschädigungen der Matratze kann. Federmatratzen müssen daher aufgerollt und abgewickelt mitgenommen werden. Falls Ihr Fahrzeug nicht groß genug ist, um Ihre Feder-Matratze hineinzutragen, stellen Sie es auf das Decken. Aber auch bei anderen Liegematratzentypen ohne Sprungkern ist kurzfristiges Falten oder Abrollen kein Nachteil.

Für den Transport können Sie Latex- oder Schaumstoffmatratzen aufrollen oder ganz unkompliziert so biegen, dass die Matratze in das Fahrzeug einpasst. Allerdings empfehlen einige Anbieter, die gefaltete oder gerollte Matratze nicht über einen längeren Zeitabschnitt aufzubewahren. Das Bewegen mit einem Bett ist leichter, als es auf den ersten Blick den Anschein hat, denn das Bett ist nach dem Entleeren des Wasserspiegels sehr wenig schwer und das Matratzenvolumen ist viel kleiner als bei anderen Latratzen.

Der Clou: Eine Wasserbett-Matratze kann leicht gefaltet oder gerollt werden. Lernen Sie hier, wie Sie schrittweise verfahren, damit das Fleece nicht untergeht.

Aufrollen der Matratze " 3-stufige Anweisungen

Eine Matratze aufzurollen ist nicht leicht und nicht jede Matratze sollte aufgerollt werden. Worauf es ankommt, ob Sie eine Matratze aufrollen dürfen oder nicht, und wie Sie sie aufrollen und versenden, wird im folgenden erläutert. Bei welcher Matratze darf nicht aufgerollt werden? Die Matratze mit Sprungkern darf auf keinen Fall aufgerollt oder gar gefaltet werden.

Dadurch kann der Sprungkern rutschen und die Matratze kann unwiederbringlich ihre Standfestigkeit einbüßen. Grundsätzlich können Sie alle anderen Matratzentypen walzen, obwohl einige Hersteller von Matratzen davon abhalten, Matratzen zu walzen und sie vor allem über einen längeren Zeitraum zusammenrollen zu laßen, da das Latexmaterial einreißen kann. Es können auch ein Wasserbett - natürlich ohne Bewässerung - aufgerollt werden.

Möchten Sie eine aufgerollte Matratze über einen längeren Zeitraum aufbewahren, sollten Sie sie vor dem Aufrollen gut antrocknen und sich keine Flüssigkeit ansammeln, damit sie nicht beschädigt wird. Sie müssen die Matratze so befestigen, dass sie sich nach dem Aufrollen nicht wieder öffnet. Zu diesem Zweck sind z.B. Spannungsriemen oder Breitdecken geeignet. Seile sollten nicht verwendet werden, da sie in die Matratze schneiden und das Gewebe beschädigen können.

Um zu verhindern, dass die Matratze schmutzig und schädlich wird, sollten Sie sie daher angemessen abdichten. Stellen Sie die Matratze auf eine saubere Oberfläche. Beginnen Sie das Aufrollen paarweise. Stellen Sie sich an jede Kante und wickeln Sie die Matratze so eng wie möglich. Wenn Sie das Ende erreicht haben, zieht man die Spannbänder von beiden Längsseiten um die Matratze und zieht sie an.

Zum Schutz der Matratze vor Schmutz und Beschädigung sollten Sie sie in eine Bettdecke oder Kunststoffolie einwickeln.

Mehr zum Thema