Matratze Bonell Federkern

Bonell-Federkern der Matratze

Bei modernen Matratzen gibt es oft einen Federkern. Lockere Matratze mit Bonell-Federkern, Wollfilz [....

Die MALIE Universum ist aus Naturmaterialien gefertigt und bietet zusätzliche Stabilität und komfortable Liegeeigenschaften. Pocket & Bonell Federkerne, Möbel und mehr finden Sie online im Matratzen & Lattenroste Shop des Jelmoli Versandes. Die beliebte Federkernmatratze ist eine Form der Matratze mit einem Bonell-Federkern.

Wie sieht ein Bonell-Federkern oder eine Bonell-Feder aus?

Bei modernen Bettmatratzen ist oft ein Federkern vorhanden. Im Falle eines Bonell-Federkerns setzt sich der Kernbestand aus einer Vielzahl von Bonell-Federn zusammen, die am Ende der Feder geschlossen sind. Das Besondere an der Bonell-Feder ist, dass sie in der Höhe in der Mittelteil etwas enger ist als an der Ober- und Unterkante. Und wie funktioniert ein Bonell-Federkern? Das spiralförmige Stahlfederpaket eines Bonell-Federkerns ist biegsam, kuschelig und passt sich dem Körperdruck und den Bewegungsabläufen an.

Dies unterstützt und entspannt den Organismus im Schlaf optimal. Bonell-Federn sind nicht so pfeilelastisch wie leichte Federn oder endlose Federn, dafür aber sicher flexibel über die gesamte Matratzenoberfläche. Besonders leicht ist eine Bonell-Federmatratze, die sich leicht drehen und tragen lässt. Darüber hinaus reguliert eine Matratze mit Bonell-Federkern Temperatur und Feuchtigkeit.

Aufgrund der Oberflächenelastizität der Bonell-Federn erscheint die Matratze auf der ganzen Liegenfläche federnd und resoniert mit den Bewegungsabläufen. Dies unterstützt den ganzen Organismus. Taschenfedermatratzen hingegen bewirken eine punktelastische Wirkung und stützen bestimmte Stellen wie die Rücken.

Bonell Federkernmatratze - ideal für Leichtgewichtige

Die Federmatratzen von Bonell sind engmaschige Federungen aus doppelt gehärtetem Stahl. Durch diese Doppelbeschichtung wird die hohe Flexibilität des Federkernes erreicht und dieser vor Federbrüchen geschützt. Vorhandene Freiraum zwischen den Bonellfedern sorgen für einen optimalen Feuchtetransport und eine gute Durchlüftung. Die langlebigen Qualitätsmerkmale einer Bonell-Federkernmatratze sind abhängig von der Anzahl der Feder, deren Zustand und den eingesetzten Ausstattungsmaterialien.

Ein guter Bonell-Matratze hat eine durchschnittliche Grösse von etwa 400 Feder oder mehr und eine bearbeitete Drahtdicke von 2,2 Millimetern. Die Matratze ist umso formstabiler und langlebiger, je größer die Zahl der Sprungkerne ist. Bonellfederkerne haben eine relativ flächenelastische Wirkung und bieten eine im Gegensatz zu Taschenfederkernen relativ niedrige Punktelastizität. Die Bonell Federkernmatratze ist aufgrund ihrer Natur eine stabile und preiswerte Alternative für die ganze Gastfamilie, aber bestens für Menschen mit geringem Gewicht gedacht.

Insbesondere die Matratzenkonstruktion stellt sicher, dass die Feder bei leichten Gewichten nicht zu stark zusammengedrückt wird und bei wechselnden Schlafstellungen das Schwingen nach dem Schwingen stark reduziert wird. Es ist auch zu erwähnen, dass die Bewegung auf einer Bonell-Federmatratze keineswegs still ist. Der Bonell Federkern wird in der Regel als einzelne Matratze in herkömmlichen Boxsprungbetten verwendet, dies ist jedoch in der Regel abhängig von deren Qualitäten und Ausstattungen.

Bei konventioneller Nutzung zeichnet sich die Bonell-Federkernmatratze durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, ist besonders strapazierfähig und auch für den Einsatz auf einem 13-Latten-Lattenrost geeignet. Die lange Nutzungsdauer des Bonell-Federkerns ist auf die thermoelektrische Beschichtung zurückzuführen. Hinsichtlich der Punktlastizität ist die kleine Anzahl von Stahelfedern im Inneren der Bonell-Federkernmatratze etwas nachteilig.

Durch die große Elastizität der Feder erhält der Liegende wenig Halt und hat vor allem eine elastische Wirkung auf die Oberfläche. Das Ergebnis ist eine etwas stärkere Belastbarkeit der Muskulatur und der Schwellendorn igkeit, da die Oberflächenelastizität dazu führen kann, dass der Matratzenkern unter stärkerer Anstrengung nachgibt und den Organismus weniger in Muskel- und Knochenbau unterstützen kann.

Bonell Federkernmatratzen können ohne besonderen Federungsrahmen verwendet werden und bestechen in der Praxis durch einen sehr vorteilhaften Kaufpreis. Ein optimaler Temperaturgleichgewicht der Bonell-Federmatratze, egal zu welcher Jahreszeit, sorgt für ein wohliges Schlafen. Ein idealer Kernbereich zwischen 14 und 19 Zentimeter beugt dem Eindringen der Körper vor und unterstützt sie an einigen Punkten. Das Langlebigkeitsniveau von Latexmatratzen wird in der Dichte ausgedrückt, ein Wert, der bei 40 liegt.

Abhängig vom Design kann eine Bonell-Federmatratze in fünf bis sieben Liegen aufgeteilt werden. In jedem Falle kann das niedrige Eigengewicht der Matratze und die damit einhergehende leichte Bedienbarkeit als Vorteil angesehen werden. Preislich ist die Bonell-Federmatratze nicht zu schlagen und sorgt auch für besten Liegekomfort auch für Menschen mit kleinem Portemonnaie.

Dank der vernetzten Federkerne der Bonell-Federkernmatratze findet nahezu bei jeder Bewegungsrichtung ein Luftwechsel statt, der dazu führt, dass die Feuchte aus dem Inneren der Matratze entweicht und insbesondere bei starken Schwitzern einen großen Nutzen hat. Mit einem exzellenten Innenraumklima, einfacher Handhabung, äußerster Stabilität und absoluter Dimensionsstabilität ist eine Bonell-Federmatratze die preisgünstigste Variante.

Für verstellbare Lattenroste wird der Bonell-Federkern nicht empfohlen, da sich der Anpressdruck durch die Wölbung ändert und sich die Festigkeit beim Ablegen negativ bemerkbar macht. Daher eignen sich Bonell-Federkernmatratzen am besten in Verbindung mit einem steifen Federungsrahmen, ohne eigene Kopf- und Fußanpassung. Auf jeden Falle müssen die Federkerne je nach Eigengewicht in den verschiedenen Dicken von H2 und H3 ausgewählt werden.

Schon vor der ersten Benutzung Ihrer neuen Bonell-Federmatratze sollte diese 12 bis 24 Std. lang gut belüftet sein, da eine neue Matratze leicht nach dem behandelten Stoff duftet. Schon nach wenigen Tagen ist der Geruch der Bonell-Matratze verschwunden und die Matratze ist für den ersten Gebrauch einsatzbereit. Zur Vorbeugung von Erkrankungen und zur Steigerung des Wohlbefindens trägt ein gut gelüftetes und gesundheitlich perfektes Pflegebett mit einer Bonell-Federmatratze bei.

Regelmäßige und häufige Belüftung erhöht auch die Lebensdauer jeder Matratze. Zur Vermeidung der Fleckenverteilung werden wechselweise Matratzenschützer empfohlen, die bei 90 °C beliebig auswaschbar sind. Ein ausreichender Luftvorrat ist nicht schädlich, daher ist die Nutzung von Bettdecken mit einer Bonell-Federkernmatratze eher nachteilig. Idealerweise kann der Überzug Ihrer neuen Bonell-Federkernmatratze abgewaschen werden, was bei der Anwendung eines milden Reinigungsmittels sehr erfolgreich sein sollte.

Falls Ihre Bonell-Federmatratze noch frisch ist, sollte sie alle paar Woche gedreht und ausreichend gelüftet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema