Matratze Bauchschläfer

Bauchschwelle der Matratze

Bei Matratzen für Bauchschläfer sind die Zonen speziell angepasst. Bauchschläfer sind auch gut beraten, eine flexible Matratze zu verwenden. Bauschläfer brauchen eine ziemlich feste Matratze, denn sonst sinkt man zu viel im Bauchbereich. Die Bauchnabelschläfer hingegen schlafen am liebsten auf Matratzen, die sie überall tragen. Bei Bauchschläfern ist es wichtig, dass die Matratze nicht zu hart ist, so dass sie in der Bauchlage an die spezifische Form der Wirbelsäule angepasst werden muss.

Die Bauchschwelle

Bauchnabelschwellen machen nur etwa 13% aus. Er schläft lieber platt, viele ohne Kopfkissen und hat die Hände entweder gestreckt oder unter dem Schädel verborgen. Bauchschläfer können auf weiche Federmatratzen nur sehr schlecht einschlafen und ziehen daher eine straffere Schlaffläche vor. Gelegentlich liegt auch der Bauchschläfer auf der Flanke oder in der "stabilen Seitenlage".

Im rückwärtigen Bereich dagegen schläft sie nur in sehr wenigen Ausnahmen. Bauchschwellen ändern ihre Position sehr oft. Für Bauchschläfer das passende Kissen: Für Bauchschläfer ist es sehr unerlässlich, dass das Kopfkissen nicht zu hoch ist, da sonst die Halswirbelsäule überdehnt ist und es oft zu Verspannungen von Hals und Schulter kommen kann.

Um sicherzustellen, dass der Kopf noch bequem positioniert werden kann, sollten Bauchnabelschläfer Naturhaarpolster oder Daunenkissen benutzen und die Füllmenge so weit verringern, dass ein ebenes, aber dennoch bequemes Kopfkissen entsteht. In der Regel ist es sinnvoll, die Füllmenge zu verringern. Daher ist es von Bedeutung, dass die eingesetzten Polster eine Entfernung des Füllgutes ermöglichen (z.B. durch Reißverschluss). Für Magenschläfer die passende Matratze: Hier erläutert Ihnen Schlaf-Experte Markus Kamps die unterschiedlichen Stellungen.

Hierbei erläutert Ihnen der Schlaf-Experte Markus Kamps die unterschiedlichen Stellungen. Vor allem im Liegebereich ist es besonders darauf ankommend, die Rückenbelastung zu verringern. Bei einer zu harten Matratze kann der Organismus nicht richtig eindringen, was zu einem Kniff in der Rückenwirbelsäule auftritt. Bei einer zu weichen Matratze schlafft die Rückenmuskulatur und es kommt zu einer gebeugten Körperhaltung.

Empfohlen werden eine Matratze mit variabler Härte und einer nicht zu festen bzw. punktelastischen Unterlage. Im Lendenwirbelbereich wird der Rumpf optimal unterstützt, das Beckensystem sackt nicht ab und die Wirbelsäulen werden gelockert. Richtiger Federungsrahmen für Bauchschwellen: Bei Bauchschwellen ist es sehr darauf zu achten, dass der eingesetzte Federungsrahmen eine Mittelzonenbewehrung aufweist. Mit den beidseitigen Gleitern können die einzelnen Stäbe gehärtet oder weichgemacht werden.

Bauchschwellen sollten alle Schieber auf Maximalkraft einstellen.

Für Bauchnabelschläfer die passende Matratze ?!

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 237 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Mehr zum Thema