Latexmatratze Vorteile Nachteile

Vorteile der Latexmatratze Vorteile Nachteile

Die Latexmatratze - Herstellung - Vor- und Nachteile - Kauftipps. Latexmatratzen werden dagegen in verschiedenen Qualitäten hergestellt. Man unterscheidet synthetische Latexmatratzen und Naturkautschukmatratzen. Sprung zu Welche Vorteile & positiven Aspekte gibt es? - Der Vor- und Nachteil einer Latexmatratze.

Vorteile und Nachteile von Gummimatratzen

Latexprodukte sind neben Federkernen und Kaltschäumen eines der am häufigsten verwendeten Matratzenmaterialien. Die Latexmatratze punktet vor allem durch ihre große Anpassbarkeit, ihre speziellen hygienischen Eigenschaften und ihre Haltbarkeit. Die Matratzen aus Gummi können aus Natur- oder Kunstlatex sein. Natürlicher Latexprodukt ist naturbelassen und kommt aus dem Gummibaum (Hevea brasiliensis). Künstlicher Kautschuk wird aus Petroleum gewonnen.

Die Latexmatratze wird oft aus einer Kombination von natürlichem und künstlichem Gummi hergestellt. Der höhere Naturlatexanteil bewirkt eine verbesserte Rückstellekraft. Ein erhöhter Gehalt an künstlichem Gummi gewährleistet, dass die Stärke besser beeinflusst werden kann. Die Struktur einer Latexmatratze ist in der Praxis in der Praxis folgendermaßen aufgebaut: Eine Latexmatratze hat einen Innenkern, in dem es mehrere Schächte gibt.

Durch die spezielle Herstellung von Latexprodukten mit Hilfe von Brennstäben werden diese Rinnen geschaffen. Die Latexseele ist in ein elastisches Gewebe gehüllt, das die Anpassbarkeit der Liegefläche fördert. Manche Latexprodukte sind in Lagen konstruiert. Die Matratzenbezüge einer Latexmatratze bestehen in der Standardausführung aus Wolle, naturbelassener Schafwolle oder Zellulose. Besonders zu erwähnen sind die gesundheitlichen und keimtötenden Effekte von Latexprodukten.

Sie können sich auch unbehelligt auf einer Latexmatratze ausruhen, denn es gibt keine störenden Geräusche, wenn Sie sich beim Drehen und Gehen im Schlafen aufhalten. Die Latexmatratze fügt sich durch den geschmeidigen, elastischen Latexkern in den Korpus und den Lattenrost ein. Die Latexmatratze kann in Kombination mit einstellbaren Federholzrahmen verwendet werden. Die Latexmatratze ist durch ihr sehr gutes Rückstell- und Aufhängeverhalten für alle Schlafstellungen geeignet.

Last but not least ist die besonders lange Nutzungsdauer der Bettmatratze ein positiver Aspekt. Die Vorteile einer Latexmatratze auf einen Blick: Die wenigen Nachteile dieser Art von Matratzen sind das große Gewicht und der meist recht teure Kaufpreis. Die besonders hochwertigen Latex-Matratzen sind zu einem großen Teil aus natürlichem Latex gefertigt. Dies gewährleistet eine erhöhte Punktlastizität und eine verbesserte Abstützung.

Bei der Anschaffung einer Latexmatratze sollte man nicht nur auf einen höheren Naturkautschukanteil achten, auch Grösse und Härtungsgrad sind von Bedeutung. Die gute Versorgung von Latexprodukten ist für eine lange Nutzungsdauer sehr wichtig: Diese Art von Matratze sollte daher bei jedem Bettwäschewechsel regelmässig belüftet und umgedreht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema