Latexmatratze Nachteile

Nachteile der Matratze aus Latex

Die Latexmatratzen sind sehr punktelastisch und passen sich dem Körper optimal an. Die Latexmatratze hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Vorteile und Nachteile von Latexmatratzen. Was ist beim Kauf einer Latexmatratze zu beachten? Welche Vor- und Nachteile haben Latexmatratzen?

Gummimatratzen für Latexmatratzen | Vor- und Nachteile

Die Latexmatratze war bei Allergien lange Zeit sehr gefragt. Eine Latexmatratze wurde oft für eine Allergien gegen Haushaltsstaubmilben eingesetzt, da sich die Haustiere kaum darauf niederließen. Allerdings sind viele Menschen auch gegen das Gewebe Latexprodukt gefeit, weshalb eine Latexmatratze nicht übereilt gekauft werden sollte. Oft ist eine Hartschaummatratze die beste Lösung. Die Latexmatratze ist in der Regel sehr dick und sperrig im Einsatz.

Darüber hinaus haben einige von ihnen einen ganz eigenen Geruch, der durch eine unzureichende Vulkanisierung verursacht werden kann. Hartschaummatratzen duften in der Praxis üblicherweise besser als Matratzen aus Latex und sind viel zweckmäßiger. Weil das Eigengewicht einer Hartschaummatratze in der Praxis viel niedriger ist als bei einer Latexmatratze. Abhängig von der Beschaffenheit einer Latexmatratze schwankt der Naturlatexanteil.

Im Vergleich zu Kunstlatexmatratzen haben Naturkatastrophenmatratzen eine wesentlich bessere Punktlastizität. Die Herstellung von Gummimatratzen erfolgt durch so genannte Vukanisation. Ein Latexgemisch wird in einer Stahlschale erwärmt. Einige Menschen sind gegen Latexprodukte geimpft und bemerken dies erst nach dem Erwerb einer Latexmatratze. Die nachts aus dem Organismus abgegebene Luftfeuchtigkeit wird durch eine Latexmatratze abtransportiert.

Dies kann ein spürbarer nachteiliger Faktor sein, vor allem für Menschen, die dazu tendieren, im Schlaf zu schweißen. Verglichen mit einer konventionellen Bettmatratze wird die Handtücher viel rascher nass. Der weitere nachteilige Aspekt eines Lateks sind die höheren Einstandskosten. Die Latexmatratze kann im Handumdrehen das Doppelte einer konventionellen ausmachen.

Gegenüber einer konventionellen Bettmatratze ist ihre Nutzungsdauer nur geringfügig höher. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Latexmatratze ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis hat als eine herkömmliche Hartschaummatratze. In unserem Betthaus in Mönchengladbach können wir Sie gern über Federkerne aller Arten informieren.

Vor- und Nachteile einer Latexmatratze

Längst waren die Matratzen vor allem bei Allergien sehr gefragt. Der tatsächlich antiallergische Gummi verursacht auch eine korrespondierende Wirkung in ihnen. Deshalb sollte der Kauf einer neuen Latexmatratze immer gut durchdacht sein. In einem solchen Falle kann eine passende Hartschaummatratze die beste Lösung sein. Wenn man Kaltschaum- und Latexprodukte miteinander vergleichend betrachtet, gibt es unzählige Differenzen, jede Schaumstoffart hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Die klassischen Matratzen aus Gummi haben oft ein ziemlich hohes Eigengewicht und sind daher weniger praktisch im Einsatz. Wenn auch das entsprechende Model nicht ausreichend ausgehärtet ist, kann die Latexmatratze einen ganz eigenen Geruch haben. Ein weiterer Begriff für Latexprodukte ist Gummi. Diejenigen, die bei der Wahl der Matratzen auf Naturmaterialien achten, finden auch in den Matratzen aus Gummi das, wonach sie suchen.

Erst wenn eine Katze aus 100 prozentigem Naturlatexschaum hergestellt wird, kann man sie als Kunstlatexmatratze bezeichnen. Die Latexmatratze hat den größten Nutzen in ihrer Punktlastizität. Wechselt der Schwelle seine Position, bestechen die Matratzen aus Latex durch ein sehr gutes Federungs- und Erholungsverhalten. Die Latexmatratze ist absolut geräuschlos und somit für alle geräuschsensiblen Menschen geeignet.

Dadurch wird eine gute Klimabilanz der Liegefläche erreicht. Die Latexmatratze ist mit geeigneten Abdeckungen versehen, die eine Hygienereinigung in der Maschine bei einer Temperatur von etwa 60°C ermöglichen, eine Latexmatratze ist auch für Allergien kranke Menschen gut durchdacht. Einige Menschen sind gegen Latexprodukte geimpft, ohne es zu wissen. Latexprodukte sind ein Werkstoff, der selbst keine Flüssigkeit aufnehmen kann.

Vor allem für Menschen, die dazu tendieren, im Schlaf zu schweißen, kann dies ein Manko sein. Der Anschaffungspreis für eine Latexmatratze ist im Gegensatz zu einer konventionellen Matratze deutlich gestiegen. Zudem ist die Latexausführung aufgrund der nur geringfügig längeren Nutzungsdauer in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis schlechter als eine moderne Hartschaummatratze. Beobachten Sie jetzt Ihre Latexmatratze bei amazon!

Mehr zum Thema