Latex Matratze wie lange Haltbar

Die Latexmatratze, wie langlebig sie ist.

Zur Auswahl stehen Latexmatratze, Federmatratze und Kaltschaummatratze. Liegematratzenprüfung und -vergleich - Federkern, Kaltschaum, Latex & Co - Welche Matratze passt zu mir? Damit die Matratze lange Zeit benutzt werden kann, sollten Sie sich gut um sie kümmern. Die Latexmatratzen sind alle langlebig, aber um zehn Jahre zu ändern, muss dies vor allem so lange dauern.

So lange hält eine Matratze!

Es hat eine lange Lebensdauer, bringt Sie jede Abend ohne zu meckern und bietet Entspannung: Ihre Matratze. Aber dazu zählt auch die Langlebigkeit, oder werden unbequeme Schüttelfrost aufkommen? Welche Lebensdauer haben sie und wann sollten Sie sie auswechseln? Dieses Mal machen wir es sehr sportiv - und bringen Ihre Matratze auf den Platz!

In der Ausdauersportart beweist sie Größe: Ausdauer ist eine der herausragendsten Charakteristika jeder wirklich gut funktionierenden Matratze. Sie als guter Ausbilder optimieren die Leistungsfähigkeit vieler konventioneller Latexmatratzen durch eine gute Betreuung. Wenn Sie dies etwa alle 2 Monaten beim Bedecken Ihres Bettes tun, können solche Federn durch den gleichmäßigen Verschleiß aller Liegen viel längerer sein.

Konventionelle Bettmatratzen sind oft anspruchsvoll: Pflegehinweise und Diashows des Fachverbandes Matratzenbranche e.V. Andernfalls haben wir auch viele Matratzenpflege- und Reinigungstipps für Sie in unserem Matratzenführer! Wichtig sind der körperliche und athletische Charakter des Spielers, die Struktur und die Materialität der Matratze: Konventionelle Latexmatratzen sind oft für gewisse Einsatzbereiche besonders gut durchdacht, aber auch nicht für jeden Einsatzbereich einsetzbar.

So absorbieren Latexmatratzen beispielsweise sehr gut Schweiss und Nässe, setzen sie aber erst ab. Sie als gewissenhafter Reisebus sollten einen tragenden Federungsrahmen mit engem Abstand zwischen den Lamellen und eine offenes Seitenbettkonstruktion vorsehen. So wird nicht nur die Konstruktion des Latexmatratzenkerns geschützt, sondern durch die garantierte Luftumwälzung kann auch Feuchte ungehindert entweichen und die befürchtete Pilzbildung wird wirksam unterbunden.

Andere Arten von Matratzen erfordern oft auch eine besondere Pflege. Neue Spielerin von der Bank: Wann sollten Sie Ihre Matratze wechseln? Dies sind klare Alarmsignale, dass Ihre Altmatratze durchliegt und Ihren Organismus im Schlaf nicht mehr genügend unterstützen kann. Die Matratzenkerne sind im Laufe der Jahre durchlässig geworden oder haben durch Werkstoffermüdung an Momentum verlor. Die erforderliche Punktlastizität ist nicht mehr vorhanden.

Früher oder später benötigen Sie eine neue, qualitativ hochstehende Matratze - sonst können Rückenbeschwerden und Schlafstille bedrohlich sein. Auch wenn Leistungssportler durch zielgerichtetes Trainieren ihren Muskelaufbau verbessern können, kann eine Matratze nicht wirklich nachgerüstet werden. Trotz der großen Werbezusagen sind die viel gelobten Matratzenauflagen bedauerlicherweise wenig hilfreich. Daher ist es am besten, beim erneuten Wechseln der Matratze von Anfang an auf eine hohe Dichte (RG) zu achten.

So müssen Sie Ihre Matratze erst viel später tauschen - bis zum erneuten Matratzenwechsel haben Sie nicht nur mehr Privatsphäre, sondern sparen am Ende auch oft Zeit. Ebenso können Veränderungen in Ihrer Lebens- oder Wohnsituation den Kauf einer neuen Matratze erforderlich machen, die Sie besser nachvollziehen kann.

Ihre Matratze sollte optimal auf Ihre Schlafeigenschaften abgestimmt sein - immerhin verbringen Sie etwa ein gutes Viertel Ihrer Zeit damit. Mit der richtigen Matratze ist es Zeit zum Wohlfühlen: ein guter Anlass, alte Latexmatratzen zu wechseln, die sich nicht an Ihr spannendes Zuhause anfühlen. Aber während Fußballspieler nach einer kurzen Dusche wieder schwitzen und schmutzig sind, hat sich Ihre Matratze über die Jahre angesammelt.

Andernfalls muss Ihre Matratze weiterhin im schwitzenden Jersey herumspielen - fie spider! Mit zunehmender Leidenschaft füttern sie sich von dem ungiftigen Staubgemisch, das sich in Ihrer ehemaligen Matratze gesammelt hat: Also ein guter Anlass, Ihre Matratze zu ersetzen: Eine wirklich gute Matratze hat nicht nur einen abnehmbaren, waschbaren Bezug.

In unserem Matratzenführer und Blog finden Sie die besten Pflegetipps für Ihre Matratze und Ihren Bezug, sowie viele weitere nützliche Hinweise rund um Matratzen und Schlafen. Aber nicht jede Matratze kann diese Herausforderung meistern und so viel Feuchte mit Bravour aushalten: Die Matratze: Einige Matratzentypen wirken mit einer unerwünschten Pilzbildung, insbesondere bei unzureichender Durchlüftung.

Wenn Sie den modrigen Duft bemerken, ist es in der Regel schon zu spat - die Champignonsporen haben sich im Lattenkern eingelagert und können nicht mehr entfernt werden. Im Interesse Ihrer eigenen Leistungsfähigkeit sollten Sie unverzüglich handeln und die betroffenen Federn unverzüglich austauschen. Bei welcher Matratze gibt es tatsächliche Nutzerqualitäten? Er ähnelt ein wenig dem Boxen: Wie ein Weltklasse-Schwergewicht muss eine wirklich gute Matratze viel aushalten können, um über die Rundenzukommen.

Achten Sie daher beim Erwerb Ihrer neuen Matratze auf eine hohe Dichte: Sie gewährleistet nicht nur eine lange Lebensdauer, sondern auch die enorm hohe Punktlastizität. Ihre Matratze sollte daher in der Lage sein, alle Lebenslagen zu bewältigen: Langlebigkeit der Matratze: Und wie oft sollten Sie Ihre Matratze jetzt (Jahre) auswechseln? Wenn Ihre aktuelle Matratze (oder Ihr aktueller Stammgast) von minderwertiger Qualität ist, können Sie Ihre Matratze nach ca. 3 bis 6 Jahren oder noch viel früher austauschen und durch eine neue Matratze ersetzt werden (abhängig vom Gewicht des Raumes).

Wenn Ihre aktuelle Matratze jedoch eine hochqualitative Matratze ist, können Sie erwarten, dass sie lÃ?nger hält. Die höherwertigen Latexmatratzen (je nach verwendetem Matratzenmaterial) haben eine relativ lange Nutzungsdauer als minderwertige Latexmatratzen und können Ihnen daher einen angenehmeren Nachtschlaf und einen ruhigen Nachtschlaf bieten. Darüber hinaus kann eine gute Pflege der Matratze die Nutzungsdauer Ihrer Matratze weiter verlängern.

So können Sie auf hochwertigere Modelle mit einer Lebensdauer von ca. 10 Jahren und mehr bis zur Abnutzung der Matratze setzen (abhängig von Dichte und Konstruktion sowie Matratzenmaterialien). Für eine detailliertere Beschreibung der Matratzenlebensdauer haben wir auch einen eigenen Blogartikel für Sie, der die grundlegende Langlebigkeit und Güte von Latexmatratzen in Zusammenhang mit der Dichte erklärt (eine leicht nachvollziehbare Übersicht ist natürlich auch enthalten).

Schlussfolgerung: Die Frist für den Matratzenwechsel! Wenn Ihre Matratze nicht bereits abgenutzt oder in Bezug auf Funktionalität und Bequemlichkeit anderweitig geschwächt ist und mit einem abnehmbaren und waschbaren Latexbezug ausgestattet ist, wird aus hygienischen Gesichtspunkten generell empfohlen, diese Matratze nach ca. 10 bis 12 Jahren zu erneuern und durch eine neue Matratze zu ersetzt.

Sollte der Bezug Ihrer Matratze jedoch nicht abgenommen werden können, wird empfohlen, die Matratze etwas früher und bereits nach ca. 7 bis 8 Jahren (je nach Erkrankung auch früher ) zu tauschen.

Auch interessant

Mehr zum Thema