Latex Matratze Stiftung Warentest

Matratze aus Latex Stiftung Warentest

Ob Latexmatratze, Kaltschaummatratze oder Boxspringbett - was ist der beste Schlafplatz? eine Kaltschaummatratze oder eine Latexmatratze? Die Matratzen bestehen aus Natulatex oder Latexkokos. Die Stiftung Warentest prüft Matratzen regelmäßig, fast jährlich. von QXSchaum im Vergleich zu herkömmlichem Kaltschaum und Latexschaum.

Selecta L4 Latex-Matratze - Aktuelle Testsiegerin der Stiftung Warentest

Der Selecta L4 wurde am Samstag, den 22. Januar 2018, zum Testsieger der Stiftung Warentest im Latexmatratzenbereich gewählt. Der Selecta L4 ist in drei Härtestufen verfügbar und sowohl im Internet als auch im Handel zu haben. Im Rahmen dieses Tests der Stiftung Warentest wurden Latexmatratzen der Maße 90 x 200 cm erprobt.

Im Anschluss an die Selecta L4 wurde die IKEA Margedal Latexprodukte mit 2,4 (gut) als zweiter Gewinner bewerte. In Berlin war die Latexmatratze Selecta L4 nach der Bekanntgabe der Prüfergebnisse bei vielen Fachhändlern ausverkauft. Ein weiteres Exemplar in der "weichen" Version haben wir für 857 bei Amazon* (Größe 140 x 200 cm, Stand: 05. Okt. 2018) bekommen und konnten die Matratze nun für einige Woche ausprobieren.

Wie eine Matratze aus reinem Latex ist auch die Selecta L4 aus nur einem einzigen Stoff gefertigt. Der L4 ist einschließlich des Bezuges nur 17 cm hoch, was ihn im Gegensatz zu anderen Bettmatratzen recht flach aussehen läßt. Das Kernstück der Pickerl L4 ist 14 cm hoch, die Abdeckung ist 3 cm hoch. In der Regel sind die Latexmatratzen ca. 23 cm hoch.

Durch die geringe Bauhöhe des Pickup L4 müssen Sie sich nicht aufhalten. Wir haben mit dem Leibwächter und Casper Essentiell auch andere, etwas schmalere Latexmatratzen ausprobiert, die in unseren Testreihen gut bis sehr gut abschneiden. Die Matratzenkerne bestehen aus purem Latex. Der Latexschaumstoff ist dadurch gekennzeichnet, dass er sich sehr gut an die Körperkontur anpaßt und eine sehr gute Punktlastizität hat.

Latex-Matratzen haben oft eine sehr lange Lebensdauer und formen selten Hohlräume. Im Hinblick auf die Langlebigkeit bewertete die Stiftung Warentest den Pickup L4 mit der Bewertung Gut (2,2). Alles in allem haben wir den im Selecta verwendeten Schaumstoff als sehr spannend empfunden. Es war anders als die Latexschaumstoffe, die wir bisher kennen.

Durch das etwas wärmere Schlafen hat die Selecta L4 Latschenmatratze ein etwas wärmere Klima. Menschen, die mehr schweißen, werden besser mit einer Gelschaummatratze oder einer Federmatratze versorgt. 7 Liegende Zonen sind in den Latexmatratzenkern eingelassen. Diese sollen beim Pick er L4 für mehr Punktlastizität und ein sanftes Absinken in die Körperschwerpunkte sorgen. Für die Auswahl der richtigen Stelle ist es wichtig. Das Latexbett der Selecta L4 ist von einem Waschüberzug und einem Wollüberzug umrahmt.

Sie bestehen aus 59% Polyestern und 41% Viskosen. Das Cover ist äußerlich in Weiss gehalten und wirkt nicht besonders auffällig. Unserer Meinung nach ist sie auch etwas zu groß und liegt nicht sehr nah an der Matratze. Bei der Mitnahme der Matratze in einen anderen Prüfraum hatten wir Probleme, die Selekta zu verschieben, da man den Reaktorkern als solchen nicht erfassen konnte.

Zum Schluss haben wir die Matratze einfach durch den Überzug gezogen. Im Prinzip bemerkte man an dieser Stellen, dass die Matratze ziemlich glatt ist, da sie von Zeit zu Zeit immer ein wenig zusammenfiel. Die Stiftung Warentest war übrigens von der Selecta L4 Latschenmatratze völlig begeistert und verlieh ihr die Höchstnote von 1,5 (sehr gut)!

Eine der mittelstarken - etwas schwächeren - Federmatratzen ist die Selecta-Matratze. Deshalb vergeben wir die Selcta L4 Lätzchenmatratze 5 von 10 Stellen auf der 24 Grad Härteskala. Ein etwas sanfteres Liegen erlebt man, ohne jedoch in die Matratze zu sinken. Wir haben uns sehr über den speziellen Schaumstoff der Seleka geäußert.

Natürlicher Latex ist ein sehr hochwertiges, aber auch teures Matratzenschaumstoff. Auch als Lateinmatratze ist die Selecta sehr robust. Diese Matratze verfügt über eine sehr gute Rückstellkraft und nimmt dabei etwas auf. Besonders erfreulich fanden wir das in der seitlichen Position, da wir dort etwas mehr in die Matratze gesunken sind.

Dadurch erhalten Sie ein besonders schönes Liegen und die Chance, dass der Armschlaf in der seitlichen Position eintritt, ist mindestens leicht reduziert. Unser Proband liegt am Rande der Selecta L4 Lustmatratze. Unglücklicherweise hat uns der Uhrwerkstransfer auf der Selecta nicht sehr gut gefallen. Das sehen Sie in unserem Test-Video, in dem wir einen Kugel auf die Matratze warfen.

Idealerweise steht das auf die Matratze gestellte Glass weiterhin. Bei unseren Versuchen konnten wir auf der Selecta-Matratze in allen Schlafstellungen gut schlafen. Lediglich unsere schwergewichtigen Probanden fanden die Matratze im Beckenbereich etwas zu zart. Für schwere Gewichte (ab 90kg) empfiehlt sich daher eine etwas festere Matratze.

Die gute Variante mit Lateischaum ist die Casper-Matratze. Durch eine Schaumstoffmischung ist die Kasper etwas stärker als die Selecta, bei der es sich um eine Matratze aus reinem Latex handelt. Das Schlaf- und Liegengefühl der Selecta-Latexmatratze hat unsere anderen Probanden voll und ganz durchschaut. Nebenbei bemerkt: Auch die Stiftung Warentest war vom Selcta L4 begeistert.

Die Stiftung Warentest bewertet Ihre Liegenschaften mit der Bewertung 2,0 (gut). Diese werden von der Stiftung Warentest jedoch keineswegs beachtet. Nachfolgend haben wir einige Recherchen angestellt und die folgenden Aspekte für die Selecta L4 Latschenmatratze herausgefunden. Oben: Wir haben die Selecta L4 von der Firma Tormando mitgebracht. Selektamatratzen werden im Internet und im Handel angeboten.

Es hat uns erstaunt, wie viele Fachhändler den Pickup L4 haben. Wir empfehlen, wie Sie wissen, trotzdem online zu kaufen, da der Organismus mehrere Monate benötigt, um sich an eine neue Matratze zu gewöhnt zu haben. Sie sollten die Auswahl des Selecta L4 nicht mögen: Unglücklicherweise haben wir keine kostenlose Sammlung der Pickup L4 irgendwo aufzufinden.

Bei Stiftung Warentest erreichte die Selecta L4 Latschenmatratze eine Gesamtbewertung von 2,3 (gut). Der Selecta L4 hat in allen Belangen durchgesetzt. Hier finden Sie unsere Favoriten für Latexmatratzen: Kasper (Latex und Schaumstoff) und der zweite Gewinner der Stiftung Warentest, der IKEA Morgeal Latex. Insgesamt ist die Selecta L4 Latschenmatratze eine gute Matratze mit gutem Liegeverhalten.

Nur schwergewichtige Menschen (ab 90 kg) sollten sich nach einem alternativen Modell umsehen, da die Matratze für sie möglicherweise zu glatt ist. So können Sie ohne Risiko prüfen, ob die Matratze für Sie geeignet ist oder nicht. Auch in den von der Stiftung Warentest durchgeführten Versuchen konnte die Selecta-Matratze punkten. In der Gesamtwertung von 2,3 (GUT) war sie Testsiegerin im Latexmatratzen-Test 2018 der Stiftung Warentest.

Bei einem Verkaufspreis ab 599 ist die Auswahl im Preisvergleich nicht zwangsläufig vorteilhaft. Jedoch ist der W4 aus qualitativ hochstehendem Latexprofil gefertigt und daher sehr strapazierfähig. Hast du Erfahrung mit der Selecta Litexmatratze hattest? Hier finden Sie alle von uns bisher geprüften Bettwäsche!

Mehr zum Thema