Kopfteil Bett Selber machen

Kopfendebett selbst gemacht

Verschönern Sie Ihr Schlafzimmer mit einem neuen Bettkopfteil - mit diesen kreativen Ideen können Sie eine aufregende Dekoration mit verfügbaren Materialien gestalten. Möchten Sie ein mit Samt bezogenes Kopfteil für Ihr Bett? Da wir das Basteln lieben, machen wir es einfach selbst! In diesem DIY zeigen wir dir, wie du dir dein eigenes Kopfteil für dein Bett bauen kannst! Erwecken Sie Ihr einfaches Bett aus dem Dornröschenschlaf und krönen Sie es mit einem traumhaften Kopfteil.

Kopfteil mit 30 Betten, selbst hergestellt

Hast du in jüngster Zeit das Bedürfnis gehabt, dass dein Zimmer etwas anderes hat? Wir reden heute über Zimmer und welche Art von Erfrischung Sie in diesem Relaxraum haben können?! Sind hier meine 30 Vorschläge, wie man ein Bettkopfteil selbst herstellt und so dem Gesamtkonzept neue Linien gibt.

Kreieren Sie Ihr eigenes, individuelles Bett! Zu guter Letzt haben Sie ein originales, einmaliges Bett. Werfen Sie einen Blick in Ihr Zimmer! Sie benötigen dann ein großes Holzstück, eine Euro-Palette oder ein Möbel aus Buchenholz und können dann Ihr eigenes Bett bereits selbst einbauen. Wenn Ihr Zimmer über weiche Farbtöne und Kunstaccessoires verfügen, können Sie Ihr Bettkopfteil aus Stoffen zusammensetzen oder außergewöhnliche Dekorationsideen kreieren.

Zum Beispiel, wenn Sie mehr Stauraum im Schlafraum benötigen, sehen Sie, wie dies mit einem Kleiderschrank hinter dem Bett gemacht werden kann. Mit Plakaten oder Sportartikeln an der Decke können Sie selbst ein Bettkopfteil aussuchen.

Baue dein eigenes Kopfteil für das Bett.

Du hast ein Bett, aber kein Kopfteil? Ein Rückenlehnenbezug am Bett ist ideal, um am Morgen mit Ihrem Schmuckstück zu Frühstück oder ein Büchlein zu schmökern, während Sie am Abend sitzen. Die Firma Bine Brendle erklärt Ihnen, wie Sie sich Ihr eigenes Kopfteil für das Bett zusammenstellen und die passenden Stoffbezüge nähe. Für die Herstellung eines Bettkopfteils selbst benötigt man eine große Holzspanplatte.

Der Teller sollte so weit wie das Bett - also 140, 160, 180 oder 200 cm - und so hoch wie möglich sein, damit Sie komfortabel sitzen und lehnen können. Als Polsterung wird dicker Schaum verwendet; die Rückseite ist mit einem normalen Baumwollgewebe ummantelt. Um sicherzustellen, dass das Kopfteil des Bettes zur Bettlaken passen kann, nähe oder kaufe einen Überzug aus dem passenden Material.

Jetzt können Sie das Bettkopfteil ohne Fixierung zwischen Bett und Wandfläche einspannen - und Ihr Nacken ist nun mit einem Polster versehen, wenn Sie sich gegen das Bett lehnen wollen. Schlussfolgerung: Bine Brendle empfiehlt denen, die keine Rückenbeschwerden mehr haben wollen, weil sie im Bett ohne Polsterung sitzen, ein Bettzeug zu benutzen.

Vor einem selbstgebauten Kopfteil des Bettes verwandelt sich die Mauer durch verzierte Polster in eine wunderschöne Sitzecke. Für den Eigenbau des Sitzpolsters benötigen Sie lediglich eine maßgerechte Holzspanplatte, die mit dem Gewebe Ihrer Wahl umhüllt ist. Das Bett ist im Nu zu einer wahren Oase des Wohlbefindens geworden.

Mehr zum Thema