Komfortschaummatratze

bequeme Schaumstoffmatratze

Ob für Einzel- oder Doppelbetten, Komfortschaummatratzen gehören zu den beliebtesten Matratzentypen. Eine Komfortschaummatratze ist eine der komfortabelsten und ergonomischsten Liegeflächen, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist. Der Komfortschaum ist ein Material für Matratzenkerne. Hartschaummatratzen & Komfortschaummatratzen bestehen aus dem gleichen Rohstoff, unterscheiden sich aber in ihren Eigenschaften. Sie werden auf der Komfortschaummatratze Champion II von Breckle gut schlafen.

Der Komfortschaumstoff Matratze

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Der Wert "Gut" wird aus den 846 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten errechnet, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Komfortmatratze aus Schaumstoff - guter Sitzkomfort zum Top-Preis

Ein Komfortschaumstoff überzeugt durch sein Wendematerial, das unter Last Platz macht und sofort in seinen ursprünglichen Zustand zurückkehrt. Bei der Produktion wird Comfortschaum, vergleichbar mit Hartschaum, geschäumt, härtet dann aber mit Hilfe von Wärme aus. Das Ergebnis ist eine offene Porenstruktur, die gut mit Feuchte umgeht und zugleich durchlässig ist.

Dank ihrer pointelastischen Eigenschaft kann die Komfortschaummatratze exakt dort nachgeben, wo sie gerade beladen ist. Der Komfortschaumstoff - was ist das? Komfort-Schaumstoff, vergleichbar mit Hartschaum, besteht aus PUR-Schaum und weist eine sehr gute Rückstelleigenschaft auf. Nach dem Aufschlagen des Komfortschaums wird er zum Aushärten erwärmt.

Durch die reaktivere Rezeptur ist dies bei Kaltschäumen nicht mehr notwendig. Eine weitere Besonderheit, die sich in den Materialeigenschaften widerspiegelt, ist die geöffnete Luftblasenstruktur, die beim Schäumprozess mit Comfortschaum erzeugt wird. Anders als bei Schaumstoff ist die Uniformität und Stärke des Komfortschaums daher weniger gut zu bestimmen, was auch zu einer geringeren Dehnung führt.

Komfortschaumstoff hat eine offene Porenstruktur, ist sehr gut durchlässig und verträgt auch hohe Luftfeuchtigkeiten. Aufwändige Oberflächenschnitte, wie z.B. ein Kubusschnitt oder die Aufteilung in liegende Zonen, sind jedoch nur mit besonders hochwertiger Ausführung mit höherer Dichte aufgrund der Porenhaftigkeit und Unregelmäßigkeit des Materials möglich. Es ist sehr interessant zu erwähnen, dass der Ausdruck Komfort-Schaum gelegentlich auch in Verbindung mit Matratzen aus Hartschaum verwendet wird, aber das ist nicht richtig, da die verwendeten Werkstoffe unterschiedlich sind und der Hartschaum im Allgemeinen besser an die individuellen Bedürftigkeit angepasst werden kann.

Prinzipiell ist eine herkömmliche Komfortschaummatratze besonders für Leichtpersonen geeignet, die keine körperliche Vorbelastung haben. Das Qualitätsmerkmal einer Komfortschaummatratze ist vor allem an ihrer Dichte zu erkennen. Im Prinzip deutet ein hoher Stellenwert auch auf eine qualitativ höherwertige, langlebige Komfortschaummatratze hin, da bei ihrer Fertigung mehr Materialien zum Einsatz kamen. Von einer Dichte von RG 30 bis 35 wird von einer festen bis hin zu guter Schaumstoffqualität gesprochen und von RG 50 ist es Premium-Qualität.

Durch Oberflächenschnitte, z.B. Würfelschnitte oder Zonierungen, können die Liegenschaften von Komfort-Schaummatratzen ebenfalls optimiert werden. Allerdings sollte Komfort-Schaumstoff nicht mit kaltem Schaumstoff verwechselt werden. Diese Bezeichnungen werden gelegentlich gleichbedeutend mit der Matratze gebraucht, obwohl sie nicht genau das selbe Erzeugnis sind, obwohl es viele Gemeinsamkeiten und das Vormaterial für beide PUR-Schäume gibt.

Eine 7-zonige Komfortschaummatratze ist entweder ein besonders hochwertiger Komfort-Schaumstoff mit hoher Dichte oder eine gemischte Qualität. Komfortmatratzen aus Schaumstoff werden oft in Stücke geschnitten und mit Viskoseschaum und Kaltschaum verbunden. Darüber hinaus ist es gängig, den Komfort-Schaumstoff als Trägerschicht auf der Unterseite zu positionieren und dann entweder eine Gel- oder Visko-Schicht oder auch eine Kaltschaumschicht in der Mittelplatte aufzubringen.

Dadurch werden die Qualitäten der Komfortschaummatratze erheblich verbessert und vor allem ein verbesserter Sitzkomfort erreicht, der eine noch körperorientierte Schlafstellung erlaubt. Ein Komfortschaumstoff ist relativ preiswert und bieten hohen Tragekomfort für ein kleines Budgetpreis. Angefangen bei simplen Rollenmatratzen für das Gastbett mit geringem Volumengewicht bis hin zu genialen Ausführungen mit 3D-Würfelschnitt, 7 oder sogar 9 Bereichen und hochwertigen Doppeltüchern ist viel möglich.

Darüber hinaus werden Komfortmatratzen aus Schaumstoff für Leicht- und Mittelschwergewichtige empfohlen, da eine Dichte von mehr als RG 40 bei Komfortmatratzen aus Schaumstoff recht rar ist und bei starker Überlastung schnell auslaufen kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema