Kindermatratze für Hochbett

Kindmatratze für Hochbett

KEINE Taschenfederkernmatratze gehört in ein Hochbett! Wählen Sie unser großes Kinderhochbett Chenapan mit Matratze. Die Kindermatratzen - Kinderbetten - Kinderbettwäsche - Kinderkissen - Kinderbettdecken - Kinderbettdecken - Kinderbettwäsche. Das Hochbett "Tipsi" ist ein wahrer Allrounder! In der Betthöhe entspricht sie den Erwartungen der Eltern, wenn das Kind im Schlaf ist.

Kindmatratze für Hochbett

Als das Doppelbett online gekauft wurde, wurde ein guter Hinweis gegeben, dass man die Matratze für den Boden etwas über dem Doppelbett selbst erwerben sollte. Allerdings, wenn das Baby auf der Unterseite des Bettes liegt, würde das Material auf die Beine drängen, also rät jemand, eine höherwertige Matratze zu kaufen. Die Matratze ist eine gute Wahl. Für mich ist es sowieso schwierig, eine gute Matratze zu finden.

Bei den meisten Kindmatratzen ist die Höhe 14 cm, 16 cm wären vielleicht besser. Muß es sich tatsächlich um eine Kindermatratze handeln, die als solche geradezu hervorragend ist? Möglicherweise hat jemand das selbe Doppelbett mit uns zusammengesucht und kann mir mitteilen, welche Matratze du mitgenommen hast?

Hochbett - Kindermatratze ELBBRISE, 90x200x12cm, ÃKOTEX-100

Die hohe Bettmatratze ELBBRISE ist somit eine nicht federnde Schaumkern-Matratze und eignet sich daher besser für die für hohen Bettdecken. Selbstverständlich ist die EBLBRISE auch für alle anderen Einzelbetten und Babybetten mit der Größe 90x200cm in der besten Weise. Das Hochbett ELBBRISE ist umkehrbar und bietet auf beiden Webseiten die gleiche Stützkomfort, die für eine Lebenszeit von längere bieten kann.

Das Kernstück bildet ein punktelastischer Komfort-Schaum, die Rückstellkräfte der Matratze sind ausgezeichnet. Bei der Verwendung mit unseren hohen Betten der Markenreihe ROOMSTAR zum Beispiel bedeutet das, dass von der Matratzenoberkante bis zur Ausfalloberkante noch ca. 32cm Sicherheitshöhe verbleiben, während verlangt die einschlägige EN-Norm 747 nur eine Höhe von mind. 16cm.

So wird übertreffen in dieser Zusammenstellung zu den Standardeinstellungen der EN-Norm für Hohe Betten für diese Vorgabe. In Kürze finden Sie die Hochbett-Matratze ELBBRISE:

Das Hochbett im Kinderzimmer: So vermeidet man einen Unfall

Bei einem Heimunfall sind sie in mehr als 50 Prozentpunkten der Erkrankung gefallen. Was für das Kleinkind der Umschlagtisch ist, ist eigentlich das Hochbett für die etwas älteren Söhne. Die zwischen 1990 und 2005 in den USA erhobenen Zahlen belegen, dass es in den USA nahezu 36.000 Hochbettunfälle pro Jahr gibt.

Besonders stark ist die Zahl der unter Sechsjährigen auffällig. Es gibt keine nationalen Statistiken über Hochbettunfälle in Deutschland. Aber gerade die Kinderärzte in Berlin können ein Stück über die Verletzung durch langbeinige Pflegebetten vorlesen. Dies ist eine Einladung zum Bau eines Dachbodens. Durch das Hochbett kann viel Raum gespart werden.

So ist in Berlin der Fall aus dem Hochbett bei Schülern die häufigste Todesursache für ein schädelhohes Trauma. Es sind nicht Treppen, Leitern, Bäume oder Klettergerüste, die die Auflistung leiten, sondern das Hochbett. Unter 386 kleinen Patientinnen und Patienten, die mit einer traumatischen Hirnverletzung in die Kinder-Notaufnahme der Charité aufgenommen wurden, waren 49 von ihren Hochbetten gestürzt.

Doch auch Jörg Schriever, der Beauftragte für Kinderschutzunfälle beim Berufsverband der Kinderärzte und Jugendmediziner (BVKJ), hat einiges Gutes zu berichten: "Früher waren es die Doppelstockbetten", sagt Schriever, "sie hatten in der Regel nicht einmal eine Badeleiter an, man musste von der Hüfte aufsteigen. Die obere hatte keine Hüfte. "Das Kind hat einen verhältnismäßig starken Schädel im Vergleich zum Körper", sagt der Doktor.

Aus diesem Grund stürzen die Kleinen immer zuerst mit dem Schädel, und deshalb sind Schädel-Hirn-Traumata beim Herunterfallen aus einem Hochbett so verbreitet. "Um diese Gefährdung zu vermeiden, gibt es ein paar Dinge zu beachten: "Für Kleinkinder", so Schriever, "sind Etagenbetten in der Regel nicht zweckmäßig. "Die Expertin hebt hervor, dass sie " nicht auf einem Hochbett liegen bleiben sollte.

"Für Nachtwandler, Anfallsleidende und ADHS-kranke Menschen ist das Hochbett von Anfang an keine Ersatz. Doch ein Schüler, der sicher die Karriereleiter hinaufsteigt und mit zwei Treppenstufen ohne Probleme eine treppenförmige Stufe hinunter springt und damit Genauigkeit, Federkraft und Reaktionsfähigkeit beweist, ist für eine gute Nacht auf dem Hochbett bestens gewappnet - unter der Voraussetzung, dass gewisse Sicherheitslöcher verschlossen sind:

Wenn Sie sich für eine dickere Matratze entscheiden, müssen Sie darauf achten, dass die Attika noch hoch genug ist. "Und, nach dem ausdrücklichen Rat des Pädiaters, "es sollte keine Federkernmatratze auf dem Bettkasten sein, auf die gesprungen werden kann". "Wie der Spezialist weiss, stürzen heute die meisten Kleinen beim Spiel aus dem Hochbett und schlafen nicht mehr wie früher aus dem Schlaf.

"Deshalb würde ich das Spiel auf dem Hochbett verbieten", sagt Schriever. Es sollte zum Übernachten und nur zum Übernachten benutzt werden. Der Fallbereich vor dem Doppelbett muss auf Hartböden mit mind. einem Kufen abgedeckt und freistehend sein. "Kein Sessel vor dem Beton! "Das Doppelbett darf nicht zu nahe am Schaufenster liegen, damit das Kleinkind nicht durch das Schaufenster stürzt, und es sollte keine Seile oder Vorhänge geben, mit denen man sich in der näheren Umgebung aufhängen kann", so der Arzt weiter.

"Es muss auch sichergestellt sein, dass das Doppelbett flächenbündig und sicher an der Wandfläche befestigt ist, ggf. mit Dübeln. Weil das Einschlafen zwischen Boden und Mauer eine weitere Unfallursache ist. Damit beim Aufstieg auf das Fundament nichts schief geht, sollte die Treppe fixiert werden und, wie Schriever sagt, "auch eine Stufe haben, die nicht nur ein kleines Röhrchen ist.

"Und was ist, wenn das Baby noch von der obersten Ebene oder aus dem Haus liegt? Möglicherweise ist das Baby unmittelbar nach dem Fall noch deutlich und reaktionsschnell. Apropos: Laut einer Untersuchung sind bei Kindern, die unter einem Hochbett oder auf der Unterseite eines Etagenbetts übernachten, ein etwas höheres Asthmarisiko vorhanden.

Der Grund dafür ist, dass die Staubexposition für die darunter schlafende Person größer ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema