Kaltschaummatratze Waschen

Reinigung der Kaltschaummatratze

Aber wie reinigt man die eigentliche Kaltschaummatratze? Der praktische Rundum-Reißverschluss erleichtert das Entfernen, Anlegen und Waschen der Matratze. Bei allen anderen genügt es, den Bezug regelmäßig zu waschen. Den Matratzenbezug und die Matratze waschen? Reicht es nicht mehr, den Bezug zu waschen?

Hinweis: Kaltschaummatratze vorsichtig mit einem Staubsauger säubern.

Durch die zunehmende Häufigkeit von Rückenbeschwerden setzen immer mehr Menschen auf eine Kaltschaummatratze. Diese können mit einem konventionellen Sauger vergleichsweise leicht gereinigt werden. Die Griffigkeit zur konventionellen Federspeichermatratze ist für viele keine Selbstverständlichkeit mehr und so greifen immer mehr Menschen zu anderen Matratzenarten. Ebenso trendy sind die Stoffe Latextyp und Standardschaum.

Weil diese in der Regel noch teurer sind als andere Ausführungen, entscheidet sich mehr Menschen für eine Kaltschaummatratze. Es ist überraschend leicht mit einem konventionellen Sauger zu waschen. In jedem Beet sind die unschönen Haushaltsstaubmilben zu finden, die sich von Hautschuppen und Haar abfressen. Beim Waschen der Bettbezüge werden sie jedoch im Gewebe temporär getötet und abgezogen.

Bei vielen Hartschaummatratzen ist ein abnehmbarer Bezug vorhanden, der auch in die Maschine eingesetzt werden kann. Aber wie reinigt man die aktuelle Kaltschaummatratze? Mit einem einfachen Staubsaugen können Sie die Hausstaubmilbe sogar abnehmen und die Bettdecke ohne Probleme säubern. Wenn Sie die Bettdecke auch gründlicher säubern wollen, können Sie sie an einem kühlen Sommertag für einige wenige Std. in den Eiskaltkeller legen.

Nachfolgend finden Sie 7 Tips zur richtigen Reinigung und Pflege Ihrer Kaltschaummatratze.

Die Hygiene der Bettdecke ist unerlässlich. Mit regelmäßiger Wartung werden Kaltschaummatratzen und Kopfkissen langlebiger. Um eine gute Haltbarkeit Ihrer Babymatratze zu gewährleisten, sollten Sie sie regelmässig belüften, wenden und bei Bedürftigkeit säubern. Nachfolgend finden Sie 7 Hinweise zur richtigen Reinigung und Wartung Ihrer Kaltschaummatratze: Tipp 1 - Regellüftung Bei der Belüftung von Kaltschaummatratzen sollten Sie diese in regelmässigen Zeitabständen durchführen.

Die Belüftung ist besonders dann von Bedeutung, wenn sich unter der Bettkiste eine Bettkiste mit einem " freien Atem " befind. Legen Sie die Bettdecke auf. Indem die Bettmatratze auf den Rand gelegt wird, kann sie die absorbierte Feuchte bestmöglich wieder abführen. Dieser wird von der Bettbezüge, dem Bettdeckenbezug und der Bettmatratze aufgegriffen.

Die Bettwäsche kann im Hochsommer auch im Außenbereich belüftet werden. Sie sollte jedoch nicht der Sonneneinstrahlung im Außenbereich standhalten. Das ganze Zimmer sollte ebenfalls jeden Tag belüftet werden. Außerdem sollte der Schlafplatz im Hochsommer nicht überhitzt werden. Wenn Sie die Milbe töten wollen, legen Sie die Bettwäsche im Hochsommer zunächst für ca. 30 Minuten bei Minusgraden ins Freie.

Anschließend können Sie die Liegefläche noch einmal vakuumieren. Dadurch wird der größte Teil des Milbenstaubs im Matratzenbereich entfernt. Wenn Sie noch einen weiteren Arbeitsschritt machen möchten, lassen Sie Ihre Katze von einem spezialisierten Matratzenreinigungsunternehmen vakuumieren. Außerdem werden Stäube und andere kleine Teile auf den Federkernen abgelegt. Saugen Sie die Depots nach jedem Wechsel der Bettwäsche regelmässig mit einem Sauger ab.

Darüber hinaus kann eine Standard-Kleiderolle auch zum Entstauben der Liegefläche eingesetzt werden. Die Kleberolle lässt sich ganz leicht über die ganze Liegefläche aufrollen. Bei vielen Bettmatratzen ist der Überzug abnehmbar, der leicht und rasch in der Maschine bis zu 60°C waschen kann. Wir empfehlen, den Bettwäschebezug in regelmässigen Zeitabständen in die Maschine zu legen und vor dem Wiederbezug durchzuwaschen.

Informationen zur maschinellen Reinigung finden Sie auf einem aufgenähten Waschschild im Schlafsack. Nach dem Waschen darf der Bezug auf keinen Umstand in den Wäschetrockner gelegt werden. Ein Drehen ist notwendig, um die Liegefläche gleichmässig zu beanspruchen und ein "Abkühlen" zu ersparen. Aber auch die hochwertigste Bettmatratze wird nicht ewig halten. Aus Hygiene- und Komfortgesichtspunkten sollte die Altmatratze nach etwa sechs bis zehn Jahren durch eine neue ersetzt werden, um auch in der Folgezeit einen gesünderen und entspannenden Schlafrhythmus zu haben.

Das Polster wird unmittelbar auf den Federungsrahmen unter der Bettdecke aufgesetzt. Wenn sich eine unmittelbare Bodenposition der Katze nicht umgehen läßt, sollte ein Matratzenschutz darunter platziert und die Katze zur Belüftung aufstellen.

Mehr zum Thema