Kaltschaummatratze Raumgewicht

Hartschaummatratze Gewicht pro Volumeneinheit

die aus Naturlatex hergestellt sind - die Dichte ist immer höher als z.B. bei Kaltschaummatratzen. Die Dichte der Matratzen wird wie folgt berechnet: Badia Irisette Lotus Kaltschaum Matratzen Test. Dabei sind die Kaltschaummatratzen in der Regel von sehr guter Qualität.

Eine Kaltschaummatratze kehrt schnell in ihre ursprüngliche Form zurück.

kalten Schaumstoffmatratzen

Unsere Matratzenspitze: Der entscheidende Faktor für die Güte (Punktelastizität, Lebensdauer, etc.) eines Kaltschaumkerns ist die Dichte (RG). Gute Hartschaummatratzen starten mit RG 40, RG 60 kennzeichnet die optimale Zimmerdichte für höchste Anforderungen. Allein die Kennzeichnung "Kaltschaum" gewährleistet eine sehr elastische, umweltverträgliche Eigenschaft für Hartschaummatratzen. Achten Sie auch auf die Größe der Hartschaummatratzen (je größer, desto besser die Elastizität) und den Schnitte.

Weil man bereits simple Schnitte "Zone" nennen kann, sollte man sich den Querschnitt erläutern, am besten dargestellt. Bei der Bezugsqualität gilt: Am günstigsten sind Frottierbezüge, hochwertig veredelte Doppelgewebe (Amicor, Microcare) oder luftdurchlässige Zellstoffbezüge (Lyocell, Lenpur,....). Der mit 3% Kolloidalsilber verdampfte Garn ist in die Hüllen eingewoben und vermeidet das Ausdämpfen der Matratzen aus Kaltschaum, ermöglicht eine schnellere Trocknung des Schweißes, reduziert die elektrostatischen Spannungen und soll auch die Magnetfelder der Erde abdichten.

Weiterführende Infos findest du unter dieser Bildgalerie und unter Kostenvergleich von Hartschaummatratzen. Optimal für Schwellen mit Druckproblemen, Schulterschmerzen oder Hüftschmerzen in Lateralposition, Kreislaufproblemen, etc. Kaltschaumstoffe sind Schaumstoffe, die ohne Wärmezufuhr geschäumt werden. Daher müssen Kaltschaumstoffe deutlich von Billigschaumstoffen wie Komfort- oder Schaumstoffen (auch Polyurethan- oder PU-Schaumstoffe genannt) unterschieden werden.

FÃ?r wen sind Hartschaummatratzen verwendbar? Kaltschaumstoffe sind sehr elastisch, luftdurchlässig und allergene. In erster Linie sorgt ein qualitativ hochwertig verarbeiteter Hartschaum (ab RG 50) für einen kuscheligen, punktelastischen Sitzkomfort, der - je nach Muster des Hartschaums (siehe Kernschnitt weiter unten in Punkt 2.) - auch höchste orthopädische Ansprüche erfüllt und damit auch bei Rücken- oder Gelenkproblemen optimal ist.

Ebenso sind Kaltschaumstoffe sehr wartungsarm, so dass sie auch bei hoher Bakterienbelastung durch Hautschüppchen, Creme-Reste oder Schweiss weder Krankheitserreger noch Pilze entwickeln. Durch die Flexibilität und Belastbarkeit des Kaltschaumstoffes sind diese Matratzen auch für rastlose Schlafende und Jungvermählte ideal einsetzbar:-) - Ergonomie auch in Wanderbetten! Kalte Schaumstoffe sind jedoch für Menschen, die viel schwitzen, weniger als diese.

Dabei ist auf eine gute Belüftung des Kernes zu achten, da es sich bei kaltem Schaumstoff um ein ziemlich erwärmendes Mittel handelt (evtl. auf Lauftaschenfederkern oder Federspeichermatratzen wechseln!).

Auch interessant

Mehr zum Thema