Kaltschaum Matratzen

Matratzen aus Kaltschaumstoff

Hartschaummatratzen mit exklusiven Matratzenbezügen in hochwertiger Bio-Qualität. Sie möchten eine neue Matratze kaufen - aber welche? Leitfaden für Kaltschaummatratzen: Wie Sie den passenden Typ von Matratze finden können

Die Matratze aus Kaltschaum gehört zu den gängigsten Matratzentypen: Die Produkte sind strapazierfähig, lassen sich durch ihre hochelastische Eigenschaft bestens an den Organismus anpassen und sind auch für Allergien bestens durchdacht. In vielen Preislagen sind auch Hartschaummatratzen erhältlich - aber diese sprechen nicht zwangsläufig für den Schlafen. Bei uns finden Sie alles, was Sie vor dem Erwerb einer Hartschaummatratze wissen müssen.

Wofür steht Kaltschaum? FÃ?r wen sind Hartschaummatratzen geeignet? Wofür steht Kaltschaum? Schaumstoffmatratzen gehören zu den populärsten Matratzenarten. Komfort, Gedächtnis und Kaltschaum. Anders als der Komfort-Schaum, den Sie bei der Suche nach einer neuen Bettmatratze immer wieder antreffen werden, wird der Kaltschaum bei Raumtemperatur hart und muss daher nicht erwärmt werden.

Bei der Produktion von Matratzen aus Kaltschaum wird das PUR in Blöcke geschäumt und herausgeschnitten. Insbesondere qualitativ hochstehende Hartschaummatratzen werden mit zusätzlichen Zuschnitten für Lüftungskanäle und unterschiedliche Sitzzonen versehen. Der Kaltschaum ist nicht giftig und gibt keine schädlichen Stoffe ab. Darüber hinaus ist das Produkt haushalts- und milbenunempfindlich und damit sehr gesundheitsschonend. Hartschaummatratzen sind punktelastiz. Hinweis: Kaltschaum ist hitzeempfindlich, so dass sich die "Tassen" erst allmählich ausbilden.

Im ersten Prüfstand kann die Hartschaummatratze daher für manche Menschen zu schwer erscheinen. Rastlose Schwellen, die während der Dunkelheit oft die Schlafstellung ändern, nutzen eine Hartschaummatratze mit ihren raschen - und leisen - Regressionseigenschaften. Wenn Sie sich umdrehen, geht das Nähgut rasch in seine ursprüngliche Position zurück. Kalt schäumende Matratzen sind nicht zu vergessen die einfache Handhabung:

Ungefähr zwei Mal im Jahr sollten Sie dies auch tun, damit die Bettdecken zurückgehen können, die Bettdecke besser lüftet und dadurch eine längere Lebensdauer hat. FÃ?r wen sind Hartschaummatratzen geeignet? Kalt schäumende Matratzen zeichnen sich durch höchsten Tragekomfort für Seiten-, Bauch- und Rückenschläfer aus. In den Luftkanälen im Innern der Bettdecke wird die Hitze gespeichert und gleichzeitig ein effektiver Feuchtigkeitstransfer gewährleistet.

Diese Matratzenart ist auch für Allergien sehr gut geeignet: Im Trockenklima findet die Milbe und Co. keine ansprechenden Wohnbedingungen. Außerdem ist das Produkt selbst feingeschliffen, so dass sich Keime und kleine Ungeziefer gar nicht erst absetzen können. Tipp: Als Allergikerin sollten Sie nicht nur die richtige Matratzenart auswählen, sondern auch Kopfkissen und Bettdecken aus antiallergischen Stoffen wie Daune oder hochwertigen Chemiefasern.

Die Matratzen aus Kaltschaum sind in der Regel fester. Für sehr leichtgewichtige Menschen sind sie daher weniger gut durchführbar, da die Matratzen ihre Punktlastizität kaum abspielen können. Wer dagegen zu schwer ist, versinkt in der Matratze und sollte auch eine andere Variante wählen: Liegt mittelschwer bis schwer, friert rasch ein, leidet unter Allergien, schläft rastlos, verwendet einen einstellbaren Federstahl.

80 x 200 cm, 100 x 200 cm. Mit den 80 und 90 cm großen Matratzen kann man auch in einem Ehebett schlafen. Besonders günstig sind zwei getrennte Matratzen, wenn Sie und Ihr Lebensgefährte verschiedene Schlafeigenschaften haben. Darüber hinaus sind zwei schlanke Matratzen leichter zu bedienen als eine übergroße Matratze. Mit diesen Größen sind die Matratzen für Doppelbetten geeignet:

Bei einer Körpergröße von mehr als 1,85 Metern sollten Sie eine größere Liegefläche einnehmen. Die Matratzen aus Kaltschaum sind auch in den Größen 220 und 240 cm erhältlich. Sie sollte etwa ein bis zwei cm über dem Bettgestell liegen, damit Sie beim Schlafengehen oder Stehen nicht gegen die Bettkante stoßen.

Ein zu hohes Gewicht einer Hypermatratze kann durchrutschen. Die Dichte gibt an, wie viel Stoff für einen Raummeter Massagematratze verbraucht wurde. Hierbei gilt: Je größer die Bettdecke, je dichter die Bettdecke, umso dichter und qualitativ hochwertig. Die Matratzen aus Kaltschaum sollten eine Höhe von mind. 14 Zentimetern haben, da sie sonst ihre Stützeigenschaften nicht vollständig nutzen können und die Schwelle zu kräftig sinkt.

Schwergewichtige Menschen sollten in der Regel nach einer größeren Bettmatratze suchen. Polster und Auflagen können den Liegekomfort erhöhen und die Liegefläche schonen. Eine Deckschicht kann eine etwas zu feste Liegefläche bequemer machen, ein angenehmes Liegen ermöglichen oder das Schlafenklima regulieren: Für zusätzliche Wärme im Hochsommer sorgt ein Oberstoff aus Schurwolle oder Wollmischgewebe, eine Variation aus Watte oder Viskose kann die bereits erwärmte Kalt Schaummatratze im Hochsommer noch wohltuender machen.

Tipp: Bei der Verwendung eines Deckels sollten Sie darauf achten, sowohl den Deckel als auch die Liegefläche gleichmäßig zu belüften, damit sich zwischen den beiden Teilen keine Flüssigkeit ausbilden kann. Ein einstellbarer Lattenroste kann auch mit einer Hartschaummatratze verwendet werden. Ein hochwertiges Gitter erkennt man daran, dass es über mind. 30 Streifen verfügt und je mehr Streifen und je kleiner der Abstand, umso größer der Tragekomfort.

Wenn Sie planen, eine Hartschaummatratze zu kaufen, gibt es einige Aspekte, die Sie im Voraus bedenken sollten. Du musst dir diese Frage stellen: Die Matratzen aus Kaltschaumstoff sind wärmespeichernd und eignen sich hervorragend, wenn Sie rasch einfrieren. Die Matratzen aus Kaltschaum sind relativ leicht und können von einer einzigen Personen auch in großen Abmessungen problemlos bedient werden.

Wieviele Menschen übernachten im Schlafzimmer? 160x200 cm sind für ein Ehebett geeignet. Sie leiden unter Rückenbeschwerden, die Hochpunktelastizität begünstigt eine ergonomisch günstige Schlafposition. Die Struktur und das Trägermaterial von Hartschaummatratzen hält Hausstaubmilben und Keime fern. Sind Sie auf der Suche nach einer qualitativ hochstehenden Hartschaummatratze?

Auch interessant

Mehr zum Thema