Kaltschaum Gel Matratze

Gelmatratze aus Kaltschaumstoff

kombiniert mit einem Stützkern aus festerem Schaum (z.B. Kaltschaum). Ratgeber für Matratzen: Matratzen aus Kaltschaum und Gel. Haltekraft, sie wird direkt auf eine Kaltschaumplatte aufgeschweißt.

Gel-Schaummatratzen bestehen in der Regel aus einem Stützkern und einer Gel-Schaumauflage. Am häufigsten sind Schichten aus Kaltschaum, Federkern oder Komfortschaum.

Sind Kaltschaum oder Gel besser?

Der Kaltschaum und der Gel-Schaum haben eine Art von Schaum gemein, der in der Regel der Herzstück einer Matratze ist. Allerdings haben beide Matratzentypen besondere Eigenschaften, die je nach den Bedürfnissen, die Sie an Ihre neue Matratze richten, unterschiedliche Bedürfnisse erfüllen können. Wer eine gute Hartschaummatratze sucht, sollte einige Qualitäten beachten, damit er auch die Möglichkeiten der Hartschaummatratze ausschöpfen kann.

Aus der Dichte und Druckhärte einer Matratze kann bestimmt werden, wie gut ihre Belastbarkeit ist und wie dauerhaft sie ist. Die beiden Eigenschaften entscheiden über den Härtungsgrad einer Matratze und je größer, umso besser. Selbstverständlich wirkt sich eine unter diesen Gesichtspunkten hochwertige Matratze auch günstig auf Ihren Liegenkomfort aus und reduziert ihn vor allem nicht über einen längeren Zeitraum.

Bei den meisten Hartschaummatratzen ist der Grundkern (außer Zonenmatratzen) meist aus Polyurethan gefertigt. Im Inneren dieses Kerns können unterschiedliche Profilzuschnitte bearbeitet werden, die den Sitzkomfort beeinträchtigen. Der wesentliche Pluspunkt von Hartschaummatratzen gegenüber einer Vielzahl anderer Matratzentypen ist der höhere Schlagkomfort, der sich aus der Tatsache ergibt, dass Hartschaummatratzen sehr leise sind.

Gerade beim Einsatz in einem Ehebett ist dieser Pluspunkt ausschlaggebend, denn es gibt keine quietschenden oder "schwappenden" Geräusche beim Wenden des Mitspielers. Mit der hohen Punkt-Elastizität von Hartschaummatratzen können beide Seiten auch friedlich einschlafen, da die Matratze nur bei Bewegung und nicht über die ganze Fläche selektiv eintaucht. So werden die Bewegungsabläufe nicht auf die ganze Matratze übertragbar.

Gute Hartschaummatratzen sind zudem geruchsneutral und sehr luftdurchlässig. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Kaltschaummatratzen besonders für ruhelose Schlafenden eignen, die die Matratze nicht nur als Einzelbett benutzen, für Allergiker, für Erfrierungen, für Menschen mit kieferorthopädischen Rückenbeschwerden, kurz: für alle Schlafarten und für Menschen jeden Alter. Darüber hinaus lassen sich die Matratzen aus Kaltschaum auch an verstellbare Lattenroste anpassen.

So kann bei sachgemäßer Aufbewahrung auf einem passenden Federbeinrahmen eine sehr gute Belüftung sichergestellt werden, die auch ein sehr angenehmes Raumklima schafft. Man unterscheidet Gel-Matratzen und Gel-Schaum-Matratzen. Die Besonderheit besteht im Detail: Gel-Matratzen sind einerseits sehr belastbar und andererseits schmiegen sie sich den bestehenden Umgebungstemperaturen an.

Im Verbund von Gel und Kaltschaum, d.h. als Gelschaummatratze, sind solche Federn heller, was zu einer verbesserten Handlingsfähigkeit für den häuslichen Gebrauch und einer verbesserten Temperatureinstellung beiträgt. Bei den meisten Gel-Schaummatratzen gibt es heute vier Schichten: einen Baumwollüberzug, das darunterliegende Schutzfleece, eine Gel-Schaumschicht und eine Kaltschaumschicht. Die Matratze ist in vier Lagen erhältlich. Diese Wechselwirkung von Kaltschaum und Gel macht Gel-Schaummatratzen zu einer guten Wahl gegenüber rein gelierten Latexmatratzen, da sie die Festigkeiten von zwei Werkstoffen kombinieren.

Diese Wirkung kann auch durch die Kombination eines Gelaufsatzes mit einer Hartschaummatratze erreicht werden. So können beispielsweise auch zu härtere oder zu weichere Matratzen aus Kaltschaumstoff nachbearbeitet werden. Zusätzlich ist die günstige Wirkung für Allergien zu erwähnen. Obwohl es für die Milbe und dergleichen sehr schwierig ist, sich in Kaltschaum zu implantieren, ist es ihnen bei einer Gelmatratze überhaupt nicht gelungen.

Mehr zum Thema