Japanische Schlafmatte

Schlafmatte aus Japan

Lebenstrend - Schlafen auf Japanisch. Auf ihr liegt die japanische Schlafmatte, der Futon. Die Futon (die traditionelle japanische Schlafmatte) ist mit Baumwolle gefüllt und wird traditionell auf Tatami hergestellt. Puzzlehilfe für japanische Schlafmatten. Zieh dich nach dem Bad auf die Schlafmatte.

Klassisch japanische Schlafmatte, 4 Schichten Baumwolle - 34 verschiedene Farbtöne, preiswerter Versand Japanshop, japanische Möbel, Shoji, Futon

Der verarbeitete 4-Schicht-Baumwollstoff verleiht diesem schlichten Schlafsack genügend Flaum igkeit für ein gutes Schlafzimmer. Mit ihrem verhältnismäßig geringen Eigengewicht und ihrem geringen Packmaß zeichnet sich die Cotton 4 von Fiuton durch eine große Einsatzflexibilität aus. Reinbaumwollfutons sollten zumindest einmal pro Kalenderwoche gedreht werden, damit sich die Befüllung etwas lockern kann. Bei größeren und schwereren futonalen Modellen ab einer Größe von 140 cm empfiehlt es sich, auf jeder Seite mind. 2 Griffe anzubringen.

Dies vereinfacht die generelle Handhabung des futon erheblich. Auf den 3 Futonseiten sind 35 Farbproben zur Farbabstimmung verfügbar.

Welche sind eigentlich Tatami-Matten?

Tatamimatten aus Reusstroh sind ein klassischer Fußbodenbelag in Japan. Eigentlich diente sie nur als Sitzmöbel oder Auflage für futonale Gegenstände, aber mit der Zeit wurden sie in allen Zimmern vermehrt als Bodenbeläge verwendet. Nicht mehr nur im bezaubernden Reich der aufzugehenden Sonnenstrahlen wird Tatami verwendet, sondern auch in unseren Zimmern werden die wohltuenden Teppiche verwendet, da sie in erster Linie mit Wohlbefinden verbunden sind.

Welche sind eigentlich Tatamimatten? Tatamimatten werden aus getrocknetem und gepresstem Reistroh mit einer Schilfmatte aus Igusa-Gras ummantelt. Seitlich angenähte Bänder aus Baumwolle, die die Reisstrohmmatten zusammenhalten und zusätzlich optisch akzentuieren. Weil die Teppiche sehr sensibel sind, werden sie nicht mit Schuhwerk, sondern nur mit Barefoot oder mit Strümpfen betrit.

Die Tatami-Matten zählen zusammen mit den Gleitwänden (Shoji) zur stilsicheren Innenarchitektur traditioneller japanischer Zimmer (Washitsu). Wenn du auf traditionelle Weise auf japanisch leben möchtest, oder wenn du einen idealen Hintergrund für deinen Schlafsack suchst, sind die Reisstrohmmatten ein Muss. Japans Kampfkünste wie Judo oder Jiu Jitsu werden hauptsächlich auf den Tatami-Matten praktiziert, aber auch in den Appartements werden sie immer öfter genutzt.

Ob als Fußbodenbelag im Wohnzimmer oder als Futonunterlage, die sympathischen Reisstrohmmatten haben sehr gute Wärme- und Schalldämmeigenschaften. Traditionelle japanische Teppiche sind seit Jahren eine Bereicherung der europäischen Ausstattungskultur. Die Räume erhalten eine entspannte, deutliche Ausstrahlung. Sie werden in den unterschiedlichsten Grössen hergestellt, so dass sie in jeder Ferienwohnung ihren festen Sitz haben und sich perfekt einfügen lassen.

Die Teppiche sind in der Kueche keine perfekte Oberflaeche, da sie die Feuchte nicht so gut ertragen. Wer auch auf gesundes Leben und Schlaf achten möchte, für den sind Tatamimatten die beste Wahl. Dabei sind die Reisstrohmmatten als rein natürliches Produkt nicht nur vollständig recycelbar, sondern auch kunststofffrei.

Wenn Sie auf einem Schlafwagen übernachten, werden Sie keine geeignetere Basis für einen gesünderen und entspannenden Schlafrhythmus vorfinden. Wegen der sensiblen Matratzen ist es empfehlenswert, die eigenen Sportschuhe beim Gehen ausziehen. In der Tatami-Matte aus Reusstroh haben die Matratzen viele Vorzüge, denn sie steigern den Lebenskomfort deutlich und bestechen durch eine gute Wärme- und Schalldämmung.

Das Aroma von Tatami ähnelt dem von Gräsern, so dass die Teppiche auch ein wenig Ruhe ins Innere des Hauses bringen. Interessieren Sie sich für Tatamimatten?

Mehr zum Thema