Japanische Möbel Kaufen

Kaufen Sie japanische Möbel

Laden - japanische Mode, Möbel und Gebrauchsgegenstände online kaufen. Dies spiegelt sich auch in unseren japanischen Möbeln wider. Japanische Möbel von zuverlässigen chinesischen japanischen Möbelherstellern kaufen. Download this The fashion easy modern furniture background furniture Buy Japanese furniture furniture promotion background and photo for free. Einmalige Massivholztische, Schränke, Betten, Lampen, Stühle und vieles mehr.

japanwelt futon bambus rollo asiatische Möbel japanische Möbel Tatami japan shop japanwelt.

Japanische Einrichtung: Und wie funktioniert das?

Doch die japanische Wohnungsausstattung ist für viele ein heimlicher Drang. Weil die japanische Ausstattung ein Gespür dafür versprechen, dass im modernen Leben, das oft dem Leitspruch "so viel wie möglich" folgt, wir es oft vermissen: Frieden, Kontemplation, Konzentration auf das Wichtigste. Erst wenn du über das Bewegen nachdenkst, spürst du das Ausmaß deines Besitzes: wörtlich und im wahrsten Sinne des Wortes!

Japanische Einrichtung: Wenn Sie das spezielle Ambiente der traditionellen japanischen Möbel in Ihr eigenes Zuhause bringen wollen, genügt es nicht, hier und da einen Buddhas mitzubringen. Vor allem, da ein Buddhas überhaupt kein Japaner ist. Selbst ein Katana-Set oder ein unverständlicher Charakter an der Mauer machen das japanische Interieur noch nicht aus. Wenn Sie Ihr Zuhause mit japanischen Möbeln umgestalten wollen, müssen Sie ein wenig mehr riskieren: in die dahinter stehende Weltanschauung.

Das Feng Shui kommt aus China, aber es hat das mit vielen anderen Einflussfaktoren der asiatischen Küche zu tun. Feng Shui, die Doktrin des harmonischen Lebens, wird auch in Japan gelebt. Je nach den Elementen Kamin, Brennholz, Metall, Eisen, Stahl, Wasser und Erdreich werden die Farbtöne, Form und Material der Möbel gewählt.

Der so genannte Bagua führt dazu, welche Faktoren in welcher Lage des Gebäudes zu berücksichtigen sind. Die japanische Institution nimmt diese Erkenntnis auf. Zen-Buddhismus ist ein anderer weltanschaulicher Einfluß, den die japanische Institution in sich birgt. Auch wenn man kaum einen Einblick in seine Lehren gewinnen kann, denn nach seiner eigenen Selbstdarstellung hat er keine Lehren, sondern ist nur eine Übung und Wirklichkeit, dennoch holt er einige Aspekte in die japanische Institution:

Japans Institutionen versuchen daher nicht, Eigentum zu sammeln und auszulegen, sondern vielmehr, notwendiges Eigentum so weit wie möglich zu reduzieren und zu beherbergen, ohne den Frieden zu beeinträchtigen. Das japanische Interieur hat natürlich einige klassische Must-Haves, mit denen das Gespür für fernöstliches Design und die Qualitäten der liebevollen japanischen Handarbeit unmittelbar in unser Haus kommen.

  • Shoji: Die leicht transparenten Wänden aus Spezial-Shoji-Papier sind wahrscheinlich das erste, woran Sie denken, wenn Sie nach Japanischen Möbeln suchen. Mit den Shoji-Wänden ist es den Einwohnern japanischer Häuser möglich, kleine Zimmer im Privaten zu trennen, ohne völlig vom Wohnhaus fernzuhalten oder gar das Licht auszublenden. - Tatami: Tatami-Matten sind für japanische Einrichtungsgegenstände unentbehrlich, denn das Wohnen findet im Gegensatz zum Abendland nicht in Sitzhöhen, sondern auf Fußbodenhöhe statt.
  • Futon: Futon-Betten haben auch den Weg in den westlichen Raum gefunden, aber japanische Möbel sind mehr wie futonische Möbel, die tagsüber aufgerollt und in Unterschränken oder hinter Shoji-Wänden verborgen sind, um den Raum freizumachen. Die Vorhänge sind aus Stoff mit japanischem Schriftzug. Sie werden in Japan heute oft von Geschäften verwendet, aber eigentlich wurden sie als Lichtschutz verwendet.

Wer die japanische Inneneinrichtung am Schaufenster verstärken will, kann auf die hübschen Vorhänge von Noren blicken. - Tansu: Tansu ist der Name für die Metallkommoden von Schubladen, die so charakteristisch für japanische Möbel sind. Hergestellt aus typischem japanischen Hölzern, können darin alle möglichen Gegenstände aufbewahrt werden. Andere charakteristische Gegenstände über japanische Möbel sind wunderschöne Polster, insbesondere Sitzpolster, weil man auf dem Fußboden liegt.

Es gibt auch einen flexiblen Bildschirm mit gemaltes Seidengewebe und einen kleinen Zen-Garten mit Bonsais im Japanischen Stil. Außerdem gibt es einen kleinen Zengarten. Wer sein gesamtes Interieur nicht auf Englisch entwerfen will, für den sind Einzelräume ideal: Das Wohnraum als kontemplatives Zentrum, das Gastzimmer als stilvolles Multitalent, das Schlaffzimmer als ruhiger Zufluchtsort: Japanische Einrichtungsgegenstände machen es möglich!

Mehr zum Thema