Hessnatur home

Startseite von Hessnatur

Das ist die neue HOME-Kollektion - einfach schön, um sich in sie zu verlieben. Bei hessnatur haben Nachhaltigkeit und Fairness Vorrang. Ein Online-Shopping mit einem tollen Angebot im Shop der hessnatur Textilien GmbH. Bei Terminvereinbarungen ist es auch möglich, im Home Office in Absprache mit meinem Abteilungsleiter zu arbeiten. Ausgewählte Artikel von hessnatur finden Sie ab sofort exklusiv bei K&Ö HOME in der Murgasse.

Jetzt Rabatte auf unsere Home-Serie einsparen!

Diese Partnerfirma verwendet den Netto-Warenwert Ihres Kaufs als Grundlage für die Kalkulation Ihrer Kaufvorteile, da dieser die Standardvergütung bei dieser Partnerfirma repräsentiert. hessnatur fertigt seit 40 Jahren dauerhaft und gerecht an. Von der Pflege bis zum Aufhänger, vorzugsweise aus natürlichen Materialien. Vom ökologischen Baumwollanbau bis zum Wegfall von chemischen Behandlungen und fragwürdigen Farbstoffen.

Diese Offerte ist nur in Zusammenhang mit einem Kauf beim Händler zu haben. Die Inhalte dieses Angebots werden von unserem Kooperationspartner erstellt. mWA myWorld Austria ist nicht verantwortlich für die Aktualisierung, Korrektheit der Inhalte, der verwendeten Bilder oder für die Vollzähligkeit und Schreibfehler der im Übernahmeangebot enthaltenen Angaben. Die mWA myWorld Austria ist für die Sicherung und Rückzahlung des Geschäfts verantwortlich und die mWA myWorld Austria kann nicht für die von dem betreffenden Unternehmen zurückgegebenen Geschäfte haftbar gemacht werden.

* Der tatsächliche Vergütungsbeitrag kann je nach den von den einzelnen Partnerfirmen verbrauchten Erzeugnissen unterschiedlich ausfallen.

15.08.2012 von Redakteuren (Kommentare: 0)

Wolf Lüdge, der langjährig tätige geschäftsführende Gesellschafter des Öko-Textilunternehmens hessnatur, ist nicht mehr im Konzern. Keine Freiwilligenarbeit, das ist es, was die Angestellten annehmen. Seine Abreise ist ein Schlag für die Mitarbeitenden und ein klares Signal für viele, dass der neue Besitzer Capvis seine Versprechungen nicht einhält. Das schweizerische Beteiligungsunternehmen Capvis versicherte seinen Mitarbeitenden, dass es bei der Präsentation in der Schweiz an der Jahresmitte 2012 mit dem Vorstand zusammenarbeiten werde.

Weniger als zwei Monaten später musste Wolf Lüdge, der das Haus seit 2001 leitet, den Mütze abheben. Marc Sommer, Vorsitzender des Beirats, wird vorläufig an seine Stelle treten. Viele Menschen stellen sich die Fragen, was als nächstes bei hessnatur passieren wird. Wolff Lüdge bei der Einweihung des neuen Shops am Stammsitz in Butzbach im Süden von Butzbach. Sein Versprechen an Sie und die Verbraucher ist jetzt unübersehbar.

Keine Änderungen im Top-Management" und der "nicht operative" Kollege Summer bestrafen Capvis' Äußerungen mit Lüge. "Marc Summer, der letzte CEO der zahlungsunfähigen Arcandor-Gruppe, ist inzwischen sehr schlecht als Interims-Geschäftsführer bei hessnatur gestartet. Er hat die Mitarbeiter am vergangenen Wochenende per E-Mail über den Führungswechsel informiert und damit für Schrecken und Missverständnisse gesorgt.

Dies wurde ihm als fehlende Anerkennung der Beschäftigten zugeschrieben. Offensichtlich ist sich Summer bewußt, daß er große Schwierigkeiten gehabt hätte, die entscheidenden Fragestellungen der Belegschaft zu erklären, wenn er sich der Vollversammlung gegenübergestellt hätte. "In der Sommerpause geht Hess unter", so lautete diese Feststellung bereits vor der Kündigung von Lüdge (rechts im Bild).

Bereits bei der Präsentation des neuen Besitzers am 13. Juni 2012 (wir berichteten) gab es eine sehr intensive und detaillierte Anfrage zu den Planungen von Capvis. Summer hat keinen allzu großen Namen, und man fragt sich, warum Capvis diesen Mann gerade an die Weltspitze stellt, sagt ein Mitstreiter. Die Betriebsräte bedauern einen Wertverlust des Konzerns.

Als Nachfolgerin von Beat Freddy Müller verantwortet er die Bereiche Vertrieb, Public Relations und Brand Management. Wolfgang Lüdge, der für ein Vorstellungsgespräch nicht per Telefon erreichbar war, wurde vom Unternehmensgründer Heinz Hess (rechts im Bild) ausgebildet. So entwickelte er sich zu einem der führenden Köpfe des Unternehmens, war bei der Mitarbeiterzahl sehr gefragt und repräsentierte das Unterneh-men nach aussen.

Unter seiner Leitung hat hessnatur seine Markführerschaft im angelsächsischen Sprachraum weiter ausbauen und Umwelt- und Sozialprojekte initiiert, wie z.B. den Anschluss an die niederländische Stiftung Messebekleidung zur Sicherstellung sozialer Standards in der Produktion und ein eigenes Projekt zum Anbau von Bio-Baumwolle in Burkina Faso.

Ein Mitarbeiter betrachtet es so: "Lüdge Hess vertrat nach aussen wie ein Familienbetrieb. Die Besonderheit von hessnatur war, dass wir uns "wie eine große Gastfamilie fühlten". Es kann das Fehlverhalten der neuen Besitzer nur so erläutern, dass die Holdinggesellschaft Capvis, die im Frühsommer von der Primondo Specialty Group mit dem Auftrag beauftragt wurde, nicht verstanden hat, dass hessnatur kein traditionelles Cash-Cow-Unternehmen ist.

Maximilian Lang, zu dem auch Lüdge als geschäftsführender Gesellschafter des ehemaligen Eigentümers kam, erläuterte bei seinem Amtsantritt im Jänner 2012 auf der hessnatur-Homepage: "Auch die Führungsgrundsätze des Konzerns, die sich durch umfassende Kundentransparenz und einen offen geführten Austausch mit Kundinnen und Anwendern auszeichnen, werden unvermindert fortgesetzt. "Eine Abkehr von dieser Unternehmensphilosophie wird von vielen Anwendern nicht akzeptiert", stehen die Mitarbeiter von hessnatur im Verdacht.

Sinkende Umsätze machen bereits jetzt klar, dass die Verbraucher mit ihren Wallets voten. Einige Mitarbeiter gehen davon aus, dass hessnatur in seiner heutigen Gestalt bald der Fall sein wird. Eine traurige Sympathisantin äußert sich zu dem Tag, an dem Lüdge den Firmenblog verlässt: "Sehr geehrter Mr. Summer, auszusetzen ist keine Option. Wer ab heute vorübergehend für die Kommunikation mit sofortiger Wirkung zuständig ist, dem wird klar sein, ob er die einmalige Tranzparenz und Öffnung des Konzerns und die starke Community hinter hessnatur und seinen Mitempfängern versteht und ernst nimmt - oder nicht.

Wenden Sie sich mit Ihren neuen Kolleginnen und Kollegen an die Diskussionen und Kritik, sonst wächst nur Frustration und Zurückweisung aus der Macht der hessnatur-Community". Entsetzt ist auch das hnGeno e. G. e. G. -Teams über die Ereignisse in Butzbach: Die im vergangenen Jahr von Auftraggebern, Zulieferern und Mitarbeitern ins Leben gerufene Kooperation wurde nicht in den Umsatz von hessnatur einbezogen.

Bereits kurz nach Bekanntgabe der Verhandlungsergebnisse durch die Eigentümerfirma wurde das unvorhergesehene Verkaufen des Unternehmens an Capvis unter weniger als nachvollziehbaren Bedingungen vollzogen. hnGeno ist nach wie vor davon Ã?berzeugt, dass die Kooperation die beste Lösung fÃ?r Mentoren und Kunden wÃ?re und festhielt zusammen mit seinem Ansprechpartner DIH auch weiterhin an einer Ã?bernahmeoption.

"â??Wir bekommen Bitten von Trustees, die sich Ã?ber die fehlende Offenheit bei hessnatur und das Verheimlichen von GrÃ?nden zur Befreiung von Wolf LÃ?dge beschwerenâ??, erklÃ?rt Barbara Geisel, CEO der Geno Equity eG, die als Trustee fÃ?r hnGeno tÃ?tig ist. Der starke Anstieg der Kritiken von hessnatur-Kunden auf der deutschen Kundenwebsite "wir-sind-die-konsumenten. de" (bisher 3049 Verbrauchereinträge, allein am 13. August 2012 mehr als 50) wurde mit Besorgnis beobachtet, fügt Andrea Rothkegel, Vorsitzende des Aufsichtsrats, hinzu: "Ein wesentlicher Teil des genossenschaftlichen Konzeptes ist", so Rothkegel.

Aus diesem Grund hofft die Kooperative, dass die von Capvis bei einer Mitarbeiterbesprechung im Juli vorgesehenen Jobgarantien erfüllt werden.

Mehr zum Thema