Hartschaummatratzen

harte Schaumstoffmatratzen

Ein Beispiel dafür ist die Herstellung von Rohlingen für Matratzen (Weichschaum) oder Dämmplatten (Hartschaum). Ob hart oder weich - mit oder ohne Zonen - Federkern oder Hartschaum? Quantitativ sind Polyurethanschaumstoffe als Weich- oder Hartschaum am wichtigsten.

Eine Sache von Anfang an: Die für jeden passende, optimierte Liegefläche - es gibt sie jedoch nicht. Bei Schwellen mit durchschnittlichem Körperanteil und durchschnittlichem Körpergewicht ist oft das etwas schlankere Model aus dem Bereich der Gelschaum-Hybridmatratzen ausreichend. Beim Wassergel und beim Umsa sind die Gel-Pads auch bei beiden Modellvarianten gleich, hier ist nur der unterste Teil des Sandwichs, der Core, unterschiedlich umgesetzt:

Sie sollten an die Körperstruktur (z.B. weite Schulter, Hüfte, etc.), das Gewicht, die gewünschte Schlafstellung (Seiten-, Rücken- oder Bauchschwelle) und das Wohlbefinden angepasst sein. Nur dann hilft Ihnen ein moderneres Schlafkonzept (Matratze, Matratzenrost, Kissen), erfrischt, entspannt und voller Energie aufzustehen. Vor allem in der seitlichen Haltung, der anspruchsvollsten Balanciersituation für eine Bettmatratze, zeigen die Schlafsysteme an, ob sie die Rückenlehne in einer geradlinigen Haltung halten.

Bei einer zu harten Liegefläche können die Einzelteile des Körpers nicht richtig eindringen, was zu einem Wirbelsäulenknick auftritt. Bei einer zu weichen Liegefläche schlafft die Rückenmuskulatur und es kommt zu einer gebeugten Körperhaltung. Gute Eigenschaften sind Maschinen mit zusätzlichen unterschiedlichen Härtestufen in unterschiedlichen Bereichen und einer nicht zu festen bzw. punktelastichen Unterlage.

Für eine gute Körperhaltung im Schlaf ist es unerlässlich, dass einige Stellen weiter in die Liegefläche eindringen können als andere. Im Idealfall sollte die Liegefläche im Bereich der Schultern etwas flacher sein, damit die Schultern weiter in die Liegefläche eindringen können. Zu diesem Zeitpunkt ist die Liegefläche im Idealfall etwas straffer. Das Bild verdeutlicht, dass eine Liegefläche große Abweichungen in der seitlichen Position ausgleichen muss.

Die Top20-Prüfung zeigte, dass dies für viele Federkerne keine einfache Sache ist. Egal ob Sie eine Bettmatratze mit Taschenfederkern oder Schaumstoffkern bevorzugen, ist vielmehr eine Sache des Lebens. In unserem Versuch wurde festgestellt, dass die Latexmatratzenvarianten mit Taschenfederkern oft um einen halben Grad steifer waren als die Hartschaumvarianten.

Dass sich besonders viele Testpersonen auf einer Matratze mit Gelschaumstoffschicht auf dem Lattenkern wohl fühlen, beweist auch der Matratzenversuch 120. Der verhältnismäßig neue Werkstoff Gel-Schaumstoff stammt aus der Orthopädie (Gelmatratzen) und vereint mehrere gute Eigenschaftswerte von verschiedenen bekannten Werkstoffen wie Viskose- und HR-Schaumstoffen, aus denen in der Regel Federkern- und Matratzenauflagen hergestellt werden.

Die Matratze mit Gelschaumauflage oder Liegefläche ist sehr elastisch, kuschelig, passt sich dem Schlafplatz sehr gut an und ist trotzdem extrem luftdurchlässig. Neben der präzisen Adaption an die Körperform der Schwelle sorgt sie auch für eine ausgezeichnete Druckabsenkung (Punktelastizität), da sie beim Drehen in optimaler und schneller Weise zurückfedert, d.h. sie keinen Memory-Effekt mehr haben, wie das Visco-Material.

Damit ist der Hightech-Werkstoff Gel-Schaum auch gegenüber einer Matratze mit normaler Kaltschaum-Liegefläche besser. Lediglich die Stellen, in denen der Organismus versinken sollte (Schulter, Hüfte, etc.), weichen aus, die Stellen um diesen Ort behalten ihre Haltekraft. Gel-Schaumstoffe gehören zu den pointelastischen Bezugsstoffen, ohne Memory-Effekt, d.h. das Gewebe kehrt beim Umkehren unmittelbar in seine Ausgangsposition zurück, haftet am Korpus und an den Auflagen.

Dort, wo die Katze an ihre Gleichgewichtsgrenzen stösst, tragen die modernen Lamellenrahmen die Katze, denn sie springen oder tragen in entsprechend großen Flächen und sind metaphorisch gesehen das tragende und nachgiebige Gerippe des Schlafensystems. Konsumenten mit unterschiedlichen Gewichten und Körpergrößen (breitere Schulter, breiteres Hüfte, etc.) beurteilen nach einem Prüfstand unterschiedliche Latexmatratzen nach ihrem individuellen Wohlbefinden.

Darüber hinaus wird aufgezeichnet, ob die Wirbelsäulen in der lateralen Position so gerade wie möglich nachgegeben wird. Im Rahmen des Top20-Tests werden diese Forderungen intensiv bewertet. Eine Dauerhaltbarkeitsprüfung wurde nicht vorgenommen, da im Rahmen der Prüfung nur hochwertigere Typen in Betracht gezogen wurden. Bei der Prüfung von Latexmatratzen mit der Baugröße 90 x 200 cm und dem Härtegrad H2 (für bis zu ca. 200 cm).

Zur besseren Verständlichkeit der Sortierung werden hier Federkerne mit einer Gesamthärte von H2 (mittlere Festigkeit bis ca. 85 kg Körpergewicht) herangezogen, wenn verschiedene Härteausführungen auf dem Handel erhältlich sind. Geprüft wurden verschiedene Materialen, Hybride Federkerne, die einem mittelgroßen bis leicht höheren Preissegment entsprechen: Sie überzeugten den Wettbewerb vor allem durch ihre exzellenten Liegenschaften und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis unter den Testpersonen, gefolgt in der Folge von der Firma GX700* (Versa22 Geletex und Géltex Cura 55).

Auffällig ist, dass nicht nur der Sieger, sondern auch die beiden nachfolgenden Varianten in die Klasse der Latexmatratzen mit Gelschaumkombination einordnen. D. h. alle Federkerne sind aus einem Trägermatratzenkern aufgebaut, wodurch die Liegenfläche eine Gelschaumstoffschicht ist. In den Top 20 Testmatratzen 2018 hat dieser matratzenartige Typ die Spitzenplätze eingenommen und ist damit den Versuchsmodellen mit Hartschaum oder Viskose als Auflagefläche voraus.

Hierbei handelt es sich um eine Matratze mit Visko- oder Kaltschaum-Liegeflächen gegenüber, im Vorzug. Achten Sie aber nicht auf den verhältnismäßig neuen, echten Glschaum im Gleitgel, der sich auf der Oberseite des Gels bei Fachhändlern befindet! Mit den Modellen Cloud Elite, Original Supreme oder Eva stehen Ihnen die Memory-Effektmatratzen mit Viskose zur Verfügung. Dabei presst der Korpus eine körperverträgliche Mulde in das Gewebe, in dem man sich befindet, aber wenn man sich umdreht, verbleibt die ursprüngliche Mulde intakt, da Viskos Rückkehr in ihre ursprüngliche Form etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Das Gefühl der Federung, das bei dieser Testsiegermatratze als besonders positiv empfunden wird, entsteht durch diese Einstellung und die eingesetzten Schaumstoffe. Die Testsiegerin setzt auf hochwertige Materialien mit einer verhältnismäßig großen Dichte. Ob der Matratzenkern aus Schaumstoff oder Taschenfederkernen gefertigt ist, die Liegeeigenschaften der meisten geprüften Latexmatratzen verändern sich dadurch nur unwesentlich.

Die Oberschicht aus dem Spezialschaumstoff Hemafa Gel, Watergel genannt, kombiniert mit einer besonderen Wave-Oberfläche, wirkt wohltuend zart. Neben der von uns geprüften Variante (Gelschaum auf Hartschaum H2) und auch die Verbindung mit einer festeren Trägerkernmatratze (z.B. H3) ist eine erfolgreiche Variante. Der Taschenfederkern bietet dann einen zusätzlichen, nahezu halbherzigen Härtungsgrad, nämlich nahezu H2,5 oder H3,5 (siehe Top20-Testvideo).

Nicht im Angebot sind die Ausführungen mit Taschenfederkern als Herzstück, Platz 2 Versan22, sowie die gesamte Versa-Serie. Alle Typen haben hier einen Kaltschaumkern, jedoch in unterschiedlichen Gesamthärten. Für alle Typen gibt es einen Kaltschaumkern. Die Inneneinrichtung der Federkerne ist gleich. Das Liegeverhalten erwies sich im Versuch als vergleichbar. Zur Unterstützung der extremen Punkt-Elastizität der Liegefläche muss der Überzug aus einem speziellen Werkstoff sein.

Selbstverständlich ist der Überzug einer qualitativ hochstehenden Bettmatratze für Allergene gut zu handhaben, abwaschbar, abnehmbar und mit seitlichen Tragegriffen. Dies wird von anderen Herstellern gelöst, indem die Kernkernmatratze mit 7 Bereichen unter dem Gel-Schaum im Schulternahtbereich sanfter gemacht wird. Alles in allem eine ausgezeichnete Polstermatratze, aber unter den Gelschaummatratzen die Teuersten.

Seit geraumer Zeit ist die Vito Plus Wasser auf dem Gebrauchtmarkt, hat in anderen Versuchen gute Bewertungen bekommen, kann aber mit dem Liegenkomfort der Gelschaummodelle nicht mithalten. Aber es ist auch mit großem Abstand die billigste Variante in unserem Testverfahren, mit einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir freuen uns, dass die Federkerne der anderen Fabrikate in verschiedenen Härtegraden erhältlich sind.

Auch beim Matratzentest 2018 von Top 20 wird großen Wert auf GeruchsneutralitÃ?t gelegt. Extrem starke Düfte, auch über einige Woche nach dem Entpacken, wie einige der preiswerteren Latexmatratzen, mit recht gutem Testergebnis in anderen Versuchen, stellen unsere geprüften Models nicht dar - packen Sie aus und schlaffen Sie ohne Geruchsstörung sofort erholt. Möglicherweise noch ein anderer Beweggrund, warum Sie etwas mehr für Ihre Isomatte aufwenden sollten.

Mit einer Lebensdauer von 8-10 Jahren für eine gute Liegefläche liegt der Anschaffungspreis im Cent-Bereich, wenn der Liegeflächenpreis auf eine Übernachtung umgerechnet wird. Bei Schwellen mit durchschnittlichem Körperanteil und durchschnittlichem Körpergewicht ist oft das etwas schlankere Model aus dem Bereich der Gelschaum-Hybridmatratzen ausreichend. Beim Wassergel und beim Umsa sind die Gel-Pads bei beiden Modellvarianten gleich, hier ist nur der zweite Teil des Sandwichs, der Kernbereich, unterschiedlich gestaltet:

Auflistung der Top 20 Testpreise im Fachhandel im Monat Januar 2018 und ACHTUNG Die Preisangaben können variieren! Der Innenausbau der Matratze ist gleich. Das Liegeverhalten erwies sich im Versuch als vergleichbar. Es handelt sich um ein Serviceangebot innerhalb des Programmangebots für die Top 20 Nutzer, Listener und Viewer und spiegelt die Erfahrungen und Meinungen der Probanden und der Top 20 Redakteure wider.

Für die Nutzung der Top20 gilt die AGB' s.

Mehr zum Thema