Härtegrad Matratze bei Rückenschmerzen

Matratzenhärtegrad bei Rückenschmerzen

Walze zur Auswahl der richtigen Matratze, insbesondere im Hinblick auf den erforderlichen Härtegrad. Welcher ist der beste Härtegrad, um Rückenschmerzen weich, mittel oder hart zu vermeiden? Finden Sie Rechner, um den empfohlenen Härtegrad für Sie zu berechnen. Die Härtegrade der Matratzen sind leider nicht standardisiert. Wenn Sie den falschen Härtegrad wählen, sind Sie entweder zu hart oder zu weich.

Legende oder Wahrheit: Hartes Matratzenmaterial gegen Rückenschmerzen

Haben Sie Rückenschmerzen und suchen die richtige Matratze, um Ihren schmerzhaften Körper zu unterstützen? Die Hartmatratze ist nicht unbedingt die richtige Entscheidung. Die Legende, eine härtere Matratze bei Rückenschmerzen zu verwenden, geht auf frühere Zeit zurück. Sie waren noch aus anderen Werkstoffen und hatten bei weitem noch nicht den Qualitätsstandard, den die meisten heutigen Federn bieten können.

Ergebnis: Auf diesen Bettmatratzen liegt man meistens in einer tieferen Mulde, vergleichbar mit einer Handmatte. Weshalb wurden feste Federmatratzen empfohlen? Vor allem die schlechte Matratzenqualität, der schlechte Härtegrad und/oder die Abkühlung sind häufig Ursachen für Rückenschmerzen. Weil die Flexibilität von Latexmatratzen früher eine häufigste Ursache für Rückenschmerzen war, kam schnell die Vorstellung auf, Platten unter die Matratze zu stellen, so dass der Hängematteneffekt verlangsamt wurde.

Durch das darunter liegende Board wirkte auch die Matratze selbst schwieriger. Es entstand der Vorwand, bei Rückenschmerzen auf feste Rückenmatratzen zurÃ? Welche Härtegrade der Matratze werden bei Rückenschmerzen empfohlen? Im Grunde kann man also behaupten, dass man die richtige Matratze vorgefunden hat, wenn sich Matratze und Korpus in harmonischer Weise aufeinander abstimmen, d.h. man findet die Matratze nicht zu sanft oder zu härte.

Wenn die Matratze zu hart ist, gibt es das Risiko, dass das feste Matratzenmaterial gegen den eigenen Organismus wirkt. Zur Unterstützung der Wirbelsäulenform müssen Hüfte und Schulter leicht in die Matratze sinken können. Wenn die Matratze zu fest ist, wird die Rückenmark unnatürlich. Darüber hinaus werden die Druckstellen des Körpers zu sehr beansprucht, was zu Kreislaufstörungen und damit zu einer erheblichen Beeinträchtigung der alltäglichen Regenerierung des Körpers führt.

So können die Lendenwirbel in der Rückenlage nicht genug auf einer zu festen Matratze eindringen, sie erhalten keine ausreichende Unterstützung. Wenn es nicht gelockert ist oder wenn es sich leicht beugt, arbeiten unterschiedliche Rückenmuskulatur die ganze Zeit über an der Haltarbeit des Kopfs. Langfristig kommt es zu starker Verspannung, die ihrerseits Ursache für Kopf- und Rückenschmerzen sein kann.

Doch auch zu weichen Grundmatratzen werden bei Rückenschmerzen nicht empfohlen. Das erhöhte Absinken der Hüfte und der Schulter führt zu einer Verkrümmung der Rücken. Außerdem haben zu weichen Auflagen eine ungenügende Auflage. Wie du siehst, sollte deine Matratze weder zu glatt noch zu fest sein - unabhängig davon, ob du bereits Rückenschmerzen hast oder nicht.

Welche Härte für Sie die passende ist, kann nicht verallgemeinert werden. Neben dem individuellen Liegen spielen auch die Eigenheiten der Körperstruktur sowie die gewünschte Sitzposition eine wichtige Funktion bei der Ermittlung des Härtegrads. Damit Sie die passende Hartschaummatratze aussuchen können, haben wir einen Härtekonfigurator mit all diesen Merkmalen und persönlichen Vorlieben aufgesetzt.

Die rückengerechte Matratze sollte ohne starke Gegenwirkung dem Druck des Körpers weichen, so dass die Rückenmuskulatur genügend, aber nicht zu kräftig aufliegt. Doch Vorsicht: Die Härtestufen von Latexmatratzen sind nicht normal. Die einzelnen Hersteller von Bettmatratzen definieren ihre eigenen Stärken ihrer Vorbilder, die daher nur zum Vergleichen untereinander ausreichen. Deshalb raten wir Ihnen, sich gut zu informieren und auf der Matratze Ihrer Wunschform gut zu übernachten.

Noch einmal, wir sagen, dass der Griff nach einer Hartmatratze für Rückenschmerzen ein Legende ist, die aus alter Zeit mit schlechter Qualität der Matratze abstammt. Vielmehr sollten Sie sich eine Matratze aussuchen, die ganz auf Ihre individuellen Anforderungen zugeschnitten ist.

Mehr zum Thema