Gute Matratze bei Rückenproblemen

Eine gute Matratze bei Rückenproblemen

Eine gute Nachtruhe ist für die Gesundheit der Wirbelsäule unerlässlich. Dies ist erfreulich, denn die beste Matratze gegen Rückenschmerzen wartet auf Sie. Wenn dies zu hart oder zu weich ist, sind Rückenprobleme nicht ungewöhnlich. In einer Matratze, die gut für den Schläfer ist, kann man sehen, dass die Wirbelsäule gerade ist. Bei Rückenproblemen welche Matratze sollten Sie kaufen?

Mit der richtigen Matratze bei Rückenbeschwerden wird Abhilfe geschaffen.

Das Einschlafen mit Schmerzen im Rücken ist eine Folter. Ein auf Sie zugeschnittenes Schlafpolster sorgt für Entlastung und Vorbeugung. Wenn Sie auf der Suche nach der richtigen Matratze sind, werden Sie rasch enttaeuscht sein. Denn die Schlafeigenschaften, Körpermasse und Problemzonen eines jeden Menschen sind so verschieden, dass weder Luxusmatratzen noch die am besten geprüften Latexmatratzen zwangsläufig bei Rückenbeschwerden hilfreich sein können.

Berücksichtigen Sie jedoch bei der Wahl Ihrer Wahl die wichtigsten Aspekte, finden Sie die richtige Isomatte für Ihren Rucksack ganz persönlich. Die Matratze hat eine Nutzungsdauer von mind. 10 Jahren, wird aber wesentlich häufiger eingesetzt. Was sind die Gründe für die Wahl der Matratze bei Rückenbeschwerden? Sie darf nicht zu fest sein, damit die Hals- und Rückenbeschwerden im Liegen nachlassen.

Er darf aber auch nicht zu zart sein, damit der Körper in Seiten- und Rückenlage nicht durchhängt. In jeder Schlafstellung sollte die Liegematte eine kieferorthopädisch sinnvolle Anpassung des Körpers sowie eine optimierte Entlastung der Wirbelsäulen- und Gelenke ermöglichen. Auch in der seitlichen Position komprimiert eine gute Matratze bei Rückenbeschwerden die nicht.

Ein wesentliches Gütemerkmal von Schlafanlagen ist die Punkt-Elastizität. Punkt-Elastizität heißt, dass das Produkt nur dort Platz macht, wo Punktdruck auftritt. Diese Druckkompensation bewirkt eine Entlastungen der Zwischenwirbelscheiben, Gelenken und Schulterschichten, so dass Wohlbefinden und Erholung erreicht werden. Schlafunterbetten aus viskoelastischem Schaumstoff, Naturgummi, Hartschaum und Taschenfedermatratzen haben eine besonders gute Punktlastizität.

Naturlatex und Viskoseschaumstoff sorgen für die beste Linderung bei Rückenbeschwerden. Bei einer rückengerechten Matratze gibt es eine korrespondierende Schulterdepression, die etwas sanfter ist als der Rest des Materials. Auch im Beckenbereich weicht eine gute Marken-Matratze bei Rückenbeschwerden. Bei der Wahl der richtigen Matratze ist die Schlafstellung sehr erwünscht. Wenn Sie ein Rückschläfer sind, sollte die Unterlagen im Idealfall Ihren Halsbereich und Ihre Wirbelsäule unterstützen.

Bei Seitenschwellern muss eine gute Liegefläche an Beckens ohle und Schulter weichen, damit keine Kompression entsteht. Daher gibt es für Seitenschwellen andere Selektionskriterien als für Rückenschwellen und Bauchschwellen. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Matratze sowohl für die Rücken- als auch für die Querlage komfortabel ist, da die meisten Menschen ihre Schlafstellung nachts mehrfach ändern und die meisten davon Rücken- und Seitschwellen sind.

Hartschaum ist ein Werkstoff mit einer gut offenporigen und unebenen Oberfläche. Durch diese besondere Konstruktion erhält der Schaumstoff eine lange Lebensdauer, Elastizität, Atemfestigkeit, Punktlastizität und Dimensionsstabilität. Durch seine gute Punktlastizität kann er sich den Körperformen so gut anfühlen, dass die Wirbelsäulen auch in der seitlichen Position körpergerecht sind. In dieser Zeit können Schultern und Hüfte stärker in den Pflegeschaum eindringen.

Dank der Erleichterung ihres Köpers und der Lockerung ihrer Muskulatur auf dieser Stütze können auch schon kleine Patienten unter Rückenbeschwerden gelitten haben und einen ruhigen und gesünderen Schlafrhythmus vorfinden. Diese Schlafmatte hat sich auch vorbeugend einen Namen gemacht. Durch seine hohe Punktlastizität teilt er den auf die Liegefläche wirkenden Bodendruck gleichmässig über die Liegefläche auf.

Diese Wirkung beugt Belastungsspitzen am ganzen Organismus vor und entlastet Beckens, Schulter und Gelenke effektiv, um eine umfassende Regeneration und Erholung zu ermöglichen. Sondermatratze Moonlight: Dieses Model einer Viskoschaummatratze hat einen Mittelkern aus Spezial-Elastikschaum, in den 5 Liegende Zonen eingesetzt sind. Das komplette Schlafpolster ist mit einem herausnehmbaren, abwaschbaren, elastischen und doppelten Tuch mit Medicott-Ausstattung bezogen.

Durch den beidseitig viskoelastischen Schaum ist ein viskoelastischer Matratzenaufsatz nicht mehr erforderlich, um den Sitzkomfort zu steigern. Durch die nur 3 cm dicke obere Schaumstoffschicht können auch Bauchschwellen für dieses Model erreicht werden. Darüber hinaus zeichnen sich die Taschenfedermatratzen durch eine ausgeprägte Haltekraft und Punktlastizität aus. Dadurch passt sie sich dem ganzen Muskel-Skelett-System an. f.a.n. ProAktiv: Mit ihrem mehrzonigen Trägersystem aus Lauftaschenfederkernen sorgt dieses Gerät für einen wohltuenden und entspannenden Sitzkomfort bei Rücken- und Seitenschwellern mit Rückenproblemen.

Die trennbaren und abnehmbaren Matratzenbezüge können bei einer Temperatur von bis zu 95 C waschen. Der Latexbezug ist bei einer Temperatur von bis zu 95 C waschbar. Dank der Unterstützung von PromActiv wird das Übernachten mit Rückenbeschwerden für viele Menschen einfacher. Naturgummi ist ein sehr formstabiles Produkt mit einer höheren Dichte und einer höheren Punktlastizität. Der Stoff hat eine angenehme Kuschelkonsistenz, die die angenehmen Eigenschaften von Schlafunterbetten aufwertet.

Matratze aus Naturlatex von der Firma Dormente Natural Eco Plus: Bei diesem Produkt ist ein 2,5 cm dicker Innenkern aus latexbeschichtetem Kokosgewebe auf beiden Seiten von einer 5 cm starken Lage aus 100 Prozent Hevea Naturlatex aus Flexicuts umgeben. Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Rückenbeschwerden sorgt diese Therapiekombination für optimalen Tragekomfort und eine wirksame Linderung von Rücken-, Schulter- und Beckenbereich.

Eine rückenschonende Schlafstellung bietet die Zonenmatratze, da die Rückenlehne nicht in seitlicher Position gebogen wird, sondern gerade und waagerecht aufliegt. Model f.a.n. Vital 7-Zonen-Kaltschaummatratze: Dieses Model hat 7 spiegelsymmetrisch aufgebaute Bereiche, die aus Fläche für Stirn und Hals, Schulterzone, Lordosenwirbelzone, Hüfte (Spiegelebene), Stützzone (gleich Lendenwirbelzone), Weichzone (gleich Schulterzone) und Mittelzone (gleich Kopf-Nackenbereich) bestehen.

Aufgrund des punkt elastischen Kaltschaumes und der unterschiedlichen Bereiche in jeder liegenden Position paßt sich das Model den Körperformen an und gibt so der Wirbelsäulen- und Rückmuskulatur eine bedeutende und wirksame Linderung und Lockerung, die zur Schmerzbefreiung bei Rückenproblemen beikommt. Außerdem ist bei diesem Model der Überzug herausnehmbar und auswaschbar. Wenn Sie mit Schmerzen im Rücken gut einschlafen wollen, sind Sie nicht auf eine Art von Matratze beschränkt.

Beachten Sie besonders, dass Ihre Matratze es ermöglicht, dass schwerere Körperbereiche wie Hüfte und Schultern genügend eindringen, während andere Körperbereiche unterstützt werden, um eine wirksame Linderung zu erreichen. Genauso unerlässlich ist es, dass Ihre Rückenmuskulatur gerade liegt, damit sich die Zwischenwirbelscheiben weitgehend erneuern können und es keine Rücken- und Nackenschmerzen gibt.

Mehr zum Thema