Gusseisen Grill

Guss-Grillrost

Für einen Gusseisengrill können zwei verschiedene Produkte beschrieben werden. Erhältlich sind Guss, Edelstahl, verchromter Stahl und emaillierte Gitter. Kaufen Sie Gusseisengrill, Edelstahlgrill oder billigen Grill als Ersatzteil. Fügen Sie immer neues hitzebeständiges Öl hinzu und brennen Sie den Grill gut an. Home pageKochenGrillGusseisen Grill und Rauchergrill.

Gusseiserner Grilltest & Grillvergleich " Top 10 im Jahr 2019

Für einen Gusseisengrill können zwei unterschiedliche Artikel beschrieben werden. Einerseits kann man mit einem Gusseisengrill nach einem Grill greifen, in dem das ganze Gestein - einschließlich der Kugeln - gegossen wird. Andererseits kann ein Gusseisengrill nach dem Test als Grill genannt werden, aber auch als solcher, wenn nur der Gitterrost aus Gusseisen besteht.

Obwohl es auch in der Gusseisengrillwerkstatt niedrige Erlöse gibt, kann es sich auch nur um einen Gussgrill mit Gusseisengitter handelt. Gusseisen erzielt im Gegensatz zu einem Lavagestein vergleichbar hoch. Darüber hinaus sind die Gusseisengitter sehr preiswert in der Anschaffung und haben eine sehr lange Nutzungsdauer.

Aber vor allem, wenn man beim Bohren großen Wert auf Optiken legt, kann Gusseisen dominieren. Branding " ist mit herkömmlichem rostfreiem Stahl nicht möglich. Wer also "Branding" machen will und sich für Gusseisen oder rostfreien Stahl entscheidet, greift immer nach dem Gusseisengrill. Grauguss hat auch den Vorzug, dass die Fläche in der Regel grösser ist, als dies bei rostfreiem Stahl der Fall wäre.

Dies wäre mit rostfreiem Stahl nicht möglich, da hier eine enorme Wärmeverluste entstehen würden. Grauguss hat den nachteiligen Effekt, dass er keine lackierte Fläche in ihrer reinen Gestalt hat. So haftet das Material am Gusseisen, so dass die Reste des Fleisches in das Gusseisen einbrennen können. Die Prüfung hat jedoch gezeigt, dass Sie mit ein paar Schritten gegen dieses Phänomen vorgehen können.

Wir sprechen hier über das Burn-in von Gusseisen. Dazu muss der Gitterrost oder der komplette Gussgrill mit warmem und warmem Seifenwasser gereinigt werden. Entferne die Überreste aus dem Rindfleisch, damit der Gusseisengrill vollständig gereinigt ist. Anschließend das Schmierfett oder -öl in den ganzen Grill oder Gitterrost einreiben.

Mit dem Verbrennen des Grills säubern Sie nicht nur den Grill, sondern achten auch darauf, dass sich kein Rost bildet. Sie können das Gusseisen auch für weitere Barbecueabende überziehen. Hat sich bereits Rost auf dem Grill angesammelt, verwenden Sie einen groben Stahlwollschwamm. Alle Bereiche sorgfältig abreiben und den Backvorgang wiederaufnehmen.

Wiederholt man diese Arbeitsschritte nach jedem zweiten oder dritten Barbecue-Abend, sollte das Gusseisen mehrere Jahre durchhalten. Der Gusseisengrill ist ein Grill für den echten Profi - wie auch der Versuch aufzeigt. Das Gusseisen muss regelmässig gereinigt werden, um einen Verschleiß des Materials zu vermeiden. Erfahrungsgemäß sind Gusseisengrills besonders bei langen Grillabenden gefragt.

Aufgrund der sehr guten Wärmeabsorption ist der Grill lange warm, so dass auch nach Feierabend mehr Material aufgetragen werden kann.

Mehr zum Thema