Gelschaum Matratze oder Kaltschaum

Gel-Schaummatratze oder Kaltschaumstoff

Wie jede Matratze haben auch Gelschaummatratzen ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Aufgrund ihrer hohen Eigenstabilität müssen sie nicht so oft gedreht werden, wie es bei Latex- oder Kaltschaummatratzen erforderlich ist. Oftmals ist es auch eine Kaltschaummatratze mit Gelschicht. Bei der Matratze handelt es sich um eine Gelschaumschicht als Oberschicht und eine Kaltschaum-, Federkern- oder Formschaumschicht als Unterschicht. Ein Gelschaumstoff besteht aus mehreren Schichten:.

Schaumstoffmatratze mit Gel

Wie jede Matratze haben auch Gelschaummatratzen ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Die Matratze ist mit einem Gelschaum ausgestattet. Gefertigt wird der Gelschaum aus einem Kunststoff, der dem Werkstoff ein überaus gutes Fähigkeit zur Einstellung auf die Körperkonturen gibt. Darüber hinaus haben die Gelschaummatratzen eine sehr gute Punktelastizität. Aus dem Namensverhalten einer Matratze kann man schließen:

Für für den Schläfer heißt das zum einen eine optimierte Druckfreigabe durch die Für Stützung der Matratze. Auf der anderen Seite gibt es Liegeräder, in denen die Temperaturen von Matratzen aus minderwertigem Gelschaum die unangenehme Höhe annehmen können. Daher sollte man bei Lüftungskanälen auf eine luftdurchlässige Matratze achten, die das Wärme und die Luftfeuchtigkeit unterstützt transportiert. Die Positionsänderungen im Schlafen sind durch die langsamen Formänderung des Gelschaumes ebenfalls stärker belastet, so dass dieser Matratzentyp besonders für für calm Schläfer prädestiniert ist.

Die Schlafgefühl auf Gelschaummatratzen kommt der auf dem Wasserbett sehr ähnlich. Gelschaummatratzen haben jedoch keine großen Wartungskosten. Für Eine Matratze aus Gelschaum ist übrigens kein spezielles Latenrost notwendig, da sie sich an jedes Latenrost anpaßt. Bei der Auswahl einer solchen Matratze sollten Sie auf die Dichte des Raumes achten.

Die Matratze ist umso besser und haltbarer, je höher sie ist. Dabei ist auch auf eine große Kernhöhe zu achten, denn sie versprechen die Bearbeitung von viel Stoff, was nicht nur die Liegeneigenschaften, sondern auch noch einmal die Lebensspanne der Matratze verlängert erhöht.

Wofür steht eine Gel-Schaummatratze?

Wofür steht eine Matratze aus Gelschaumstoff? Ein Gelschaumstoff im herkömmlichen Sinn ist eine Matratze, die ganz aus viskosem Gleitgel gefertigt ist und ein schlafähnliches Gefühl wie ein herkömmliches Bett hat. Weil die Wassermatratze jedoch sehr dick und auch nicht sehr luftdurchlässig ist, hat sich die Gelechaummatratze etabliert. Das hat gegenüber dem Freibett drei weitere Vorteile: Der Vereinfachung halber wird die Gelspritzdecke auch als Gelspritzdecke bezeichne.

Der Gelschaumstoff ist eine der neuesten Entwicklungen in der Entwicklungs- und Forschungstätigkeit. Gelschaummatratzen sind in der Regel aus einem Stützkern und einer Gelschaumauflage aufgebaut. Das Herzstück der Gels kann aus Kaltschaum oder Sprungkern sein. Die Gelschaumauflage ist ein gelbes Material, dem Kaltschaum zugesetzt wurde. Gelschaummatratzen sind daher durch eine gute Körperstütze und Atemfestigkeit bei gleichzeitiger Entlastung gekennzeichnet.

Insbesondere Gelmatten mit Kaltschaumunterbau haben sehr gut ausgelegte Liegen, während Gelmatten mit Sprungkern vor allem durch ihre hohe Punktlastizität glänzen. Gelschaummatratze oder Kaltschaummatratze? Vielleicht auch die Federmatratze? Was zeichnet die Gel-Matratze im Gegensatz zu anderen Matratzentypen aus und was sind ihre Vorzüge? Weil die Gelschaummatratze sowohl mit Kaltschaumkern als auch mit Sprungkern erhältlich ist, ist die gelbe Matratze hier vielmehr eine Weiterentwicklung der beiden Werkstoffe, da sie die Werkstoffeigenschaften von Kaltschaum oder Sprungkern um ein Höchstmaß an Druckentspannung erweitert.

Anders als bei einem Wasserbett springen Gelschaummatratzen nicht zurück und haben eine gute Klimatisierung. Selbst diejenigen, die im Laufe des Schlafes zum Schweißen neigen, sind gut beraten, eine Gel-Matratze zu benutzen. Anders als eine Visco-Matratze ist die Gelschaummatratze kälteunabhängig. Wenn sich die Visco-Matratze bei tiefen Raumtemperaturen rasch verfestigt und das Gefuehl vermittelt, dass man im Stoff festsitzt, bleiben die Gelmatratzen auch bei tiefen Raumtemperaturen flexibel.

FÃ?r wen ist eine Gelschaummatratze geeignet? Besonders geeignet ist eine Gelschaummatratze für: Häufig ist es für den Laie sehr ärgerlich und zeitaufwändig, festzustellen, welche Art von Matratze zu welcher Schlafart paßt. So entfällt die lästige Suche nach dem passenden Härtungsgrad und der Kauf von Matratzen wird ungemein erleichtert.

Mehr zum Thema