Gel Kaltschaummatratze test

Gel-Kaltschaummatratzenprüfung

Gehe zu Woher weiß ich, dass eine gute Gelmatratze gut ist? Die am häufigsten gestellten Fragen zu Gelmatratzen beantworten wir, damit Sie alle Informationen zu diesen Matratzen haben: So passt sich die Gelschaum-Wellnessmatratze gezielt den Konturen des Körpers an. Schaumstoffschichten, nämlich Kaltschaum, Visco-Smartschaum und Gelschaum. Eine Wasserbettheizung ist aufgrund der Trägheit der Gelmasse nicht möglich.

Gelmatratzen-Test 2017 - Was ist das Richtige?

Core: Der 24 cm große Core aus Schaumstoff und Gelee-Schicht ermöglicht eine hervorragende Anpassung des Körpers in 7 Ergonomiezonen. Die 24 cm große Seele ist aus einer Gelege-Schicht und dem hochwertigen HR-Kaltschaum mit 7 arbeitsgerechten Sitzzonen aufgebaut. Die 21 cm große Seele aus Komfortschaumstoff ermöglicht eine Ergonomie von 7 Stellungen. Durch die 6 cm starke Gelegelschicht wird eine besonders gute Punktlastizität und damit ein ergonomisches, richtiges Liegeverhalten erreicht.

Kerne: Sowohl der Formschaumkern (RG 50) als auch die beiden Gelschaumschichten (RG 60) weisen eine ausgezeichnete Dichte auf. Das hochverdichtete Material verhindert ein Abkühlen der Liegefläche und gewährleistet eine lange Lebensdauer der Unterlage. Die Raumgewichte von 45 kg / m³ sorgen für eine lange Lebensdauer. Für eine gute Figuranpassung ist die 6 cm große Gelax ( "RG 50") und durch die Tragschicht aus Comfortschaum mit einer Dichte von 40 kg / m wird die Strapazierfähigkeit der Liegefläche erhöht.

Überzug: Der leicht dehnbaren Polyesterüberzug ist resistent und sehr leicht zu reinigen. Zur Unterstützung der Belüftung hat die Abdeckung in der Regel ein Klimarand in der Mittel. Distanzgewebe und Klimarand gewährleisten eine gute Belüftung der Liege. Aufgrund des Quiltens mit Kohlefaser und einem Lyocellgehalt von 10 Prozent kann der Überzug viel Wasser aufsaugen und rasch wieder abführen.

Der Baumwollanteil von 37 Prozent sichert ein gutes Zuchtklima. Dank des Polyesteranteils ist der Überzug leicht zu pflegen und extrem strapazierfähig. Das Steppen mit klimatischen Hohlfasern fördert die Belüftung und ermöglicht einen schnellen Feuchtigkeitstransport. Überzug: Der Überzug kann bei 60 C° waschbar sein, was die Milbe leicht abwehrt. Die Hülle kann bei 60 C° waschbar sein, was die Milbe leicht abwehrt.

Die Hülle kann bei 60 C° waschbar sein, was die Milbe leicht abwehrt. Um eine gute Luftzirkulation zu erreichen, wurden weitere KanÃ?le in den offenen Kernbereich integriert. Dadurch ist der weniger luftdurchlässige Überzug gut ausbalanciert. Die Schaumstoffkerne haben eine offenere Form und Lüftungskanäle.

Für Seiten- und Rückschläfer sorgt die Liegefläche für ein optimiertes Schlaggefühl. Rücken- und Gelenkbeschwerden profitieren von der dichten, drucklindernden Gelsubstanz und den ergonomisch geformten Kernzonen. Aufgrund des Bezuges ist die Bettwäsche für Menschen mit Schweißneigung weniger geeignet. Mit der zonierten Bettmatratze können Seiten- und Rückschläfer optimal versorgt werden.

Eine gute Feuchtigkeitsregulierung kommt auch starkem Pullover zugute. Vor allem für Seiten- und Rückschläfer ist die Isomatte bestens gerüstet, denn als Bauchnabelschläfer würdest du zu sehr eintauchen. Der Feuchtigkeitstransport wird durch die Klimaballaststoffe verstärkt, so dass die Bettwäsche auch für Menschen mit einer leichten Schweißneigung ist. Dadurch ist die Liegefläche extrem pointelastisch, auch bei Seitenschläfern mit breitem Schulterbereich entsteht ein kuscheliges und körpergerechtes liegen.

Klimarand und Kernaufbau sorgen für eine gute Belüftung, die auch die Entstehung von Hausstaubmilben verhindert. Sie zeichnet sich durch eine solide Dichte, eine bequeme Körpergröße und eine benutzerfreundliche Konstruktion aus. Der wärmeregulierende Träger und die Abdeckung sorgen für ein wohltuendes Schlafklima für Menschen mit ausgeprägter Schweißneigung. Der Preis-Leistungs-Verhältnis der Katze ist oben. Vor allem die dickere Gelfolie bringt einen hohen Tragekomfort.

Einziger Nachteil ist der erhöhte Polyesteranteil im Überzug, der bei Menschen mit einer geringen Neigung zum Schwitzen wenig Wirkung hat.

Mehr zum Thema