Futon Matratze Rollbar

Überrollbügel der Futon Matratze

Allerdings sind diese verlängerten Futonmatratzen nicht mehr rollbar und können tagsüber verstaut werden. Denn Futonmatratzen sind im Gegensatz zur klassischen Variante nicht rollbar. Wenn ich wieder auf klassisches Bett umsteige, Lattenrost und normale Matratze. Zusammenklappbar und rollbar, ist es auch perfekt für das Gästebett. Anders als unsere Matratzen, die meist nicht rollbar sind.

futon matratze

Oft werden wir nach dem Unterscheid zwischen einem Futon und einer Matratze befragt. Klare Antwort: Futon ist eine Matratze. Obwohl viele Latexmatratzen heute aus einem einheitlichen Kernbereich hergestellt werden, ist der Futon aus mehreren Lagen unterschiedlicher natürlicher Materialien aufgebaut. Darüber hinaus sind unsere Fußmatratzen von Futon mit Hochelastikkernen aus reinem Naturkautschuk bestückt, was den Sitzkomfort erheblich steigert und ihn lange Zeit gleichbleibt.

Als weiteres Merkmal der futonischen Matratze gilt die Vorgehensweise, bei der die Lagen durch Fadennaht an nur ca. 20 Stellen zusammen gehalten werden. Dadurch erhält der Herzstück der futonischen Matratze mehr Bewegungsfreiheit, was den Tragekomfort und die Langlebigkeit steigert. Futon-Bett, Lattenrost und Tatami sind natürlich auch bei uns erhältlich.

Infos

In der Regel bestücken wir unsere Zukunft mit GOTS-zertifizierter Wolle als Ausgangsmaterial. GOTS = Globale Bio-Textil-Norm ist eine international anerkannte Norm für die Textilverarbeitung aus biotechnologisch hergestellten natürlichen Fasern. Sie legt Umweltanforderungen entlang der gesamten Textilherstellungskette sowie soziale Kriterien fest. Das Qualitätsmanagement findet durch eine eigenständige Zertifikation der kompletten Textilversorgungskette statt. Abhängig von der Art unserer Zukunft werden Rosshaar oder 100% natürlicher Latex hinzugefügt.

Die futonalen Elemente sind mit Pickeln gesteppt, um ein Verrutschen des Inhalts zu verhindern. Die futonalen Modelle stellen wir aus dem Bio-Stoff Panama naturweiß her.

Was schläfst du auf Futon?

Die Bezeichnung Futon stammt vom traditionellen japonischen Doppelbett, das in der Regel eine auf dem Erdboden aufliegend ist. Die japanische Bezeichnung Futon steht für Blanket, aber im Allgemeinen für den Ausdruck Schlafplatz. Der japanische Futon besteht aus einer Schlafmatte und einer Tagesdecke. Im Westen werden Futon-Matratzen in der Regel auf einem Niederbettrahmen mit Sprossenrahmen - dem Futon-Bett - platziert.

Sie sind in vielen Variationen und mit diversen Ausstattungen erhältlich, z.B. ein Klappbett mit Nachttisch. Eine weitere Tendenz in den Westländern ist das Futon-Sofa, oder Futon-Sofa, das als normales Sofa, aber auch als Futon-Sofa-Bett - also als Futon-Couch mit Schlaf-Funktion - umgebaut und verwendet werden kann.

Da futonische Matratzen leicht zu lagern sind, sind sie sehr populär. Oftmals kann man ein Klappbett mit Matratze und Federholzrahmen kaufen. Wem es traditionsgemäß typisch japansisch ist, erwirbt sich als Auflage wahlweise noch eine Tatami-Matte an den Futon. Unter Tatami versteht man Reisstrohmmatten, die als Polstermaterial fungieren und den Futon zum Durchatmen bringen.

Der japanische Futon ist sehr schlank und wenn er unmittelbar auf dem Fußboden ruht, wäre die Liegenfläche sehr hars. Zum Beispiel könnte ein Raum sechs Tatami sein. Ein Rollgitter kann im westlichen Teil auch eine alternativere Unterkonstruktion sein, so dass genügend Atemluft in den Futon gelangen kann.

Was schläfst du auf Futon? Aufgrund der Materialen im Futon kann der Schulternraum nicht abgestützt werden, so dass seitliche Läufer nur schwer einschlafen können. Natürlich hat eine schmale Matratze keine speziellen Bereiche für gewisse Bereiche des Körpers. Bei Rücken- oder Bandscheibenproblemen sollte man besser auf die Verwendung von Zukunftsmusik ganz ausweichen.

Mit einem Futon kann ein Raum visuell aufgewertet werden, aber als Ergänzung zu qualitativ hochstehenden Latexmatratzen, wie z.B. Federmatratzen oder Hartschaummatratzen, ist er nur eine Bedingtheit. Wer auf einer stabilen Oberfläche auf dem Ruecken schlafen will und keine Gesundheitseinschränkungen hat, für den sind Futonbetten eine gute Option. Aber wenn du lieber sanft oder seitlich schlafen möchtest, solltest du darauf verzichten.

Auch ein Futon ist eine stilvolle Alternative zu einer Gastmatratze, denn man kann den Futon zusammen mit der Futonmatratze zusammenrollen und leicht verstaut werden. Auf Wunsch können Sie sich einen Futon nach Maß maßschneidern oder selbst ein Klappbett einrichten. Der japanische Futon ist hauptsächlich aus einer Füllung aus reiner Baumwolle, während der Western-Futon oft mit luftdurchlässigen natürlichen Fasern wie z. B. Frischwolle, Rosshaar, Naturlatex und Kokosfaser befüllt wird.

Infolgedessen ist eine solche Matratze pflegeleichter als ihr japanischer Pendant und zeigt zudem eine höhere Geschmeidigkeit. Der futonische Bettrahmen ist in der Regel aus Kiefernholz (hauptsächlich Kiefer und Buche) oder Metal.

Mehr zum Thema