Futon Federkernmatratze

Federnde Matratze Futon

Der klassische Futon ist für Europäer sehr ungewöhnlich. Das Futon wurde an die europäischen Normen angepasst und wurde zu einer Futonmatratze. Sie schlafen bequem und ruhig auf der Futon-Federmatratze. Der Futon Matratze ist nun die Matratze, die in einem Futon Bett oder auf einem Rollrost platziert wird. Als Futon kommt die Matratze aus Japan.

Was schläfst du auf Futon?

Die Bezeichnung Futon stammt vom traditionellen japonischen Doppelbett, das in der Regel eine auf dem Erdboden aufliegend ist. Die japanische Bezeichnung Futon steht für Blanket, aber im Allgemeinen für den Ausdruck Schlafplatz. Der japanische Futon besteht aus einer Schlafmatte und einer Tagesdecke. Im Westen werden Futon-Matratzen in der Regel auf einem Niederbettrahmen mit Sprossenrahmen - dem Futon-Bett - platziert.

Sie sind in vielen Variationen und mit diversen Ausstattungen erhältlich, z.B. ein Klappbett mit Nachttisch. Eine weitere Tendenz in den Westländern ist das Futon-Sofa, oder Futon-Sofa, das als normales Sofa, aber auch als Futon-Sofa-Bett - also als Futon-Couch mit Schlaf-Funktion - umgebaut und verwendet werden kann.

Da futonische Matratzen leicht zu lagern sind, sind sie sehr populär. Oftmals kann man ein Klappbett mit Bettmatratze und Federholzrahmen kaufen. Wem es traditionsgemäß typisch japansisch ist, erwirbt sich als Auflage wahlweise noch eine Tatami-Matte an den Futon. Unter Tatami versteht man Reisstrohmmatten, die als Polstermaterial fungieren und den Futon zum Durchatmen bringen.

Der japanische Futon ist sehr schlank und wenn er unmittelbar auf dem Fußboden ruht, wäre die Liegenfläche sehr hars. Zum Beispiel könnte ein Raum sechs Tatami sein. Ein Rollgitter kann im westlichen Teil auch eine alternativere Unterkonstruktion sein, so dass genügend Atemluft in den Futon gelangen kann.

Was schläfst du auf Futon? Aufgrund der Materialen im Futon kann der Schulternraum nicht abgestützt werden, so dass seitliche Läufer nur schwer einschlafen können. Natürlich hat eine schmale Matratze keine speziellen Bereiche für gewisse Bereiche des Körpers. Bei Rücken- oder Bandscheibenproblemen sollte man besser auf die Verwendung von Zukunftsmusik ganz ausweichen.

Mit einem Futon kann ein Raum visuell aufgewertet werden, aber als Ergänzung zu qualitativ hochstehenden Latexmatratzen, wie z.B. Federmatratzen oder Hartschaummatratzen, ist er nur eine Bedingtheit. Wer auf einer stabilen Oberfläche auf dem Ruecken schlafen will und keine Gesundheitseinschränkungen hat, für den sind Futonbetten eine gute Option. Aber wenn du lieber sanft oder seitlich schlafen möchtest, solltest du darauf verzichten.

Auch ein Futon ist eine stilvolle Alternative zu einer Gastmatratze, denn man kann den Futon zusammen mit der Futonmatratze zusammenrollen und leicht verstaut werden. Auf Wunsch können Sie sich einen Futon nach Maß maßschneidern oder selbst ein Klappbett einrichten. Der japanische Futon ist hauptsächlich aus einer Füllung aus reiner Baumwolle, während der Western-Futon oft mit luftdurchlässigen natürlichen Fasern wie z. B. Frischwolle, Rosshaar, Naturlatex und Kokosfaser befüllt wird.

Infolgedessen ist eine solche Isomatte pflegeleichter als ihr japanischer Pendant und zeigt zudem eine höhere Geschmeidigkeit. Der futonische Bettrahmen ist in der Regel aus Kiefernholz (hauptsächlich Kiefer und Buche) oder Metal.

Mehr zum Thema