Futon Decke

Decke Futon

(gefüllt mit reiner Baumwolle) Futonmatratze und andererseits die Futondecke. Im 19. Jahrhundert begannen die Japaner, Decken für das Bett zu benutzen. Sie heißt Kake-Buton und besteht in der Regel ebenfalls aus Baumwolle. Die japanische Bezeichnung Futon bedeutet Decke, steht aber im Allgemeinen für den Begriff Schlafplatz.

TUTON ??, wörtlich: "Stoffkörper" ist das alte japanische Wort für "Decke" / "Schlafplatz/Schlafplatz".

Decken & Deckbetten > Für alle Jahreszeiten

Durch die wunderbare Klimasteuerung aus feinen natürlichen Fasern können Sie Ihren nächtlichen Schweiß / Frost hinter sich haben. Welches Tuch du brauchst, ist im Grunde ganz simpel. Sie benötigt unter der Decke eine Raumtemperatur von 30-35°C, nahe der Körperklima, damit wir nicht einfrieren, sondern locker einpennen. Es muss zudem ausgetrocknet sein (Klimaanlage), damit wir nicht ins Wasser fallen, unsere Körperhaut nicht einatmen und ausschlafen können.

Eine Decke muss die Wärme des Körpers speichern, aber die Feuchtigkeit des Körpers abführen. Ein Naturfasertuch kann dies ausgezeichnet und wenn es das Passende für dich ist, kannst du nachts schweißen oder bald das Einfrieren aufgeben. Auch wenn das nicht Ihr Anliegen ist, werden Sie die sanfte Klimaanlage einer Naturgleitfaserdecke bald zu schätzen wissen.

Natürliche Fasern können diffus wirken, d.h. Feuchtigkeit passieren lassen (im Unterschied zu Plastik oder Federn) und so die Raumklimatisierung Ihres Organismus optimal regulieren. Wir haben ein größeres Beladungsgewicht als sonst und sind daher auf den ersten Blick etwas teuerer (weil wir keinen Preisvergleich, sondern eine gute Nachtruhe machen wollen). Camel Down ist feiner in der Ballaststofffaser, daher dicker, besserer Halt der Hitze; für diejenigen, die Hitze benötigen, erste Wahl. Der Camel Down ist für alle, die Hitze benötigen.

Kaschmir ist viel feiner in der Ballaststoffzusammensetzung und daher dicker, voluminöser und fühlbarer bei gleicher Masse; die nobelste und klimafreundlichste Flor. Die Seide hat eine sehr geschmeidige Oberfläche und führt die Hitze gut ab, so dass sie relativ leicht kühlt; ideal als sommerliche Decke. Besonders praxisnah ist die 4-Saison-Kombination, bestehend aus einer mittelgroßen Zwischendecke für das mitteleuropäische Mittelwetter und einer hellen Sommermatte für warme Sommerwochen, mit der Option, beide in den kühlen Jahreswochen zu kombinieren.

Wer es besonders wärmend mag, sollte eine Duo-Decke für den Übergangsbereich und eine helle Decke für den Hochsommer sowie eine zusätzliche Decke für den Wintersommer verwenden. Es ist am besten, die beiden Zimmerdecken nicht zu verbinden, sondern die helle Decke darüber zu legen. Dies ist sinnvoller, da a) die Temperatur einfacher zu ändern ist und b) es nicht schön ist, wenn die Bettdecken im Bettwäschebezug komprimiert sind.

Praktische Empfehlung: Die dickere Decke in den Bettdeckenbezug einziehen, die hellere (offen oder in einem getrennten Bettdeckenbezug) darüber legen oder je nach Witterung herunterlassen. Der Mann hat manchmal ein Wärmeproblem und sollte daher nicht unter Kunstdecken oder Gefiedern übernachten; die mittelgroße Merino-Decke ist für die meisten ausreichend.

Falls du kälteempfindlicher wirst (mit steigendem Alter), nimm Kamelflausch oder eine Duodecke. Anfänger sollten mit einer Überbrückungsdecke für den Merinobereich beginnen, im Frühjahr mit einer hellen. Oft haben die Damen ein Erkältungsproblem und werden daher unter einer Duo-Decke (Kamelflaum oder Merino) oder einem 4-Saisonanzug gut versorgt. Anfänger sollten mit einer Wechseldecke des Typs Mercedes im Herbst und einer Duo-Decke im Herbst beginnen.

Sämtliche Bettdecken wie das Luftbett, aber Baumwolldecken benötigen gelegentlich ein schönes Sonnebad, um lange Zeit empfindlich zu sein. Die effektivste Art, Hitze kühl zu regeln, wenn man ins Schlafen geht, ist die richtige Bettwaesche. Baumwollsatin hat durch seine glatte Textur einen hohen Wärmeübergang und damit einen Kühleffekt (je feiner die Drehung, um so intensiver ) und ist daher für den sommerlichen Gebrauch gut geeignet.

Für den Sommer benötigen Sie eine Bettwaesche, die Sie warm hält:

Auch interessant

Mehr zum Thema