Erfahrungen Bodyguard Matratze

Erlebnisse Bodyguard Matratze

Die beste Matratze im Test auf Rückenschmerzen? die ihre positiven Erfahrungen mit der Umwelt on- und offline teilt. Erfahrung mit der Anti-Kartell-Matratze Nicht nur der derzeitige Testsieger im Matratzen-Test der Sammlung Warnentest, sondern vermeintlich auch die beste Matratze, die je getestet wurde, ist die Bodyguard-Matratze. Ich war gespannt, wann vor einem Jahr der Erwerb einer neuen Matratze lange ausstehend war. Bis dahin hatte ich auf einer Badenischen Hartschaummatratze übernachtet, die auch einen Test bei der Foundation warnte.

Die Matratze war nach 2 Jahren unglücklicherweise etwas abgenutzt, es gab keine sichtbaren Hohlräume, aber ich bemerkte, dass der Kaltschaum an einigen Orten kompaktiert und nicht mehr so gut gestützt war. Oft hatte ich Beschwerden in der Schultern und auch im Unterrücken. Bei mir ist es ein Beistellschläfer und nach einer langen Suche, häufigen Tests in verschiedenen Spezialgeschäften und einem falschen Kauf habe ich mich schließlich für die Anti-Kartell-Matratze mitgenommen.

Die anderen vergleichbaren Bettwarenkonzepte waren eindeutig günstiger, mit 199 Euro habe ich diese Matratze relativiert. Während des im Matratzenfachhandel liegenden Tests hatte mir eine Gel-Textmatratze von Schlaraffia versichert, die jedoch über 700 Euro kosten würde. Die Lieferfristen mögen heute zwar verkürzt sein, aber vor einem Jahr lagen die guten Testergebnisse der Sammlung noch nicht so lange zurück.

Entsprechend begehrt war die Matratze. Also musste ich mehrere Woche auf die Matratze ausharren. Wenn ich die Matratze wieder kaufe, würde ich sie bei Amazon in Abhängigkeit von der vorhergesagten Lieferzeit nachbestellen. In einem Pappkarton wurde die Matratze gesaugt. Ich bemerkte gleich, dass sich der Überzug erheblich von konventionellen Bettwaren unterscheidet.

Der silberne Belag wirkt viel weicher. Während meiner Recherchen habe ich herausgefunden, dass diese Referenz in der Tat etwas Besonderes ist. Einerseits ist sie nicht ausgepolstert, was die Liegeneigenschaften der Matratze nicht beeinträchtigt. Diese Problematik gibt es bei einigen Produzenten, die ihre Matratze mit stark wattierten Decken abdecken, die dann die Punktlastizität der Matratze mindern.

Darüber hinaus sollte dieser Bettwäsche besonders für Allergien geeignete sein, so dass es sinnvoll ist. Die Hülle des Bodyguards ist zunächst unbekannt, aber mit einem dickem Laken darüber ist alles wie immer. Das sind aber kleine Dinge, mit denen ich gut auskommen kann, dieser Punkt estand hat auch nicht dazu geführt, dass im Prüfungstest der Sammlung Warmentest Punkte abgezogen wurden.

Sie wird in zwei Versionen angeboten, H2 (weich) und H3 (mittel), jede Matratze hat zwei Liegenhärten (eine der Seiten ist fester als die andere). Da ich eine Leichtperson (55kg) bin, habe ich die Soft Bodyguard Matratze nach den Empfehlungen des Herstellers mitgenommen. Jetzt schlaft mein Mann auf der harten Matratze, also habe ich einen Direktvergleich.

Hier sollte man sich nicht betrügen lasen und die schwierigere Version hastig anordnen. Für alle Menschen mit einem Gewicht von weniger als 70 kg wird die Soft Bodyguard-Matratze besonders empfehlenswert, diejenigen, die weniger als 70 kg wiegen, sollten sich nicht für das härtere Model entschließen, weil sie vielleicht denken, dass sie gern heftiger schlafen.

Viele Erfahrungen und Prüfberichte im Netz belegen dies. In den Kommentaren einiger Websites berichteten Benutzer, dass sie die mittelstarke Matratze versehentlich geordert und dann gegen die Soft-Matratze ausgetauscht haben. Da ich auf der Weichseite des H2 schließe, empfinde ich es nicht als zu sanft, aber ganz richtig, ich lege mich in eine seitliche Position und in eine liegende Position gerade.

Die Matratze wirkt wie ein Zwischenprodukt zwischen Kalt- und Gelsand. Der Bodyguard ist dehnbarer als die mir bekannten Matratzen aus Kalt-Schaum. Sie liegen darauf und haben nach einer kurzen Zeit das Gefuehl, dass sich die Matratze wirklich an die K??rperform anpaßt. Im seitlichen Bereich senkt sich meine Schultern leicht, da ich auf dieser Matratze schliefe, habe ich keine Schmerzen mehr.

Mittlerweile habe ich keine Beschwerden mehr im Lendenwirbelbereich, es ist beinahe ein kleines Problem, während ich am Morgen mehrfach in der Nacht mit Schmerzen im Ruecken aufwachte und es den ganzen Tag dauerte, jetzt habe ich sehr wenig Gegenwehr. Deshalb hatte ich bisher nicht daran geglaubt, dass der Schmerz allein von der Matratze kommen könnte.

Ich war wirklich erstaunt, dass diese Matratze so viel besser ist. Nachdem ich die erste Testwoche mit der Bodyguard-Matratze verbracht hatte, war ich noch nicht ganz sicher. Obwohl die ersten Abende sehr gut waren, hatte ich nach drei Abenden Rückenschmerzen. Dabei handelte es sich um ein Markenzeichen (kein billiger Lattenrost) von der Matratze Concord mit vielen Verstellmöglichkeiten, die ich zusammen mit meinem Kollegen für meinen Körper richtig angepasst hatte.

Auch die Extremitäten (sehr schwer, sehr weich) und das alles mit meiner ehemaligen Matratze, als sie noch frisch war, hatte ich getestet und es war gut, die Änderungen zu bemerken. Welcher Federungsrahmen für die Bodyguard-Matratze? Bei meiner Forschung stieß ich auch auf einen Lattenrost-Test der Sammlung warntest. Der aktuelle Matratzen-Test der Sammlung war ein Indiz dafür, dass die Bodyguard-Matratze (und alle geprüften Federn überhaupt) die besten Liegeneigenschaften auf einer simplen Holzscheibe aufweist.

Dabei kam die Südtiroler Kulturstiftung zu dem Schluss, dass grundsätzlich alle elastischen und einstellbaren Federungsrahmen die Liegenschaften von Lattenrosten beeinträchtigen. Vorher habe ich die Bodyguard-Matratze ganz normal auf den Fußboden gestellt, um sie auszuprobieren und den Effekt zu spür. Die Matratze auf dem Fußboden fühlte sich ganz anders an als auf meinem Federstahl.

Da ich auf einem soliden Federbein schließe, bin ich total ausgelassen. In der Nacht habe ich keine Rückschmerzen mehr, meine Schultern schlafen nicht mehr in einer seitlichen Position ein und ich erwache morgen ohne Schmerzen. Ein verstellbarer Federungsrahmen muss nicht unbedingt schlecht sein, mein Mann verschläft die härtere Ausführung H3 und verwendet dennoch einen einstellbaren Federungsrahmen.

Zum Vergleichen platzieren Sie die Bodyguard-Matratze auf Ihrem Federholzrahmen und auf dem Boden und sehen Sie, welches Gefühl Ihnen am besten liegt. Selbst nach einem Jahr kann ich noch sehr gut auf der Matratze schlafen. In der Zwischenzeit habe ich die Matratze einmal gewendet, um sie gleichmässig zu laden.

Vor vielen Jahren kaufte ich eine billige Matratze, die anfangs gut war, aber bereits nach drei Vierteljahrgängen fertig war. Das ist hier nicht der Fall, die Matratze wirkt wirklich noch wie neu. Aktualisierung: Nach knapp zwei Jahren ist die Matratze noch sehr gut, das Gewebe hat sich nicht geändert.

In der Zwischenzeit habe ich die schwierigere Version getestet und empfinde sie als noch angenehm. Der Grund dafür ist, dass sich der harte (dunkle) Schaumstoff etwas widerstandsfähiger (elastisch) anfühlt, obwohl er etwas straffer ist. Deshalb schließe ich im Moment auf der harten Partie. Bestelle die Matratze hier bei Amazon: Schlussfolgerung: Die Bodyguard-Matratze hat mich vollkommen überzeugt.

Noch nie habe ich so gut auf einer Matratze ausgeschlafen, auch nach einem Jahr. Meine Empfehlung: Bestelle die Matratze in der vom Fabrikanten für dein Gewicht angegebenen Härteklasse.

Mehr zum Thema