Encasing Krankenkasse Bezahlt

Umhüllung der bezahlten Krankenversicherung

Die Kosten für spezielle Kissen und Bettdecken werden jedoch nicht immer übernommen. Weißt du, ob die WGKK etwas zahlt? Viele Krankenkassen zahlen oder subventionieren unsere Hüllen. Zumindest die Matratzenhülle muss das Geld bezahlen. Die Umhüllungen werden von der Krankenkasse übernommen, wenn sie vorgeschrieben sind.

Die Feinde in meinem Lager.

Laut einer aktuellen Untersuchung sind Kokos- oder Schaumstoffmatratzen zu bevorzugen, da sie weniger von Milben bevölkert sind als andere Kunstfasermatratzen und Kapok (Rosshaar). Zum Schutz vor Allergenen reicht dies jedoch nicht aus, denn diese üblichen Abdeckungen lassen den Kot der in der Katze sitzend in der Katze immer wieder durch.

Dies kann nur durch ganz spezielle Verpackungen, sogenannte Hüllen, verhindert werden. Anders als in Deutschland zahlen die Krankenversicherungen in Österreich keine Hüllen. Für sie ist dies nicht nur eine kundenorientierte Präventionsmethode, sondern auch ein zuverlässiger Indikator: "Eine (interne) Kosten-Nutzen-Analyse hat gezeigt, dass der Kortisonkonsum bei fortgeschrittenen Allergien (Asthma) über dem Aufwand für solche Einhausungen liegt.

Feuchtigkeit reduzieren: Am angenehmsten sind Milben bei einer Temperatur zwischen 25 und 30 °C und einer Feuchtigkeit von 65 bis 80 vH. Achte darauf, dass die Feuchtigkeit etwa 50 prozentig ist (mit einem Feuchtigkeitsmesser überprüfen) und vermeide alles, was sie vergrößert - jedenfalls im Schlafbereich: Befeuchter, Verdampferschalen, Kleidung auf dem Kleiderständer.

Bessere Geschmeidigkeit der Böden: Die Milbe kann nicht auf Glattböden (Parkett, Laminat, Kork) haften. Wenn es den Hausstaubmilben zu warm wird, fliehen sie vom Teppichboden nach oben bis zum Stapel. Kalt und warm für Kuscheltiere: Das Kuscheltier Ihrer Kleinen sollte auch regelmässig in der Waschtrommel oder im Gefrierschrank gewaschen werden (Milben überstehen keine hohen Temperaturen oder Minusgrade).

Welches Allergiemittel bezahlt die Krankenkasse? | Essen Allergien und Inkompatibilitäten Diskussionsforum

Deshalb bin ich bei einer GKV tätig - und wir bezahlen auch besondere Bettzeug- und Matratzenabdeckungen, z.B. wenn Sie allergisch gegen Hausstaubmilben sind. Dies geschieht bei uns durch feste Beträge, so dass der Versicherungsnehmer, wenn er die Rabattpreise von unserem Geschäftspartner erhält, sie kostenlos erhält, wenn er andere von einem anderen Unternehmen möchte, bezahlt er sie bei Bedarf.

Als Privatversicherter finden Sie in Ihrem Kleinformat die relevanten Informationen, d.h. die Liste der von Ihnen versicherten Dinge. Wenn solche Beihilfen aufgelistet sind, gibt es etwas - wenn nicht, dann gibt es nichts.

Mehr zum Thema