Druckentlastung

Entlastungsdruckregler

Durch diese Druckentlastung dehnen sich die Gesteine aus. Druckentlastung ist der Prozess, bei dem der Druck auf ein Objekt abnimmt. Die Verwitterung durch Druckentlastung wird durch den Abbau von überlagerten Gesteins- und Eismassen verursacht. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Druckre Entlastung" - English-German dictionary and search engine for English translations. Die flammenlose Druckentlastung sichert die inneren Anlagenteile und reduziert die Sicherheitsbereiche auf ein Minimum.

Literatur[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Druckentlastung ist definiert als die Druckentlastung eines Feststoffes oder einer Flüssigkeit, z.B. durch einen Luftdruckabfall oder eine Reduzierung der Auflastsituation. Die Druckentlastung ist in der Naturphysik, Materialwissenschaft und den Geo-Wissenschaften die Quelle für zahlreiche Erscheinungen und eine wesentliche Quelle für Volumenveränderungen und die daraus resultierenden Vorgängen.

Im Falle von Gasturbinen steigt das Gasvolumen - entsprechend den gasgesetzlichen Vorschriften - deutlich an, was beispielsweise in technischen Anwendungen in Kühlanlagen zum Einsatz kommt, aber zu unerwarteten Leckagen von Erdgasen aus dem Erdreich bei der Gewinnung von Rohöl führen kann. Druckbehälter werden in der Technologie in gewissen Leistungsphasen oder selbsttätig über Überdruckventile entlastet - z.B. in Dampferzeugern, Druckkochern oder bei der Entlüftung eines Atomreaktors.

Befindet sich eine zu verdampfende Lösung unter Atmosphärendruck oder anderem gasförmigem Luftdruck, steigt die Verdampfungsrate mit abnehmendem Luftdruck, was im extremen Fall zu einer schnellen Sublimierung in den Gaszustand der Aggregation auch unter dem Gefrierpunkt führt. Werden dagegen Gasen in Druckflüssigkeiten aufgelöst, bilden sich bei plötzlichem Druckabfall Blasen, wie Robert Boyle 1670 merkte.

Jede Druckentlastung führt bei Feststoffen und Gestein nur zu einer geringen Volumenänderung, die sich jedoch in Form von Rissbildungen, Spalten und anderen Phänomenen in Form von Volumenausdehnung manifestieren kann.

Mehr zum Thema